powered by Motorsport.com

Toprak Razgatlioglu: Mega-Save im Marquez-Stil, aber 2022 noch kein Sieg

Superbike-Weltmeister Toprak Razgatlioglu verliert in Estoril weitere Punkte auf seine Rivalen - Beim Save im Sprintrennen demonstriert er eindrucksvoll sein Können

(Motorsport-Total.com) - Toprak Razgatlioglu muss weiter auf den ersten Sieg als amtierender Weltmeister warten. Auch beim WSBK-Wochenende in Estoril musste sich der Yamaha-Pilot mit zweiten und dritten Plätzen zufriedengeben.

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu rettete mit seinem Save wichtige Punkte für die WM Zoom

In Lauf eins verlor Razgatlioglu den Sieg beim Sprint zur Zielgeraden (zur Reaktion vom Samstag). Am Sonntag befand sich Razgatlioglu auf Kurs zum Sieg im Sprintrennen, überreichte diesen aber durch einen Fahrfehler in der Schikane an Jonathan Rea. Im zweiten Hauptrennen konnte Razgatlioglu auf Grund von Reifenproblemen nicht um den Sieg kämpfen.

Mit seinem Save im Sprintrennen demonstrierte Razgatlioglu sein Ausnahmetalent. Im Stil von Marc Marquez rettete er einen Vorderradrutscher mit seinem Knie und Ellbogen. "Ich übe das ständig, wenn wir in der Türkei auf Kenans (Sofuoglu) Strecke fahren", kommentiert Razgatlioglu.

"Manchmal rutscht das Motorrad über das Vorderrad. Meistens stürzen wir dabei nicht. Stürze gibt es nur manchmal. In langsamen Kurven können wir die Motorräder immer wieder aufrichten. Doch hier war es nicht einfach, weil es ein schweres Motorrad ist", erklärt Razgatlioglu, der auf Sofuoglus Strecke meist mit hubraumschwachen Motorrädern trainiert.

"Ich stürzte nicht und konnte gute Punkte holen", bemerkt Razgatlioglu, der eigentlich schon seinen ersten Saisonsieg sicher hatte. "Ich war nah am Sieg dran. Vielleicht klappt es in Misano. Das war bereits im vergangenen Jahr so. In Misano holte ich meinen ersten Saisonsieg."

Warum Toprak Razgatlioglu in Lauf 2 zurückfiel

Lauf zwei war Razgatlioglus finale Chance, um in Estoril ein Rennen zu gewinnen. Zu Beginn führte er das Rennen an, konnte in der zweiten Rennhälfte aber nicht mehr mit Jonathan Rea und Alvaro Bautista mithalten. Mit über vier Sekunden Rückstand kam er als Dritter ins Ziel.

Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu hatte keine gute Traktion am Ausgang der letzten Kurve Zoom

"Mein Plan war es, hinter Jonathan herzufahren und den Hinterreifen für die finalen Runden zu schonen. Doch nach zehn Runden erkannte ich, dass das Hinterrad zu stark durchdreht. In der letzten Kurve verlor ich viel Zeit. Den Rest der Runde musste ich diesen Rückstand wieder aufholen. Das wiederholte sich von Runde für Runde", berichtet der Superbike-Champion.


Fotos: Superbike-WM 2022: Estoril (Portugal)


"Vielleicht gab es ein Problem mit dem Reifen. Jonathan und Alvaro verwendeten den gleichen Reifen. Wir waren alle mit dem SCX-Reifen unterwegs", grübelt Razgatlioglu. "Ich bin nicht zufrieden. Ich konnte nicht um den Sieg kämpfen. Aber wir holten wichtige Punkte."

Bereits 52 Punkte Rückstand nach drei Events

Razgatlioglu reiste mit Rückstand in der WM nach Estoril und verlor weitere Punkte auf seine WM-Rivalen. Nach den ersten drei Wochenenden liegt er bereits 52 Punkte zurück.

Razgatlioglu versucht, die positiven Aspekte zu sehen: "Wir konnten uns hier verbessern. Ich fühlte mich beim Bremsen wohler. Zudem zeigten wir hier gute Rennen und kämpften mit Jonathan und Alvaro."

"Wir waren hier nah dran, zu gewinnen. In Lauf eins war die Ducati zu schnell und ich wurde auf der Zielgeraden überholt. Im Sprintrennen machte ich den Fehler. Im finalen Rennen war es der Reifen", fasst er zusammen und fügt hinzu: "Ich probierte es in jedem Rennen und in Misano werde ich das auch so machen."

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Jetzt neues Top-Video anschauen