Startseite Menü

Überraschender Fahrerwechsel bei DragonSpeed

Das angestrebte Comeback von Pietro Fittipaldi in der Langstrecken-WM (WEC) erfolgt doch nicht in Fuji, das Team holt einen neuen Fahrer in sein LMP1-Auto

(Motorsport-Total.com) - Nein, Pietro Fittipaldi ist noch nicht wieder so weit. Der brasilianische Rennfahrer lässt nach seinem schweren Unfall in Spa-Francorchamps den WM-Lauf in Fuji aus und verschiebt damit sein Comeback in der Langstrecken-WM (WEC) 2018. Wie das DragonSpeed-Team erklärt, wolle sich Fittipaldi vorrangig auf seine Genesung konzentrieren - und auf seine Verpflichtungen in der IndyCar-Serie, wo er bereits wieder erste Testfahrten bestritten hat.

Henrik Hedman, Ben Hanley, Renger van der Zande

DragonSpeed tritt mit einem neuen Fahreraufgebot in Fuji an Zoom

Fittipaldi hatte sich beim WEC-Rennen in Spa im Mai 2018 Brüche an beiden Beinen zugezogen, als er in der Streckenpassage Eau Rouge/Raidillon mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel gekracht war.

DragonSpeed hatte Fittipaldi später offiziell für die 6 Stunden von Fuji eingeschrieben (zur Meldeliste!), ruderte nun aber zurück. Und auch Henrik Hedman wird in Japan nicht wie geplant für den Rennstall antreten, wie Teamchef Elton Julian nun bestätigt hat: "Wir fahren mit einem neuen Fahrerduo." Neben Ben Hanley kommt demnach James Allen zum Einsatz. "Er hat sich in den vergangenen eineinhalb Jahren mit beeindruckenden Leistungen in der LMP2-Klasse der ELMS empfohlen", meint Julian.

Laut dem Teamchef steht für DragonSpeed in Fuji viel auf dem Spiel: "In Silverstone hatten wir mit unserem BR1-Gibson ganz offensichtlich zu kämpfen. Jetzt verstehen wir unser Fahrzeug aber viel besser und wollen dessen Potenzial besser in Szene setzen. James wird sich bestimmt gut in unser Team einfügen, sodass wir die Ergebnisse bekommen, die dieses Projekt verdient. Ich glaube, alle Zutaten dafür sind vorhanden."

Eine Begründung zur Abwesenheit von Hedman gab es nicht, ebenso wenig eine Äußerung zur von drei auf zwei Piloten verkleinerten Fahrercrew im LMP1-Rennwagen BR1-Gibson.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.02. 21:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
03.02. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
15.02. 21:00

Super GT: Die Saison 2018 in 7 emotionalen Minuten
Super GT: Die Saison 2018 in 7 emotionalen Minuten

Rene Binder: Podium in Le Mans wäre ein Traum!
Rene Binder: Podium in Le Mans wäre ein Traum!

VLN-Jahresfilm 2018
VLN-Jahresfilm 2018

VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow
VLN 2018: Jahresrückblick KTM X-Bow

GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten
GT Masters 2018: Jahreshighlights in fünf Minuten
Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Nissan Altima-te AWD: Diese Limousine kommt überall hin
Nissan Altima-te AWD: Diese Limousine kommt überall hin

Porsche Cayman GT4 Rallye: Schnee-König mit 425 PS
Porsche Cayman GT4 Rallye: Schnee-König mit 425 PS

Dieser Mercedes ML 6x4 ist ein Dreiachser, den wir uns leisten können
Dieser Mercedes ML 6x4 ist ein Dreiachser, den wir uns leisten können

Vergessene Studien: Seat Tribu (2007)
Vergessene Studien: Seat Tribu (2007)

Alfa Romeo 4C kriegt atemberaubenden Retro-Look
Alfa Romeo 4C kriegt atemberaubenden Retro-Look

VW T-Roc Cabrio (2019) bei Wintertests erwischt
VW T-Roc Cabrio (2019) bei Wintertests erwischt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!