powered by Motorsport.com
Startseite Menü

24h Le Mans 2019 Live-Ticker

24h Le Mans live: Chronologie des Mittwochs

Live-Ticker der 24 Stunden von Le Mans 2019: +++ Toyota und SMP Kopf an Kopf +++ Beide TS050 Hybrid in Unfälle verwickelt +++ Tracy Krohn übersteht wilden Crash +++

15:38 Uhr

Bestzeiten im 1. Qualifying

LMP1: Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez) - 3:17.161
LMP2: DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzales/Maldonado/Davidson) - 3:26.804
GTE Pro: Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Bomarito) - 3:49.530
GTE Am: Dempsey-Proton-Porsche #88 (Hoshino/Roda/Cairoli) - 3:52.454

00:39 Uhr

Das war's für den Mittwoch!

Damit sind wir mit unserer Coverage des Auftakt-Tages von der 87. Auflage der 24 Stunden von Le Mans fertig. Ein sehr ereignisreiches erstes Qualifying liegt hinter uns. Morgen gibt es nochmal zweimal zwei Stunden Qualifying, dann steht unser Polesetter fest. Bis dahin wünschen wir euch eine gute Nacht!

HIERgibt es das gesamte Ergebnis, HIERgeht es zum Qualifying-Bericht (ein ausführlicher Report folgt im Laufe der Nacht). Und erste Bilder des Tages sind auch bereits eingelaufen.


Fotos: 24 Stunden von Le Mans 2019, Mittwoch



00:14 Uhr

Endstand 1. Qualifying - LMP1

1. Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez) - 3:17.161
2. SMP-Dallara #17 (Sarrazin/Orudschew/Sirotkin) - 3:17.633
3. Rebellion #3 (Laurent/Berthon/Menezes) - 3:19.603
4. Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Alonso) - 3:19.632
5. DragonSpeed-Dallara #10 (Hedman/Hanley/Van der Zande) - 3:20.200


00:12 Uhr

Endstand 1. Qualifying - LMP2

1. DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzales/Maldonado/Davidson) - 3:26.804
2. Signatech-Alpine #36 (Lapierre/Negrao/Thiriet) - 3:26.935
3. United-Autosports-Ligier #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta) - 3:27.338
4. IDEC-Oreca #48 (Lafargue/Chatin/Rojas) - 3:27.847
5. Duqueine-Oreca #30 (Jamin/Ragues/Dumas) - 3:28.653


00:09 Uhr

Endstand 1. Qualifying - GTE Pro

1. Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Bomarito) - 3:49.530
2. Porsche #93 (Pilet/Bamber/Tandy) - 3:49.558
3. Aston Martin #97 (Martin/Lynn/Adam) - 3:50.037
4. Porsche #91 (Lietz/Bruni/Makowiecki) - 3:50.099
5. Porsche #94 (Müller/Jaminet/Olsen) - 3:50.278


00:05 Uhr

Endstand 1. Qualifying - GTE Am

1. Dempsey-Proton-Porsche #88 (Hoshino/Roda/Cairoli) - 3:52.454
2. Project-1-Porsche #56 (Bergmeister/Lindsey/Perfetti) - 3:52.750
3. Dempsey-Proton-Porsche #77 (Campbell/Ried/Andlauer) - 3:53.408
4. Aston Martin #98 (Dalla Lana/Lamy/Lauda) - 3:53.530
5. Spirit-of-Race-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella) - 3:53.793


00:03 Uhr

Alle im Ziel!

Das war's! Vorübergehende Pole-Positions für den Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez), den DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzales/Maldonado/Davidson), den Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Bomarito) und den Dempsey-Proton-Porsche #88 (Hoshino/Roda/Cairoli).

Bis auf den Ford waren alle drei Bestzeit-Autos heute in Unfälle verwickelt: Die LMP-Polesetter sind zusammengestoßen, der Porsche #88 hatte im Freien Training einen Abflug mit nur sanftem Einschlag in Mulsanne.


00:00 Uhr

Zahlreiche Verbesserungen

Gerade aus den GT-Klassen kommen gerade Verbesserungen im Sekundentakt. Die letzten Sekunden laufen runter. Warten wir ab, ob noch jemand eine Rakete zündet.


23:57 Uhr

GTE-Pro-Bestzeit für Ford!

Überraschungsangriff von Harry Tincknell! Als erster GTE-Pro-Pilot knackt er im Ganassi-Ford #67 (Priaulx/Tincknell/Bomarito) die 3:50er-Marke. 3:49.530 Minuten ist der neue Bestwert.

