powered by Motorsport.com

Ein Ticket für zwei Events in Zandvoort und Zolder

Fan-Aktion: Die Strecken in Zandvoort und Zolder bieten den Fans ein spezielles Paket an: Am Sonntag die WTCC verfolgen, am Montag die Oster-Rennen

(Motorsport-Total.com) - Als Motorsport-Fan hat man in wenigen Tagen die Qual der Wahl: Im belgischen Zolder bestreitet die WTCC am 24. April ihren Europaauftakt, nur einen Tag später finden im niederländischen Zandvoort die traditionellen Oster-Rennen statt. Um den Fans ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen, spannen die Verantwortlichen der Kurse nun zusammen: Ein Ticket bietet Zugang zu beiden Rennevents!

Zandvoort

Zuschauer in Zandvoort: Nun lockt auch der WTCC-Event im belgischen Zolder... Zoom

Walter Goossens, Streckenchef in Zolder, erklärt die Hintergründe zu dieser Aktion: "Am WTCC-Wochenende finden in Zandvoort die traditionellen Oster-Rennen statt, doch am Sonntag sind dort keine Läufe angesetzt. Wir hielten dies für eine gute Gelegenheit und kamen zu einer Übereinkunft mit unseren Freunden in Zandvoort", wird Goossens von 'RTL.nl' zitiert. Das Ergebnis: Ein "Doppelticket".

"Das Fahrerlager-Ticket von Zandvoort gilt am Rennwochenende auch für den Rennsonntag der WTCC. Umgekehrt können die Zuschauer der WTCC mit ihren Fahrerlager-Pässen am Ostermontag nach Zandvoort gehen und sich dort die Oster-Rennen ansehen. Für jeden Fan hat ein Ticket also den doppelten Wert. Diese Aktion beschränkt sich allerdings auf die Eintrittskarten zum Fahrerlager."

Eric Weijers, Geschäftsführer in Zandvoort, ist begeistert: "Die Motorsport-Fans aus Benelux profitieren am Oster-Wochenende von dieser so einmaligen Zusammenarbeit zwischen Zolder und Zandvoort. Indem man sich einen Fahrerlager-Pass kauft, kann man zwei unterschiedliche Topevents besuchen. So etwas hat es bis dato noch nicht gegeben", gibt Weijers diesbezüglich zu Protokoll.

Dadurch unterstreiche man zugleich das gute Verhältnis zu den Kollegen, betont der Kurschef. Der "fliegende Holländer" Tom Coronel zeigt sich ebenfalls sehr angetan von dieser Aktion: "Was könnte man sich den Besseres wünschen? Man muss sich nicht einmal zwischen zwei Events entscheiden, sondern fährt am Sonntag nach Zolder und am Montag nach Zandvoort", erklärt der 38-Jährige.

"Ich möchte die Verantwortlichen zu dieser Aktion beglückwünschen. Dies hebt die Kreativität und die Bereitschaft zur Kooperation über Landesgrenzen hinweg hervor", meint Coronel und verspricht den Fans erneut einen heißen Tanz in der Tourenwagen-WM: "Ich rechne auf jeden Fall mit vielen niederländischen Fans in Zolder, denn ich nehme auch dieses Mal einen Podestplatz ins Visier."

Anzeige

Folgen Sie uns!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!