powered by Motorsport.com

WSBK-Test Aragon: Kawasaki und Yamaha bereiten sich für den Saisonauftakt vor

In einem Monat beginnt in Aragon die WSBK-Saison 2021: Die Superbike-Werksteams von Kawasaki und Yamaha nutzen erneut die Chance, im Motorland zu testen

(Motorsport-Total.com) - Das Kawasaki-Werksteam und insgesamt drei Yamaha-Teams testen in dieser Woche in Aragon. Am Dienstag und Mittwoch nutzen sieben Fahrer die Chance, im Motorland zu fahren und sich für den WSBK-Saisonstart in vier Wochen vorzubereiten. Im Fokus steht das Kawasaki-Werksteam, das beim vergangenen Test in Aragon nicht dabei war.

Jonathan Rea

Jonathan Rea trifft beim Test in Aragon auf sechs weitere WSBK-Piloten Zoom

"Diesen Test im Motorland Aragon haben wir geplant, um uns für den Saisonauftakt vorzubereiten. In den vergangenen Jahren war dieser Kurs für uns schwierig, weil die Ducatis hier stark sind", kommentiert Kawasaki-Teammanager Guim Roda.

Kawasaki hat für die Saison 2021 eine neue Ninja homologiert und sieht noch Potenzial. "Natürlich arbeiten wir weiterhin an der Abstimmung der Maschine. Bei den Wintertests gab es viele verregnete Tage. Bei einigen Dingen müssen wir noch etwas aufholen. Es gibt noch sehr viel Raum für Verbesserungen", ist Guim Roda überzeugt.

Jonathan Rea

Jonathan Rea hinterließ beim Barcelona-Test einen starken Eindruck Zoom

Weltmeister Jonathan Rea fuhr zuletzt beim großen WSBK-Test in Barcelona und hinterließ einen starken Eindruck. "Wir müssen bei der Elektronik noch ein paar Dinge testen. Es geht darum, alles zusammenzubringen", bemerkt der Rekord-Champion. Ebenfalls mit dabei ist Teamkollege Alex Lowes. "Alex' körperlicher Zustand ist gut", bemerkt Teammanager Guim Roda. "Johnny ist momentan ebenfalls gut in Form."

Yamaha ist mit Rookie Andrea Locatelli vertreten. Teamleader Toprak Razgatlioglu muss auch den zweiten Aragon-Test auslassen. Ein positiver Corona-Test beeinträchtigte die Saisonvorbereitungen des Türken. Neben dem Yamaha-Werksteam sind auch die Kundenteams GRT mit Garrett Gerloff und Kohta Nozane sowie Alstare mit Christophe Ponsson vor Ort.

Neueste Kommentare