Und Nick Tandy stellt den Porsche #93 (Pilet/Bamber/Tandy) auf die zweite Position. Damit rutscht der Aston Martin #97 auf P3 zurück.

Andy Priaulx Harry Tincknell Ford Ford Chip Ganassi Racing WECGanassi Ganassi Racing Grand-Am ~Andy Priaulx und Harry Tincknell ~

23:55 Uhr

Alonso fährt auf P4

Die Attacke von Fernando Alonso geht nicht ganz an die Spitze, da war wohl Verkehr im Spiel. Platz vier jetzt für den Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Alonso), DragonSpeed damit auf P5 zurückgefallen. Alonso kommt in 3:19.837 als vierter LMP1 unter 3:20 Minuten.


23:51 Uhr

Vierter Porsche schaltet sich ein

Jetzt sind tatsächlich alle vier Porsches auf den Plätzen zwei bis fünf in der GTE Pro gelandet. Damit liegen jetzt alle vier werkseingesetzten 911er im Aston-Martin Sandwich. Mathieu Jaminet hat den Porsche #94 (Müller/Jaminet/Olsen) auf die vierte Position gefahren und damit die #92 (Christensen/Estre/Vanthoor) einen Platz zurückgeschoben.


23:48 Uhr

Auch der DragonSpeed-LMP1 ist wieder rausgegangen

Das Getriebeproblem ist gefixt: Renger van der Zande hat gerade im DragonSpeed-Dallara #10 (Hedman/Hanley/Van der Zande) die Box verlassen.


23:46 Uhr

Beide Verunfallten fahren wieder

Sowohl der Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez) als auch der DragonSpeed-Oreca #31 (Gonzales/Maldonado/Davidson) haben die Boxengasse wieder verlassen. Starke Arbeit der Mchaniker. Und immer wieder unglaublich zu sehen, wie schnell sich LMP-Boliden heutzutage wieder herrichten lassen.

Mike Conway Kamui Kobayashi Toyota Toyota Gazoo Racing WEC ~Mike Conway und Kamui Kobayashi ~

23:41 Uhr

Dritter LMP1 unter 3:20 Minuten

Thomas Laurent hat kurz vor dem Pla-Unfall bewiesen, dass der Rebellion #3 (Laurent/Berthon/Menezes) wieder komplett funktioniert. Nachdem er vorhin für zehn Minuten auf der Strecke geparkt hatte, prügelte er nun den R13 in 3:19.603 Minuten um den Circuit de la Sarthe. Das macht Platz drei, womit der Dragonspeed-Dallara #10 nun auf Platz vier zurückgefallen ist.

20 Minuten noch. Jetzt wird nochmal angegriffen!


23:37 Uhr

Abflug von Olivier Pla

Wenn Alonso eine Attacke starten wollte, muss er sie abblasen. Olivier Pla hat den Ganassi-Ford #66 (Mücke/Pla/Johnson) in den Reifenstapel in der Corvette-Kurve gepfeffert. Sah nach einer Ölspur aus, denn kurz danach rumpelte auch ein Ferrari durchs Kiesbett.


23:25 Uhr

Auch die #8 in Kollision verwickelt

Kaum zu glauben: Auch der zweite Toyota wird in eine Kollision verwickelt, kann nach kurzem Service an der Box aber weiterfahren. Der Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Alonso) überholte gerade den TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Hankey/Eastwood), als es einen Schlag aufs Heck gab. Halbso wild, mittlerweile sitzt Fernando Alonso an Bord. Wird es nun einen Angriff auf die Pole gehen? Wir gehen gleich in die letzte halbe Stunde.


23:21 Uhr

Es wird fieberhaft gearbeitet

Le-Mans-Prototypen lassen sich schnell reparieren. Das Chassis sollte intakt geblieben sein. Die Frage ist, ob die Aufhängung bei der Flugeinlage etwas abbekommen hat. Sowohl Toyota als auch DragonSpeed arbeiten fieberhaft.

Beide Fahrzeuge führen übrigens ihre jeweiligen Klassen an.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

24h Nürburgring Livestream

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
24.06. 23:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
25.06. 22:15
Motorsport Live - Porsche Mobil 1 Supercup
30.06. 12:00
Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen
06.07. 15:00
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
06.07. 16:00

Folgen Sie uns!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Bauteilverantwortlicher (BTV) für Fahrwerk & Federbein im Motorsport
Bauteilverantwortlicher (BTV) für Fahrwerk & Federbein im Motorsport

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung im Raum Stuttgart und begeistern sich für Premium Modelle der Automotive Branche? Für unseren Kunden, ...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!