powered by Motorsport.com

Ullrich: "2012 verspricht ein aufregendes Jahr zu werden"

Der Audi-Sportchef blickt zufrieden auf die Saison zurück und freut sich 2012 auf die neuen Konkurrenten in der DTM und in Le Mans

(Motorsport-Total.com) - Das Motorsport-Jahr 2011 bescherte Audi zahlreiche Siegestrophäen. Vor allem der Erfolg bei den 24 Stunden von Le Mans, wo in einem der spannendsten Rennen aller Zeiten Dauerrivale Peugeot erneut bezwungen werden konnte, sorgte für große Begeisterung bei Sportchef Dr. Wolfgang Ullrich und seinen Mannen. Da konnte es der Österreicher auch verschmerzen, dass man bei allen anderen Rennen des Intercontinental-Le-Mans-Cup (ILMC) dem französischen Widersacher unterlegen war.

Wolfgang Ullrich (Audi Sportchef)

Wolfgang Ullrich freut sich auf die neuen Konkurrenten Toyota und BMW

"Da wusste ich, dass wir das richtige Rennen gewonnen haben." Dr. Wolfgang Ullrich

"Nach der Ankunft in Zhuhai fragte mich Bruno Famin (Technischer Direktor bei Peugeot, Anm. d. Red.), ob ich nicht unseren Sieg in Le Mans gegen ihren Meistertitel in der ILMC eintauschen wollte. Da wusste ich, dass wir das richtige Rennen gewonnen haben", sagt Ullrich zu 'AUTOhebdo'. "Außerdem waren wir bei zwei ILMC-Rennen mit Peugeot auf Augenhöhe, konnten aber letztlich nicht das mögliche Resultat erreichen."

Doch nicht nur in Le Mans waren Audi-Fahrer 2011 erfolgreich. In der DTM gewannen die Ingolstädter mit Martin Tomczyk und Abt sowohl den Fahrer- als auch den Team-Titel. Das Gleiche gelang in der Blancpain-Endurance-Series, wo Greg Franchi und sein belgisches WRT-Team beide Meisterschaften gewannen. Darüber hinaus siegte Franchi zusammen mit Mattias Ekström und Timo Scheider auch beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. "Es gab nicht eine Serie, an der wir beteiligt waren, wo wir unzufrieden sein müssten", stellte Ullrich fest.

Im kommenden Jahr ist der ILMC Geschichte, die Langstrecken-Weltmeisterschaft erlebt eine Auferstehung. Ullrich sieht dem freudig entgegen: "Diese Meisterschaft hat eine lange Geschichte im Motorsport. Mit einem Sieg dort würden wir in einer Reihe mit Marken wie Ford, Ferrari oder Porsche stehen. Wenn wir teilnehmen, wollen wir auch gewinnen." Die neue Weltmeisterschaft lockt jedoch auch neue Konkurrenz an. So wird sich Audi im kommenden Jahr in Le Mans auch mit der neuen Mannschaft von Toyota messen müssen.


Fotos: Der neue Audi R8 LMS ultra


Und auch in der DTM betritt ein neuer Mitbewerber die Bühne. BMW hat bereits im Audi-Lager "gewildert" und Meister Tomczyk samt der Startnummer eins an Bord geholt. Doch da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, sagt Ullrich: "2012 verspricht ein aufregendes Jahr zu werden." Problematisch sieht der 53-Jährige lediglich die zahlreichen Terminüberschneidungen zwischen der Langstrecken-WM und der DTM, welche die Werksmannschaft personell an ihre Grenzen bringen könnte.

Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt