powered by Motorsport.com
  • 18.08.2022 · 10:42

  • von Christopher Smith, Übersetzung: Manuel Lehbrink

Dodge Durango SRT Hellcat kehrt mit 720 PS ins SUV-Lineup zurück

Ein Modelljahr war einfach nicht genug für das stärkste Serien-SUV der Welt mit Verbrennungsmotor: Der Durango SRT Hellcat wird 2023 eine Zugabe geben

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Die Zukunft bei Dodge wird elektrisch. Aber die lautstarken Hellcat-Modelle mit V8-Power gehen nicht ohne Paukenschlag von der automobilen Bühne. Aus diesem Grund kehrt der Durango SRT Hellcat für eine Zugabe zurück. Und er hat immer noch den gleichen 6,2-Liter-Hemi-Motor mit 720 PS unter der Haube.

2023 Dodge Durango SRT Hellcat Zoom

Das bedeutet, dass das dreireihig bestuhlte Muscle-SUV so schnell ist wie eh und je. Für diejenigen, die eine Auffrischung brauchen: Neben den genannten PS-Leistung ist der Motor auch noch für 868 Nm maximales Drehmoment gut. 100 km/h werden aus dem Stand in 3,6 Sekunden erreicht. Wenn Sie das Gaspedal weiter ganz durchdrücken lässt sich außerdem eine Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h erreichen. Diese Werte sind nicht weit entfernt von den entsprechenden Charger- und Challenger-Modellen.

Ursprünglich sollte der Durango SRT Hellcat nur ein Jahr lang produziert werden - bis 2021. Die Produktion wurde jetzt aber aufgrund der Nachfrage verlängert und Dodge glaubt, dass die Nachfrage "immer noch" vorhanden ist. Daher wurde die Entscheidung getroffen, das SUV für ein weiteres Jahr zu bauen.

"Der Dodge Durango SRT Hellcat hat seit seiner Einführung im Jahr 2020 eine verrückte Menge an Begeisterung und Nachfrage ausgelöst - wir haben sogar seine anfängliche Produktionsserie verlängert - daher erschien es uns angemessen, das stärkste SUV aller Zeiten als Teil unserer historischen Dodge-Modellreihe für das Jahr 2023 wieder auf den Markt zu bringen", so Dodge CEO Tim Kuniskis.


Fotostrecke: Dodge will alle Hellcat-Modelle nach 2023 einstellen

"Muscle-Car-Enthusiasten haben auch Familien, und der 2023er Dodge Durango SRT Hellcat kann diese Familien dorthin bringen, wo sie hinwollen, und hat die Fähigkeit, 8.700 Pfund zu ziehen."

Mehr von Dodge:

Dodge will alle Hellcat-Modelle nach 2023 einstellen
Dodge teasert elektrisches Muscle Car, soll 2024 kommen

Gibt es irgendetwas, das am Zugabe-Modell anders ist? Soweit wir das beurteilen können, nicht - selbst einige der neuen Durango Hellcat-Fotos von Dodge sehen aus wie recycelte Bilder aus dem Jahr 2021. Es scheint, dass das Motto "Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht" hier gilt. Obwohl wir vermuten, dass der Preis zumindest ein wenig anders sein wird.

Dodge hat diese sensible Informationen noch nicht zur Verfügung gestellt, aber im Jahr 2021 war das Modell für rund 82.000 US-Dollar (ca. 80.000 Euro) zu haben. Allerdings vor jeglicher Sonderausstattung. Die Preise für 2023 könnten bekannt gegeben werden, wenn die Hellcat Durango-Bestellbücher im September geöffnet. Wenn es nicht zu Verzögerungen kommt, werden die ersten Fahrzeuge dann Anfang 2023 bei den Händlern stehen. Allerdings - wie so oft - nur bei den US-Händlern. In Europa kann nur der Weg zum Importeur Abhilfe schaffen.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!