Wissel: Gelungene Rückkehr in die Superleague

Max Wissel fuhr bei seinem Comeback in der Superleague in Zolder unter dem Banner des Teams Südkorea auf Anhieb auf das Podium

(Motorsport-Total.com) - In der vergangenen Saison der Superleague fuhr Max Wissel mit dem FC Basel auf den dritten Platz der Gesamtwertung. Das Auftaktrennen der Saison 2011 im niederländischen Assen hatte der Deutsche noch verpasst, bei der zweiten Saisonstation im belgischen Zolder kletterte Wissel, der in der Superleague inzwischen in den Farben von Südkorea antritt, erstmals in diesem Jahr in einen Rennwagen.

Titel-Bild zur News: Max Wissel

Max Wissel kann mit seinem Superleague-Comeback zufrieden sein

Der Teamwechsel macht dem deutschen Nachwuchspiloten nichts aus, wie er versichert: "Für mich als Rennfahrer ist das Gefühl im Prinzip nicht anders. Natürlich stecken hinter dem Team andere Personen, als Fahrer ist es aber egal, ob die Kommunikation in Deutsch oder auf Englisch abläuft." Die Autos haben sich in der Superleague gegenüber dem Vorjahr ohnehin nicht verändert. Es kommen nach wie vor Einheitschassis von Elan zum Einsatz.

Gewissermaßen ohne Vorbereitung fuhr Wissel in Zolder im zweiten Lauf als Dritter auf das Podium. "Insgesamt war es ein positives Wochenende für mich, wenn man bedenkt, dass ich nach neunmonatiger Pause mit einem mir unbekannten Team an den Start gegangen bin", so der 21-Jährige. "Es lief wie erwartet, vielleicht sogar etwas besser", zeigt er sich mit seinem Comeback zufrieden.

Folgen Sie uns!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!