powered by Motorsport.com
  • 05.12.2020 · 10:36

  • von José Guzmán, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Dieser Mitsubishi Space Star hat 666.300 Kilometer auf dem Buckel

Ein amerikanisches Ehepaar hat es geschafft, diese Distanz mit ihrem kleinen Mitsubishi Space Star seit 2014 zurückzulegen

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Woran denken Sie bei Autos mit enormen Laufleistungen? Bestimmt an ältere Mercedes Diesel oder den Volvo von Irv Gordon, mit 5,2 Millionen Kilometer wohl der ewige Weltrekordler. Doch es geht auch anders, wie ein Kleinwagen in den USA zeigt: Protagonist ist kein anderer als der Mitsubishi Space Star, in anderen Märkten wie dem nordamerikanischen als Mirage bekannt.

Es geht um einem erstaunlichen Rekord. Tatsächlich hat dieses kleine Fahrzeug satte 414.000 Meilen zurückgelegt, seit seine Besitzer, ein Ehepaar aus Minnesota, es 2014 gekauft haben. Interessanterweise ist der Mitsubishi Mirage eines der billigsten Autos, das man heute in den Vereinigten Staaten kaufen kann.

Jerry und Janice Huot fuhren ihr 2014er Mitsubishi Mirage 414.000 Meilen (umgerechnet 666.268 Kilometer) durch sechs zermürbende Winter im ländlichen Minnesota. Der einzige Grund, warum sie nicht weiter fuhren, war ein zu gutes Angebot des Mitsubishi-Händlers "White Bear", den Kleinwagen im Farbton "Plasma Purple" Anfang dieses Jahres gegen einen neuen 2020er-Mirage einzutauschen.

Mitsubishi Mirage (2014) mit 414.000 Meilen

Mitsubishi Mirage (2014) mit 414.000 Meilen Zoom

Die Huots nannten ihren Mirage "Purple Won" und statteten es mit einem Nummernschild aus, das die Farbe des Wagens und den Spitznamen von Minnesotas Rocklegende Prince wiedergab. Die Farbe des Lacks entsprach außerdem der Farbe des Lieblings-NFL-Teams der Huot, der Minnesota Vikings, was Jerry irgendwann dazu veranlasste, den Mirage zu Janices Geburtstag mit Wikinger-Aufklebern zu verzieren.

Aber wie kommt man auf über 600.000 Kilometer in nur sechs Jahren? "Purple Won" war ein kommerzielles Lieferfahrzeug, schleppte Steine und Mulch für ein Landschaftsbauprojekt und benötigte nichts weiter als die übliche Wartung. Wenn man bedenkt, dass der Mirage mit einem Benzinmotor mit nur 75 PS ausgestattet ist, wird die Leistung noch heldenhafter.

Mitsubishi Mirage (2014) mit 414.000 Meilen

Mitsubishi Mirage (2014) mit 414.000 Meilen Zoom

Doch fragen wir am besten Jerry selbst, wie es zu der enormen Laufleistung kam. Mitsubishi hat uns netterweise diese Arbeit abgenommen.

Wie haben Sie in so kurzer Zeit so viele Meilen angesammelt?

Jerry: "Janice fuhr ihn hauptsächlich auf den ersten 7.000 Meilen oder so, aber als der Winter kam, wollte sie Allradantrieb, also bekam sie einen 2015er Mitsubishi Outlander Sport. Aber dann begann ich, den Mirage für meine Arbeit zu nutzen. Ich bin ein Kurier. Ich liefere Proben von verschiedenen Arztpraxen an Labors, also fahre ich ständig den ganzen Bundesstaat auf und ab und durch die Stadt Minneapolis. Der Mirage hat mich nie im Stich gelassen. Er hat mich sogar mitten im Winter, wenn andere im Schnee steckengeblieben sind, aus unserer Kiesauffahrt hoch und raus gebracht."

Haben Sie das Auto also gehegt und gepflegt?

Jerry: "Nicht im Geringsten! Es wurde das ganze Jahr über draußen abgestellt. Ich habe es benutzt, um Steine und Mulch für unseren Hof zu transportieren. Alles, was wir gemacht haben, war die routinemäßige Wartung. Irgendwann nach 150.000 Meilen mussten wir die Radlager austauschen, und der Anlasser wurde zwischen 200.000 und 300.000 Meilen ausgetauscht, aber das war alles durch die Garantie abgedeckt. Ansonsten schien ein regelmäßiger Ölwechsel zu reichen."

Mehr von Mitsubishi:

Mitsubishi L200 (2021) für Hundebesitzer: Zubehör für Vierbeiner
Mitsubishi Eclipse Cross (2021): Neue Bilder vom Facelift

"Purple Won" darf übrigens weiterleben, wenngleich er wohl in Zukunft nicht mehr so viele Kilometer fressen wird. White Bear nutzt ihn als Werbeträger, weshalb man auch das Eisbär-Maskottchen am Steuer sieht. Und zu Jerry und Janice können wir nur sagen: Gute und sichere Fahrt auf den nächsten 600.000 Kilometern!

Neueste Kommentare