powered by Motorsport.com

WEC 2024: 19 Hypercars, Vanwall raus, Riesenwirbel um Isotta Fraschini!

Die Starterliste für die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2024 umfasst 19 Hypercars - Vector Sport von Isotta Fraschini vor die Tür gesetzt!

(Motorsport-Total.com) - Überraschungen auf der Entry List für die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2024: Während das Auswahlkomitee des Le Mans Endurance Managements (LMEM) Vanwall in die Wüste schickt und grünes Licht für den dritten Ferrari 499P gibt, steht Isotta Fraschini zwar auf der Nennliste, dürfte sich aber einem dicken Rechtsstreit stellen. (Übersicht Teams, Fahrer und Hersteller WEC 2024)

Titel-Bild zur News: WEC-Plakat 2024

Die WEC tritt 2024 mit 19 Hypercars an Zoom

Denn Isotta Fraschini wechselt überraschend den Einsatzpartner. Vector Sport wird durch das Team Duqueine ersetzt, das bisher LMP2-Einsätze in der europäischen Le-Mans-Serie (ELMS) bestritten hat und selbst als LMP3-Hersteller auftritt. Isotta Fraschini sucht immer noch nach Partnern, die das Unterfangen finanzieren.

Vector Sport ist schwer enttäuscht. In einer Pressemitteilung, die zeitgleich mit der Bekanntgabe der Teams und ersten Fahrer für die WEC-Saison 2024 veröffentlicht wurde, beklagt sich das Team, von Isotta Fraschini unfair behandelt worden zu sein.

Vector Sport hat die Entwicklungsarbeit für den Isotta Fraschini Tipo 6 Competizione übernommen, nach eigenen Angaben aber kaum Zugang zu den Daten erhalten. Zudem beklagt Vector Sport in der Pressemitteilung, dass der LMH-Bolide bis heute nicht in seiner endgültigen Version zur Verfügung steht.

"Das Ausmaß unserer Enttäuschung über das Verhalten von Isotta Fraschini lässt sich nur schwer in Worte fassen", erklärt Teamchef Gary Holland. "Man hat uns nur minimalen Zugang zur Entwicklung dieses neuen Hypercars gewährt, obwohl wir zuvor eine solide Vereinbarung über Test- und Entwicklungsfahrten in Vorbereitung auf 2024 getroffen hatten. Daher haben wir keine wirkliche Vorstellung davon, wie weit die Entwicklung von Isotta fortgeschritten ist."

"Vector Sport hat sich, wie vor dem Ende der WEC-Saison angekündigt, für die LMP2 in der ELMS für 2024 eingeschrieben, aber wir haben zu diesem späten Zeitpunkt keine Optionen in der WEC. Wir haben jedoch bereits positive Verhandlungen für 2025 aufgenommen und freuen uns darauf, mit einem Hersteller in der WEC zusammenzuarbeiten, der unsere Werte und Ambitionen teilt."

Adam Shore, Geschäftsführer des Teams, fügt hinzu: "Unser im Dezember 2022 unterzeichneter Vertrag enthält klare Bedingungen, die von Isotta Fraschini nicht eingehalten wurden. Ihr Vorgehen war unnachgiebig und letztlich ein eklatanter Vertragsbruch."

Isotta Fraschini Tipo 6 LMH Competizione

Über Isotta Fraschini schweben Fragezeichen Zoom

"Wir haben natürlich eine Reihe von rechtlichen Möglichkeiten, aber wir sind ein professionelles Rennteam, das im besten Interesse des Sports handelt. Die WEC und diese Interessen stehen für uns an erster Stelle. Wie Gary schon sagte, konzentrieren wir uns im Moment mehr darauf, die Vorbereitungen für ein konkurrenzfähiges WEC-Projekt im Jahr 2025 abzuschließen."

Isotta Fraschini, ein Projekt unter der Leitung des ehemaligen Ferrari-GT-Konstrukteurs Michelotto, hat im Jahr 2023 mit einer großen Marketingkampagne auf sich aufmerksam gemacht. Der Isotta Fraschini Tipo 6 Competizione wurde in einer aufwendigen Zeremonie enthüllt und im Rahmen des 6-Stunden-Rennens von Monza vorgestellt. Über die Testfahrten wurde die Öffentlichkeit ausführlich informiert.

In den letzten Wochen ist es jedoch erstaunlich ruhig um das Projekt geworden, lediglich eine Straßenversion des Tipo 6 wurde vorgestellt. Inwieweit sich ein Rechtsstreit zwischen Vector und Isotta auf die Rennaktivitäten auswirken wird, bleibt abzuwarten.


