• 20.08.2022 11:59

  • von Christopher Smith, Übersetzung: Stefan Wagner

Ford Mustang 2023 Rendering: Alles, was wir bisher wissen

The 2023er Ford Mustang könnte den Anfang vom Ende für den Verbrenner im berühmten Pony Car bedeuten - Aber vorerst bleibt der V8 am Leben

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Ära des Verbrennungsmotors neigt sich dem Ende entgegen, aber für den Ford Mustang ist sie noch nicht vorbei. Im September 2022 wird ein völlig neues Pony Car vorgestellt und obwohl wir den langfristigen Plan für Fords Dauerbrenner-Schlachtross noch nicht kennen, wird die siebte Generation auf die gleiche Weise starten wie die erste Generation vor fast 60 Jahren: durch die Umwandlung von Benzin in Lärm, Qualm und ein breites Grinsen.

Titel-Bild zur News: 2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering

2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering Zoom

Seit einigen Monaten fahren uns nun schon getarnte Mustang-Prototypen in Coupé- und Cabrioform vor die Linse. Ford-Offizielle haben auch schon die ein oder andere Andeutung darüber gemacht, was für die nächste Generation des Autos zu erwarten ist. Manches wurde sogar schon bestätigt. Wir wissen also bereits ein bisschen was über den kommenden Mustang - sowohl zum Design, als auch in puncto Mechanik.

Ford Mustang 2023: Antriebsstrang

Während der Dodge Challenger seinen V8 in der nächsten Generation verlieren wird, können Mustang-Käufer noch immer einen großen Benziner bekommen. In einem frühen Erlkönigvideo hörten wir bereits einen V8-Mustang-Prototypen mit unverkennbarem Soundtrack. Einige Zeit später bestätigte ein Ford-Manager ohne Umschweife, dass der neue Mustang seinen V8-Motor behalten wird. Damit ist mit ziemlicher Sicherheit der 5,0-Liter-Achtzylinder gemeint, der noch ein bisschen mehr als die derzeit angebotenen 450 PS leisten könnte.

Allerdings gibt es einen kuriosen V8-Joker, der 2020 auftauchte. Der ehemalige Präsident von Unifor, einer großen kanadischen Gewerkschaft, die mit der Autoindustrie verbunden ist, sagte, dass Ford einen neuen 6,8-Liter-V8-Motor in "Derivaten für den Mustang und den F-150" anbieten würde. Dieser Motor würde aus dem Ford-Werk in Windsor, Ontario, stammen, wie es in einer Pressemitteilung von Unifor heißt. Ford hat nie weitere Informationen zu diesem Motor gegeben, und seitdem hat man nichts mehr von ihm gehört. Aber eine öffentliche Erklärung eines Gewerkschaftspräsidenten ist schwer zu ignorieren.


Fotostrecke: Ford Mustang (2024) soll im September in Detroit debütieren

Abgesehen vom V8 wird der 2,3-Liter-EcoBoost-Vierzylinder voraussichtlich aus dem aktuellen Modell übernommen. Und was ist mit Elektroantrieb? Das ist die große Frage, die den Mustang der siebten Generation umgibt. Gerüchten zufolge könnte Ford einen Plug-in-Hybrid-Mustang mit Allradantrieb anbieten. Nichts dergleichen wurde von Ford bisher bestätigt oder auch nur angedeutet. Zumindest zur Markteinführung erwarten wir also nichts Elektrisches.

Unabhängig von der Motorisierung können die Liebhaber des Selberschaltens die Leistung auch auf altmodische Weise verwalten. Ford hat bestätigt, dass der neue Mustang neben einem Automatikgetriebe auch ein Sechsgang-Schaltgetriebe haben wird.

Ford Mustang 2023: Design

Beim Design des Mustang lässt Ford aller Voraussicht nach nichts anbrennen. Unsere exklusiven Renderings der siebten Generation lassen die Tarnung all der durchgesickerten Prototypen-Bilder verschwinden und enthüllen einen etwas größeren Kühlergrill für das GT-Modell. Ähnlich wie beim aktuellen Mustang Shelby GT500 ragt er weiter in die untere Frontpartie hinein. Die Lufteinlässe dürften ebenfalls wachsen. Die Scheinwerfer erhalten einen schlankeren, klaren Look. Bei den EcoBoost-Modellen wird der Kühlergrill gleich bleiben, aber es könnte kleinere Lüftungsöffnungen im unteren Teil der Frontschürze geben.

2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering

2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering Zoom

Im Profil wird sich der neue Mustang nicht wesentlich vom Vorgängermodell unterscheiden. Der Radstand scheint gleich zu bleiben, auch an den Proportionen wird sich sehr wenig ändern. Die C-Säule des Neuen scheint schlanker zu sein, lässt so mehr Platz für größere Seitenfenster. Und obwohl wir noch keinen richtigen Blick auf die Rückleuchten des neuen 'Stang erhaschen konnten, wären wir doch überrascht, wenn man das ikonische Design mit den drei vertikalen Balken nicht beibehalten würde.

Was Ausstattungsvarianten und -Pakete betrifft, haben wir bereits einen Prototypen mit aggressiven Auspuffendrohren, größeren Bremsen und grippigeren Reifen gesehen. Damit ist die Verfügbarkeit eines GT-Performance-Pakets so gut wie bestätigt. Auch Sonderausstattungen wie das California Special dürften irgendwann kommen. Ein leistungsstarkes Shelby-Modell dürfte es ebenfalls wieder geben, aber das ist wahrscheinlich noch ein bisschen hin. Über limitierte Modelle wie Mach 1, Boss oder Bullitt ist noch nichts bekannt.

Ford Mustang 2023: Interieur

Über den Innenraum des neuen Mustang ist weniger bekannt, aber er dürfte sein eher konventionelles Layout behalten. Ein größeres Touchscreen-Display wird oben auf einem vereinfachten Armaturenbrett sitzen. Es wird wohl einige - wenn auch nicht alle - klassischen Bedienelemente in Schalter-Form überflüssig machen.

2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering

2024 Ford Mustang Motor1 Unofficial Rendering Zoom

Für die Instrumente erwarten wir ein separates digitales Display. Erlkönigbilder zeigen aber, dass sie nicht unter einem einzigen großen Bildschirm verbunden sein werden, wie wir es etwa von BMW oder Mercedes kennen. Ob fortschrittliche Technologien wie das Blue-Cruise-System von Ford verfügbar sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ford Mustang 2023: Preis und Marktstart

Für den neuen Mustang liegen erwartungsgemäß noch keine Preisinformationen vor. Der Vierzylinder ist in Deutschland derzeit nicht mehr zu haben. Der GT mit V8 beginnt bei 55.500 Euro. Man kann davon ausgehen, dass die Preise beim Nachfolger etwas anziehen werden. Wenn er denn überhaupt noch zu uns kommt.

Ford rüstet sich für die Zukunft

Ford zeigt Scheinwerfer, die Zeichen auf die Straße projizieren
Ford Edge (2023): Nächste Generation in China enthüllt

Ford wird den Mustang am 14. September 2022 vorstellen, kurz vor der North American International Auto Show 2022 in Detroit. Der genaue Zeitrahmen für Bestellungen und Auslieferungen ist noch nicht bekannt, das Auto dürfte in den Staaten aber spätestens im Sommer 2023 bei den Händlern stehen.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt