powered by Motorsport.com

Le Mans 2012: 17 Teams sind gesetzt!

Der Le-Mans-Veranstalter ACO hat die Liste der automatisch gesetzten Teams noch einmal korrigiert - Peugeot nun wegen Sieg beim Petit Le Mans dabei

(Motorsport-Total.com) - Wer beim Langstreckenklassiker in Le Mans teilnehmen möchte, muss in der Regel ein Bewerbungsverfahren durchlaufen. Der Veranstalter ACO hat jedes Jahr genau 55 Startplätze zu vergeben, die Zahl der Interessenten ist indes erfahrungsgemäß deutlich höher. Auf dem Weg an die Sarthe gibt es jedoch eine "Überholspur". Jene Teams, die in den Langstreckenserien 2011 besonders gut abgeschnitten haben, gelten für die 24 Stunden von Le Mans als gesetzt.

Die wichtigste Trophäe im Langstreckensport gibt es in Le Mans zu holen

23 von 55 Startplätzen sind für 2012 auf diesem Wege schon besetzt. Der ACO hat die Liste der automatisch akzeptierten Nennungen herausgegeben, diese wenig später noch einmal korrigiert. Demnach hat die italienische AF-Corse-Mannschaft ein Luxusproblem. Aufgrund der Titelgewinne in der LMS (GTE-Pro und GTE-Am) sowie dem Sieg in der Michelin-X-Challenge stehen der Mannschaft nominell vier Startplätze zu. In Le Mans dürfen jedoch nur jeweils zwei Fahrzeuge eines Teams rennen. AF Corse muss sich entscheiden, in welchen Wertungen man die maximal zwei Autos starten lassen möchte.

Jeweils zwei Fahrzeuge dürfen Pescarolo, Dyson (beide LMP1), Greaves (LMP2), Corvette und das BMW Team RLL (beide GTE-Pro) nach Le Mans bringen. Audi hat sich mit dem Sieg 2011 in Le Mans einen Platz gesichert, auch Rebellion, Peugeot und Muscle-Milk-AMR (Cytosport) haben einen LMP1-Startplatz sicher. Für die kleinere Prototypenkasse sind je ein Auto von Strakka, Level 5 und Pegasus gesetzt, in der GTE-Pro-Klasse hat JMW einen Platz sicher, in der GTE-Am-Klasse sind es Larbre, Krohn und IMSA.

Die Nennungen der automatisch qualifizierten Teams behalten allerdings nur dann ihre Gültigkeit, wenn jene Mannschaften 2012 mit mindestens einem Auto für ALMS oder LMS eingeschrieben sind. Peugeot und Audi müssen weitere Autos über das normale Bewerbungsverfahren an den Start bringen. Die Nennungen können zwischen dem 19. Dezember 2011 und dem 18. Januar 2012 beim ACO abgegeben werden. Am 2. Februar wird die Starterliste mit 55 Fahrzeugen bekanntgegeben.

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!