powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Überraschung: Wiechers holt Turkington für Donington

Das Wiechers-Team bringt Colin Turkington für einen WM-Event zurück in die WTCC: Der Nordire fährt in Donington, weil Stefano D'Aste verhindert ist

(Motorsport-Total.com) - Dass das Wiechers-Team immer für eine Überraschung gut ist, wissen die WTCC-Fans spätestens seit dem Stadtrennen in Porto, als Stefano D'Aste bei seinem WM-Comeback auf Anhieb in die Punkte fuhr und das Publikum begeisterte. Ein ähnliches Szenario könnte sich den Zuschauern beim Großbritannien-Event bieten, denn dort tritt Wiechers ebenfalls mit einem WTCC-Rückkehrer an.

Colin Turkington

Der frühere BTCC-Gesamtsieger Colin Turkington fährt in Donington für Wiechers Zoom

Kein Geringerer als Colin Turkington wird in Donington das Lenkrad des BMW 320 TC des Teams übernehmen. Der nordirische Rennfahrer hatte 2009 die umkämpfte britische Tourenwagen-Serie (BTCC) für sich entschieden, ehe er mit WSR auch die WTCC aufmischte. Die Erfolge des 29-Jährigen gipfelten im vergangenen Jahr in zahlreichen Podestankünften und dem Sieg in Okayama.

Nun ist Turkington wieder da, denn D'Aste ist am kommenden Wochenende verhindert. Der Italiener muss in Zolder in der GT4-EM an den Start gehen, weshalb das Wiechers-Cockpit einmalig vakant ist. Der Rennstall mit Sitz in Nienburg bei Hannover nutzte die Chance, einen echten Toppiloten als Ersatz zu verpflichten und kann damit auf die hervorragende Ortskenntnis von Turkington zählen.

Mit dem Team ist der nordirische Routinier ebenfalls bereits vertraut: 2009 testeten Wiechers und Turkington drei Tage lang in Portimao, um Entwicklungsarbeit für Reifenlieferant Yokohama zu leisten. Damals fuhr der 29-Jährige noch einen BMW 320si, wie er ihm 2011 auch in der STCC zur Verfügung steht. Wie schnell man sich aber an den BMW 320 TC gewöhnen kann, machte D'Aste in Porto vor...

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45