powered by Motorsport.com

Audi: Elektroautos für den FC Bayern München

In jeder Saison bekommen die Spieler des FC Bayern München Autos von Sponsor Audi gestellt - Doch inzwischen gilt: e-tron statt RS

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Seit vielen Jahren werden die Spieler und Verantwortlichen des FC Bayern München mit Autos von Sponsor Audi ausgestattet. Das sorgte desöfteren für Aufregung, wenn den Topstars ein neuer RS 6 Avant oder ein ähnliches Kaliber überlassen wurde. Doch die Zeiten haben sich geändert: Statt dicker 600-PS-V8 Kaliber sind nun Elektroautos angesagt.

Nun gut, dick sind der e-tron und der e-tron Sportback, die Leroy Sané und seine Kollegen bekommen, auch. Aber sie sorgen für ein grüneres Image. Seit 2002 steht Audi an der Seite des erfolgreichsten deutschen Fußballklubs, seit 2011 ist die Marke mit den Vier Ringen zudem Anteilseigner an der FC Bayern München AG.

Im Januar hatten der FC Bayern München und Audi ihre Partnerschaft vorzeitig bis ins Jahr 2029 verlängert. Unter anderem auf der Agenda: die strategische Zusammenarbeit bei innovativen Marketingkonzepten und der Elektrifizierung. Ein wichtiger Schritt ist gemacht: Mit der Übergabe von insgesamt 19 Audi e-tron an die Spieler ist mehr als die Hälfte der Audi-Flotte des FC Bayern elektrifiziert. 

Corona-bedingt fand die Fahrzeugübergabe 2020 nicht auf der Audi Piazza in Ingolstadt statt. In den vergangenen Jahren war dieser Termin vor allem für die Kinder der Audianerinnen und Audianer immer ein Highlight, schließlich sind die Kleinsten oft die größten Fans. 

Cheftrainer Hansi Flick sowie die Bayern-Stars um Kapitän Manuel Neuer und Torschützenkönig Robert Lewandowski übernahmen ihre Autos auf dem Audi-Trainingsgelände am Münchener Flughafen. Nach einer kurzen Einführung in die digitalen Möglichkeiten des e-tron absolvierten die Champions-League-Sieger gleich ein Fahrtraining in ihren neuen Modellen.

"Ich konnte in meiner Zeit beim FC Bayern auch die beeindruckende technische Entwicklung unseres Partners Audi miterleben", sagt Manuel Neuer. "Mein erster Audi vor zehn Jahren war ein Q7 TDI, jetzt fahre ich elektrisch - das ist die Zukunft." wird Neuer weiter zitiert.

"Es ist eine tolle Sache, dass der FC Bayern gemeinsam mit Audi jetzt als erster internationaler Verein elektrisch unterwegs ist", sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, "Die Elektrifizierung unserer Flotte mit dem Audi e-tron sowie die Ausstattung unseres Trainingsgeländes mit Ladepunkten sind gute Beispiele dafür, dass die Partnerschaft zwischen Audi und dem FC Bayern weit über ein normales Sponsoring hinausgeht."

Die Bayern-Dienstwagen im Test:

Audi e-tron S Sportback (2020) im Test: Kraft der drei Herzen

Video: Audi e-tron 55 Quattro (2019) im Test

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!