powered by Motorsport.com

Yamaha: Toprak Razgatlioglu so talentiert wie Casey Stoner und Marc Marquez

WSBK-Teamchef Paul Denning spricht über die Fähigkeiten von Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu und der erklärt, was den Türken so speziell macht

(Motorsport-Total.com) - Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu zählt ohne Zweifel zu den größten Talenten im Motorradsport. Yamaha-Teammanager Paul Denning ist überzeugt, dass Razgatlioglu sogar auf einer Stufe mit zwei der wohl größten Naturtalenten der der beiden zurückliegenden Jahrzehnte steht.

Toprak Razgatlioglu

Beim Save in Estoril wurde deutlich, wie viel Talent Toprak Razgatlioglu besitzt Zoom

"Er ist talentierter als alle anderen Fahrer, mit denen ich zusammengearbeitet habe. Zudem hat er nicht weniger Talent als andere Fahrer, die ich beobachtet habe. Casey Stoner und Marc Marquez haben ein ähnliches Niveau, Toprak ist auf Augenhöhe mit ihnen", kommentiert Paul Denning im Gespräch mit 'MCN'.

Mit seinen langen Stoppies und den harten Bremsmanövern bis in die Kurven hinein sorgt Razgatlioglu regelmäßig für spektakuläre Bilder. Zuletzt beeindruckte er bei der Superbike-WM in Estoril mit seinem Save im Superpole-Rennen. "Beeindruckend", kommentierte MotoGP-Superstar Marc Marquez in den sozialen Medien.

Die Datenauswertungen bestätigen das Talent von Toprak Razgatlioglu

"Die Dinge, die er auf dem Motorrad macht, konnten wir noch nie vorher sehen: Er bremst mit unglaublichem Bremsdruck, blockiert das Vorderrad sehr oft und bremst in Schräglage auf dem Vorderrad in die Kurven", staunt Yamaha-Teammanager Paul Denning.

Toprak Razgatlioglu

Selbst in Schräglage hat das Hinterrad oft keinen Bodenkontakt Zoom

"E ist unglaublich, wie viel Gefühl und Verständnis er für das Motorrad aufbauen kann. Das ist auf sein natürliches Talent zurückzuführen. Die Dinge, die er mit seiner Balance, Beweglichkeit und Körperspannung machen kann, bekommen die meisten Athleten nicht hin, ganz zu schweigen von normalen Fahrern", ist Paul Denning überzeugt.

Andere Fahrer fürchten den Zweikampf mit dem WSBK-Champion

Aber auch Razgatlioglus Zweikampfstärke begeistert Denning. Diese ist auf das Training mit Mentor Kenan Sofuoglu in der Türke zurückzuführen. "Das Besondere an ihm ist das Training, das er mit Kenan absolviert. Es ist so gladiatorisch, sie fahren im Grunde 50 Minuten am Stück und versuchen, sich gegenseitig zu töten!", so der Yamaha-Teammanager.

Toprak Razgatlioglu, Jonathan Rea

Toprak Razgatlioglu lieferte sich zuletzt in Estoril harte Duelle mit Jonathan Rea Zoom

"Es ist so brutal. Sie fahren mit sehr viel Kontakt", bemerkt Paul Denning. "Deshalb hat er, wenn er mit Jonathan (Rea) oder Scott (Redding) oder einem der anderen Topfahrer fährt und es so eng zugeht, einfach nur Spaß. Für ihn ist das normal und natürlich, deshalb fühlt er keinen Stress."

Toprak Razgatlioglu, Kenan Sofuoglu

Kenan Sofuoglu (rechts) spielt eine wichtige Rolle beim Training Zoom

Einige seiner Rivalen äußerten sich bereits kritisch. Allen voran Scott Redding, der 2021 alles andere als happy war mit der aggressiven Fahrweise von Razgatlioglu. "Toprak muss sich bewusst sein muss, dass diese Jungs manchmal am Limit sind", reagiert Paul Denning auf diese Kritik.

Im Juni soll Razgatlioglu zum ersten Mal das MotoGP-Bike von Yamaha testen. Der Türke hat einen Vertrag mit Yamaha bis Ende 2023. Offen ist, ob er diesen in der Superbike-WM oder in der MotoGP erfüllt.