Starterliste WEC 2024 im Video

Vanwall nicht vertreten

Ebenfalls einen schweren Schlag muss das Vanwall-Projekt von Colin Kolles hinnehmen. Das Auswahlkomitee hat den Vanwall Vandervell 680 von der Liste gestrichen, das Team wurde offenbar erst am Montag über diesen Schritt informiert. Der Bolide war in der WEC-Saison 2023 nicht konkurrenzfähig, weshalb das Team den Motor für die Saison 2024 austauschen will (mehr dazu in den nächsten Tagen).

Auf der Liste stehen 19 Hypercars, darunter fünf Porsche 963, drei Ferrari 499P, je zwei Toyota GR010 Hybrid, BMW M Hybrid V8, Alpine A424_Beta und Peugeot 9X8 sowie je ein Cadillac V-Series.R, Lamborghini SC63 und besagter Isotta Fraschini Tipo 6 Competizione. Auch Glickenhaus steht nicht auf der Nennliste; das US-Team hatte bereits erklärt, keine Nennung abzugeben.

Erwähnenswert ist der dritte Ferrari 499P, der von AF Corse privat eingesetzt wird. Das Projekt hat sich erst in den letzten Wochen rasant entwickelt, nachdem Ferrari noch im Sommer erklärt hatte, dass das Le-Mans-Hypercar von Kundenteams kaum eingesetzt werden könne.

Jota geht wie angekündigt mit einem zweiten Porsche 963 an den Start, Proton Competition ist zunächst nur mit einem Fahrzeug vertreten. Alpine bringt mit Mick Schumacher einen großen Namen für Deutschland an den Start, Lamborghini und BMW sind ebenfalls neu im Feld. Die Fans dürfen sich auf die am stärksten besetzte Topklasse in der Geschichte der WEC freuen.

Der Vanwall wurde von der Starterliste gestrichen

Der Vanwall wurde von der Starterliste gestrichen Zoom

Unter den 19 Hypercars gibt es - nicht zuletzt dank der zahlreichen Kundenfahrzeuge von Porsche - ein leichtes Übergewicht an LMDh-Boliden: Während Alpine, BMW, Cadillac, Lamborghini und Porsche elf LMDh-Boliden an den Start bringen, sorgen Ferrari, Isotta, Peugeot und Toyota für insgesamt acht Le-Mans-Hypercars. Alle 19 Hypercars verfügen über einen Hybridantrieb.

Teilnehmerliste WEC 2024 - Hypercar

#2 - Cadillac Racing - Cadillac V-Series.R - Earl Bamber/Alex Lynn/tbc
#5 - Porsche Penske Motorsport - Porsche 963 - Matt Campbell/Michael Christensen/Frederic Makowiecki
#6 - Porsche Penske Motorsport - Porsche 963 - Kevin Estre/Andre Lotterer/Laurens Vanthoor
#7 - Toyota Gazoo Racing - Toyota GR010 Hybrid - Mike Conway/Kamui Kobayashi/Nyck de Vries
#8 - Toyota Gazoo Racing - Toyota GR010 Hybrid - Sebastien Buemi/Brendon Hartley/Ryo Hirakawa
#11 - Isotta Fraschini - Isotta Fraschini Tipo6-C - Alejandro Garcia/Jean-Karl Vernay/tbc
#12 - Hertz Team Jota - Porsche 963 - Will Stevens/tbc/tbc
#15 - BMW M Team WRT - BMW M Hybrid V8 - Dries Vanthoor/tbc/tbc
#20 - BMW M Team WRT - BMW M Hybrid V8 - Sheldon van der Linde/tbc/tbc
#35 - Alpine Endurance Team - Alpine A424 - Matthieu Vaxiviere/tbc/tbc
#36 - Alpine Endurance Team - Alpine A424 - Nicolas Lapierre/tbc/tbc
#38 - Hertz Team Jota - Porsche 963 - Oliver Rasmussen/tbc/tbc
#50 - Ferrari AF Corse - Ferrari 499P - Antonio Fuoco/tbc/tbc
#51 - Ferrari AF Corse - Ferrari 499P - Alessandro Pier Guidi/tbc/tbc
#63 - Lamborghini Iron Lynx - Lamborghini SC63 - Mirko Bortolotti/tbc/tbc
#83 - AF Corse - Ferrari 499P - Robert Kubica/tbc/tbc
#93 - Peugeot TotalEnergies - Peugeot 9X8 - Paul di Resta/tbc/tbc
#94 - Peugeot TotalEnergies - Peugeot 9X8- Loic Duval/tbc/tbc
#99 - Proton Competition - Porsche 963 - Harry Tincknell/tbc/tbc

Neueste Kommentare