powered by Motorsport.com

Cupra Formentor VZ5: 390 PS starker Fünfzylinder von Audi

Der Cupra Formentor VZ5 bekommt einen starken Motor von Audi - Das Power-SUV ist auf 7.000 Exemplare limitiert - Alle technischen Daten!

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Man kennt das von Geburtstagen: Die besten Geschenke macht man sich oft selbst. So auch bei Cupra. Die Sportmarke von Seat wird drei Jahre alt und beglückt ihre Kunden mit einem neuen Topmodell. Der Cupra Formentor VZ5 bekommt ein Fünfzylinder-Herz von Audi mit hier 390 PS Leistung.

Der 2,5-Liter-TSI-Motor (bekannt aus Audi RS 3 und RS Q3) liefert im Formentor VZ5 eine Leistung von 390 PS (287 kW) und 480 Newtonmeter maximales Drehmoment. Ein Motor, der die Begeisterung hinter dem Lenkrad maximiert.

Das VZ steht im Spanischen für Veloz, was "schnell" bedeutet, das perfekte Autogramm also für die stärksten Versionen des Cupra Formentor. Der Modellname als solcher stammt übrigens vom Kap Formentor auf Mallorca.

Der Cupra Formentor VZ5 wird recht exklusiv sein, denn die Auflage des Fahrzeugs ist auf 7.000 Einheiten begrenzt. Sein Aggregat kombiniert Direkteinspritzung und Turboaufladung, um die Spitzenleistung von 390 PS zwischen 5.700 und 7.000 U/min zu erreichen, während das maximale Drehmoment von 480 Nm bereits ab 2.250 U/min zur Verfügung steht.

Außerdem liefert er einen rhythmischen und einzigartigen Motorsound aus den vier kupferfarbenen Auspuffrohren. Der Motor ist bei Autoliebhabern bekannt und beliebt, aber das Kühlsystem hat zusätzliche Aufmerksamkeit von Cupra erhalten.

Der 2,5-Liter-Motor ist mit einem Siebengang-DSG gekoppelt. Mit dieser Kombination erreicht der Cupra Formentor VZ5 die 100 km/h in nur 4,2 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der VZ5 liegt 10 Millimeter niedriger als der Cupra Formentor VZ mit 310 PS.

Cupra Formentor VZ5

Cupra Formentor VZ5 Zoom

Die adaptive Fahrwerksregelung (DCC) mit 15 Stufen der Dämpfungsanpassung bietet kontinuierlich die beste Abstimmung für jedes Rad, abhängig von den Fahrbedingungen und dem vom Fahrer gewählten Fahrmodus.

Der Formentor VZ5 bietet verschiedene Fahrmodi, die einfach über die Cupra-Moduswahltaste am Lenkrad ausgewählt werden können. Aber das ist noch nicht alles: Mit an Bord ist auch das Allradsystem 4Drive. Man sieht also bis hierhin: Die Unterschiede zum Audi RS Q3 sind nicht sehr groß, wenn man von den 10 PS weniger Leistung absieht.

In den verbreiterten Radhäusern des Formentor VZ5 befinden sich 20-Zoll-Alus samt 18-Zoll-Sechskolben-Akebono-Bremssättel. Da wir gerade bei Äußerlichkeiten sind: Der VZ5 bekommt mehr Carbon und eine spezifische Motorhaube. Ihre Linien sollen den Blick auf den schwarzen Kühlergrill mit dem neuen farblich abgestimmten Rahmen in Sport Black Matt lenken.

Weiter unten bekommt der Stoßfänger einen geänderten Grill. Unterhalb der Scheinwerfer im Cupra-Signaturdesign befinden sich zwei Lufteinlässe, die das aggressivere Gesicht des Fahrzeugs betonen. Der seitliche Frontsplitter aus Kohlefaser leitet die Luft in die Ladeluftkühler um und verbessert so die Kühlung.

Der VZ5-spezifische Heckdiffusor aus Kohlefaser und die diagonalen Vierfach-Auspuffrohre mit Kupferverzierung prägen die Heckansicht. Schließlich trägt der Cupra Formentor VZ5 den Cupra-Schriftzug in Schwarzchrom sowie ein neues exklusives VZ5-Logo, ebenfalls in Schwarzchrom.

Das Design des VZ5 wird durch die Hinzufügung der neuesten Farbe, Taiga Grey, intensiviert. Eine einzigartige Farbe, die speziell für diese limitierte Auflage entwickelt wurde. Zusätzlich zu dieser neuen Außenfarbe wird der Cupra Formentor VZ5 auch in Midnight Black, Magnetic Tech Matt und Petrol Blue Matt erhältlich sein.

Im Innenraum des Cupra Formentor VZ5 gibt es gebürstetes dunkles Aluminium und kupferfarbene Akzente. Die sogenannten CUPBucket-Sitze - wahlweise in petrolblauem oder schwarzem Leder erhältlich - sind tief im Innenraum angebracht und bieten eine ergonomischere, sportlichere Sitzposition.

Darüber hinaus wird der Formentor VZ5 auch mit einem exklusiven Interieur erhältlich sein - progressive Grafiken in Dinamica Black, perforiert mit einem kupferfarbenen Hintergrund, abgerundet durch braune Nappaledersitze - die zur exklusiven Außenfarbe Taiga Grey passen.

Zu den weiteren Highlights im Innenraum gehören das Cupra-Lenkrad, ein 12-Zoll-Infotainment und Konnektivitätslösungen. Was der Formentor VZ5 kosten wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Zum Vergleich: Ein Audi RS Q3 beginnt bei 64.000 Euro, weshalb wir auf rund 55.000 Euro tippen würden.

Die Rivalen des Cupra Formentor VZ5:

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic Facelift (2019) als SUV und SUV-Coupé
Volkswagen Tiguan R (2020) im Test: Sinnlos , aber gut?

Neueste Kommentare

Anzeige

Auto & Bike-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Auto & Bike-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Twitter