powered by Motorsport.com
  • 02.10.2011 12:08

  • von Stefan Ziegler

Suzuka als "sinnvolle Bereicherung" für die WTCC

Dominik Greiner und Thomas Schiemann vom Wiechers-Team halten den Rennwechsel von Okayama nach Suzuka für eine positive Entwicklung

(Motorsport-Total.com) - Von 2008 bis 2010 ging die WTCC in Okayama an den Start, nun zieht der japanische Rennevent um nach Suzuka. Die legendäre Grand-Prix-Strecke firmiert in diesem Jahr erstmals im Kalender und gibt in wenigen Wochen ihr Debüt. Dominik Greiner und Thomas Schiemann vom deutschen Wiechers-Rennstall begrüßen den Rennwechsel in Japan und sind schon jetzt sehr gespannt auf Suzuka.

Titel-Bild zur News: Michael Schumacher

Die WTCC nimmt in Suzuka eine weitere Formel-1-Strecke in ihren Kalender auf

"Die Japaner lieben Motorsport und die Rennen in Okayama waren in den vergangenen drei Jahren immer sehr gut besucht. Ich hoffe, dass wir auch in Suzuka viele Zuschauer anziehen werden", sagt Teammanager Greiner bei 'Motorsport-Total.com'. "Ob der Wechsel sinnvoll war oder nicht, werden wir aber nach dem Event besser beurteilen können." Die Aussichten seien auf jeden Fall positiv.

"Der klangvolle Name Suzuka ist sicherlich schon einmal eine sinnvolle Bereicherung für die WTCC", findet Greiner. Schiemann stimmt zu und ergänzt: "Okayama ist eine schöne Strecke für unsere Serie und hat auch ein schönes Layout, aber Suzuka kennt jeder. Das wertet unsere WM noch ein bisschen auf", meint der Technische Leiter des Wiechers-Teams. Hinzu kommt: Suzuka ist Neuland für alle.

Nur wenige Fahrer im Starterfeld kennen den Kurs bereits. "Tom (Coronel; Anm. d. Red.) hat durch seine Zeit in der japanischen Formel 3 wohl am meisten Erfahrung damit", erläutert Schiemann. Auch die früheren Formel-1-Piloten Tiago Monteiro (Sunred) und Gabriele Tarquini (Lukoil-Sunred) haben einschlägige Eindrücke. "Ansonsten heißt es 'neues Spiel, neues Glück' für alle", meint Schiemann.

Deshalb fällt die Vorbereitung auf einen solchen Kurs auch etwas anders aus als üblich. "Da wir selbst keinerlei eigene Daten von dieser Strecke haben, versuchen wir natürlich, so viel wie möglich an Background-Wissen von anderen zu erhalten, die bereits mit anderen Rennserien auf dieser Strecke unterwegs waren", erklärt Greiner. Erst am 21. Oktober können die Teams eigene Daten sammeln...

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen