powered by Motorsport.com
Startseite Menü

G-Power AMG E 63 S (2019): Neue Turbos machen das Biest zum Endgegner!

Tuner G-Power bietet ein umfangreiches Motortuning für dem Mercedes-AMG E 63 S. Die Leistung des Dampfhammers steigt um fast 200 PS. Alle Infos und Preise

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Tuner G-Power aus dem bayerischen Aresing ist mit hanebüchen potenten Umbauten von Autos der M GmbH bekannt geworden. An sich schon schnelle BMWs noch viel schneller machen, also. Mehr und mehr verschrieb man sich zuletzt aber den renitenten Produkten aus Affalterbach. Mit einem reichlich wahnsinnigen AMG C 63 sorgte G-Power zuletzt für Aufsehen. Jetzt ist der große Bruder dran.

G-POWER E 63 S AMG Zoom

Wer schon mal das Vergnügen mit einem serienmäßigen E 63 S hatte, wird sich über wenig beschweren können. Am allerwenigsten übrigens über mangelnde Leistung. Wie das Limousinen-Urviech dank 612 PS und 850 Nm anreißt, ist schwer in Worte zu fassen. Und doch weiß jeder, der sich mit der Materie auskennt, dass der AMG-Vierliter-Biturbo-V8 beängstigenderweise noch deutlich mehr im Köcher hat. 

Tuner G-Power zeigt das nun erneut, spendiert dem Aggregat einen Turbolader-Umbau mit optimierten Turbinenrädern und CNC-gefrästen Gehäusen. Dazu kommen neue Edelstahl-Downpipes samt Kat, eine Edelstahl-Abgasanlage und die Abstimmung mit der hauseigenen Performance-Software V3. All das bringt offenbar eine Leistungssteigerung von ziemlich irren 188 PS und 150 Nm. Die 800 PS liegen bei 5.500 U/min an, die 1.000 Nm Drehmoment bei 4.000 U/min.

Preis

Der komplette Umbau liegt bei 18.200 Euro. Der Lohn: Die 0-100-km/h-Zeit fällt um 0,3 auf 3,1 Sekunden. Außerdem verspricht der Tuner eine Höchstgeschwindigkeit von "weit mehr als 300 km/h". Serienmäßig ist ja bei elektronisch begrenzten 250 Sachen Schluss, was sich in etwa anfühlt, als würde man aus nächster Nähe mit einer Abrissbirne gegen eine Wand geklatscht.


G-Power E 63 S AMG

Optisch belässt der Tuner den monströsen 63er weitgehend im Serienzustand. Weitgehend bedeutet: Auf Wunsch gibt es 21 Zoll große Schmiederäder mit 265er und 305er-Bereifung. Das Ganze für 8.950 Euro. 

Ein Video des G-Power E 63 S, in dem er etwas arg enthusiastisch durch eine Parkgarage pflügt, sehen Sie unter diesem Absatz. Dort können Sie das Monster auch hören und beschleunigen sehen und das ist ziemlich schön.

Noch mehr E-63-Tuning-Wahnsinn
Mercedes E 63 S Brabus 800 von Fostla
Dieser E 63 hat fast 900 PS

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops
Genfer Autosalon 2019: Tops und Flops

So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus
So gut sehen teure Autos als absolute Basisversionen aus

Opel: Alle neuen Autos bis 2020
Opel: Alle neuen Autos bis 2020

Die faszinierendsten Elektro-Supersportwagen
Die faszinierendsten Elektro-Supersportwagen

Neue SUVs 2019/2020
Neue SUVs 2019/2020

Suzuki Jimny 2019: Die verrücktesten Tuningprojekte
Suzuki Jimny 2019: Die verrücktesten Tuningprojekte

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!