powered by Motorsport.com
  • 24.07.2022 · 16:31

  • von Chris Bruce, Übersetzung: Manuel Lehbrink

Dieser Camper ist ein Kenworth mit Airstream-Aufbau und 1.000 PS

Die Kreation in diesem Video kombiniert einen umgebauten Kenworth-Sattelschlepper und einen alten Airstream - Das Ergebnis ist ein großartiges Wohnmobil

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Wir berichten ja öfter einmal über selbstgebaute Wohnmobile bei Motor1.com. In der Regel wird dabei ein vorhandener Lkw oder Transporter so umgebaut, dass man darin wohnen kann. Die Kreation in diesem Video ist so ähnlich, nur dass der Erbauer einen modifizierten Kenworth und einen alten Airstream kombiniert. Das Ergebnis ist ein verrückter Camper, der viel positive Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Kenworth-Camper mit Airstream-Aufbau

Kenworth-Camper mit Airstream-Aufbau Zoom

Charlie begann mit dem Bau dieses Wohnmobils, als er diesen Kenworth in New Hampshire zum Verkauf fand. Er stand seit 12 Jahren. Nach einer Stunde Arbeit lief der Motor aber wieder. Ein paar Wochen später tauchte dieser Airstream bei einem Nachlassverkauf auf. Charlie schlug auch hier zu und kaufte den Wohnwagen ebenfalls. Anschließend beschloss er, beide Fahrzeuge zu kombinieren.

Ein ziemliches Unterfangen, aber Charlie scheint ein technisches Genie zu sein. Er überholte den ursprünglichen Kenworth mit Bauteilen von Volvo. Jetzt ist der Airstream an den Lkw angebaut, und es gibt sogar einen Durchgang, sodass man vom Fahrerhaus direkt in den Wohnbereich gelangen kann.

Leider bietet das Video nur einen kurzen Einblick in den Airstream-Teil des Fahrzeugs. Allerdings wirkt es ziemlich gemütlich. Es gibt eine Küchenzeile, eine Sitzecke und ein Schlafzimmer. Charlie sagt, dass er dort hinten etwas mehr als 10 Quadratmeter Platz hat.

Große Trucks und coole Camper:

Gewaltiger Freightliner Coronado (2008) Camper steht zum Verkauf
Neues Airstream-Museum zeigt Camper aus 90 Jahren

Doch Charlies Einfallsreichtum scheint keine Grenzen zu kennen. Er hat eine Reihe von Kraftstofftanks zerlegt, um viel Stauraum zu schaffen. Nur ein aufmerksamer Beobachter kann das erkennen. In diesen Fächern finden Dinge wie Werkzeuge und sogar ein aufblasbares Boot. Außerdem hat er genug Propangas an Bord, um einen ganzen Winter lang ohne Nachschub auszukommen.


Als Charlie dann die Motorhaube öffnet, kommt ein beeindruckender Motor zum Vorschein. Es ist ein Cummins KTTA-Twin-Turbo-Reihensechszylinder mit vielen polierten Teilen. Er schätzt, dass das Triebwerk rund 1.000 PS leistet. Selbst wenn er jetzt noch seinen F-150 zusätzlich am Haken hat, sagt Charlie, dass er auf der Autobahn mühelos überholen kann.

Heutzutage nutzt der Erbauer dieses Gefährt allerdings nur noch, um zwischen seinem Zuhause in Texas und dem Nordosten der USA zu pendeln. In diesem Zuge wird auch der Spritverbrauch erwähnt. Bei sparsamer Fahrweise gibt er rund 6,5 mpg an. Dies entspricht umgerechnet rund 36 l/100km.

Quelle: TheBostonTruckerYouTube

Neueste Kommentare