powered by Motorsport.com
  • 18.05.2022 · 12:32

  • von Roland Hildebrandt

BMW iX1 (2022) zeigt sich auf offiziellen Erlkönigbildern

BMW rundet sein Angebot an Elektroautos nach unten ab: Noch 2022 soll der IX1 auf den Markt kommen - Jetzt gibt es offizielle Bilder aus der Erprobung

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Es ist ein offenes Geheimnis: Bereits BMW-Chef Oliver Zipse kündigte an, dass es die Neuauflage des X1 auch rein elektrisch geben wird. Jetzt veröffentlicht die Marke offizielle Bilder von der Erprobung des iX1 in Schweden.

BMW iX1 (2022) als getarnter Prototyp in Schweden

BMW iX1 (2022) als getarnter Prototyp in Schweden Zoom

Der Countdown läuft für die dritte Modellgeneration des BMW X1. Jetzt hat der neue BMW iX1 (Stromverbrauch kombiniert: 18,4 - 17,3 kWh/100 km gemäß WLTP; CO2-Emissionen: 0 g/km; elektrische Reichweite: 413 - 438 km gemäß WLTP) auch seine fahrdynamische Erprobung im Wintertestzentrum der BMW Group am nördlichen Polarkreis erfolgreich abgeschlossen.

Auf schneebedeckten Straßen und auf speziell präparierten Eisflächen im Umkreis der nordschwedischen Ortschaft Arjeplog absolvierte er gemeinsam mit den konventionell angetriebenen und den Plug-in-Hybrid-Modellen des neuen BMW X1 die integrierte Applikation seiner Antriebs- und Fahrwerkssysteme. Damit hat der Serienentwicklungsprozess für ein weiteres vollelektrisches Modell der BMW Group seine finale Phase erreicht.

Hohe Reichweiten und kurze Ladezeiten auch bei extremen Minustemperaturen

Der Härtetest bei klirrender Kälte und winterlichen Fahrbahnverhältnissen stellte vor allem die E-Motoren, den elektrischen Allradantrieb, die Hochvoltbatterie sowie die Leistungselektronik und die Ladetechnologie des BMW iX1 auf eine intensive Belastungsprobe.

Seine BMW eDrive Technologie der fünften Generation ermöglicht dank aktuellster Batteriezellen-Technologie und eines intelligent gesteuerten Wärmemanagements auch bei extremen Minustemperaturen kurze Ladezeiten und große Reichweiten.

Mit jeweils einem Elektromotor an der Vorder- und an der Hinterachse, deren Leistungsentfaltung für bestmögliche Traktion und Dynamik exakt koordiniert wird, sowie mit der extrem schnell agierenden aktornahen Radschlupfbegrenzung verfügt der BMW iX1 laut Hersteller außerdem über ideale Voraussetzungen für "souveränen Vorwärtsdrang" auf jedem Untergrund.

Bereits das dritte SUV der Marke mit rein elektrischem Antrieb

Im Wintertestzentrum der BMW Group in Arjeplog lassen sich die Antriebs- und Fahrwerkssysteme neuer Modelle besonders detailliert verfeinern.

Auf schneebedeckten Fahrbahnen und auf den eigens für die Versuchsfahrten präparierten Flächen zugefrorener Seen finden die Entwicklungs- und Testingenieure der BMW Group ideale Bedingungen vor, um die Steuerung der Motoren, des elektrischen Allradantriebs und der Fahrwerksregelsysteme bis in längs- und querdynamische Grenzbereiche hinein präzise aufeinander abzustimmen.

Vor allem die Eisflächen bieten perfekte Möglichkeiten, um das Zusammenwirken von Antrieb und Fahrwerk feinfühlig und unter reproduzierbaren Bedingungen zu erproben und zu optimieren. Das intensive Testprogramm bildet die Basis für jederzeit sicheres, souveränes und BMW typisch sportliches Fahrverhalten und ein stimmiges Gesamtfahrzeugerlebnis.

Der BMW iX1 ist bereits das dritte SUV der Marke mit rein elektrischem Antrieb. Er wird unmittelbar nach der im Herbst 2022 beginnenden Markteinführung des neuen BMW X1 das Modellprogramm ergänzen. Das rein elektrisch angetriebene Modell basiert auf einer flexiblen Fahrzeugarchitektur und wird gemeinsam mit den Verbrennungsmotor- und den Plug-in-Hybrid-Varianten des kompakten SAV auf einer Fertigungslinie produziert.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige