powered by Motorsport.com
/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/templates/snippets/news/related/326398

WSBK Jerez FT3: Bautista vor Aegerter und Redding, Öttl in den Top 8

Alvaro Bautista holt sich bei der Superbike-WM in Jerez die FT3-Bestzeit - Dominique Aegerter erster Verfolger - Toprak Razgatlioglu nur auf P10

(Motorsport-Total.com) - Ducati-Werkspilot Alvaro Bautista hat sich bei der Superbike-WM in Jerez (Spanien) die Bestzeit im dritten Freien Training gesichert. Der Weltmeister umrundete den Kurs in 1:39.638 und war damit 0,233 Sekunden schneller als Dominique Aegerter (GRT-Yamaha), der am Samstagmorgen erster Verfolger war.

Titel-Bild zur News: Alvaro Bautista

Alvaro Bautista kann am Nachmittag seinen zweiten WM-Titel sicherstellen Zoom

Die Bedingungen im FT3 waren deutlich besser als am Freitag. Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu führte die Wertung am Freitag mit einer 1:40.312er-Runde an, konnte diese Zeit am Samstagmorgen aber nicht bestätigen.

Razgatlioglu hatte über eine Sekunde Rückstand und landete nur auf P10. Der Türke war einer von vier Fahrern, die im FT3 langsamer waren als im FT2 am Freitag.

Deutlich besser lief das finale Freie Training für BMW-Pilot Scott Redding, der einen großen Schritt machen konnte. Als Dritter lag der Brite 0,455 Sekunden zurück. BMW-Markenkollege Garrett Gerloff beendete das FT3 auf der siebten Position. Die beiden weiteren BMW-Piloten landeten allerdings außerhalb der Top 15. Loris Baz wurde auf P17 gewertet, Michael van der Mark folgte auf P18.


Fotos: Superbike-WM 2023: Jerez (Spanien)


Am Freitag lagen alle Honda- und Kawasaki-Piloten außerhalb der Top 10. Iker Lecuona (Honda) machte im FT3 einen großen Sprung nach vorn und landete hinter Axel Bassani (Motocorsa-Ducati) auf der fünften Position. Und auch Jonathan Rea (Kawasaki) steigerte sich deutlich und brachte Kawasaki in die Top 6.

Philipp Öttl

Philipp Öttl lag zwischenzeitlich in den Top 5 Zoom

Erneut stark unterwegs war Philipp Öttl (GoEleven-Ducati), der bereits am Freitag konstant schnelle Rundenzeiten fuhr. Der Deutsche beendete das FT3 auf der achten Position. Auf die Bestzeit verlor Öttl 0,879 Sekunden. Ducati-Markenkollege Michael Rinaldi folgte auf P9.

Um 11:10 Uhr wird die Superpole gestartet. Das erste Hauptrennen beginnt um 14:00 Uhr (zur TV-Übersicht). Alvaro Bautista kann den Titel sicherstellen, wenn er bei einem Sieg von Toprak Razgatlioglu zwei Punkte sicherstellt. Sollte Razgatlioglu nicht gewinnen, dann ist Bautista automatisch der alte und neue Weltmeister.

Neueste Kommentare