powered by Motorsport.com

Technische Probleme und Stürze: Honda fährt in Aragon hinterher

Technikprobleme, falsche Reifenwahl und Stürze: Honda startet in Aragon nicht optimal in die WorldSBK-Saison 2021 - Alvaro Bautista erkennt dennoch Fortschritte

(Motorsport-Total.com) - Honda verpasste beim Saisonauftakt der Superbike-WM im MotorLand Aragon den Sprung auf das Podest. Im ersten Rennen kämpfte Alvaro Bautista in der Verfolgergruppe und hatte die Chance auf das Treppchen, doch in der letzten Runde stürzte der Spanier und war draußen.

Alvaro Bautista, Michael Ruben Rinaldi

In beiden Hauptrennen hatte Alvaro Bautista technische Schwierigkeiten Zoom

"Ich bekam Schaltprobleme", berichtet Bautista. "Mit jeder Runde wurde es schlimmer. Dann bin ich in Kurve 2 gestürzt. Als wir die Daten analysiert haben, haben wir ein Elektronikproblem mit einem Sensor gesehen. In der Mitte der Kurve ist mir bei Vollgas das Hinterrad weggerutscht."

Teamkollege Leon Haslam beendete das Samstagrennen auf Platz acht. Im Superpole-Rennen wurde Bautista Siebter und Haslam Zehnter. In Rennen 2 sah Bautista als Elfter die Zielflagge. Haslam schied durch Sturz in Kurve 2 aus.

"Im Superpole-Rennen", sagt Bautista, "haben wir uns für Regenreifen entschieden. Als die Strecke trockener wurde, waren die Fahrer mit Intermediates oder Slicks schneller. Als Siebter war ich der zweitschnellste Fahrer mit Regenreifen."

"Positiv ist, dass ich ein gutes Gefühl für das Motorrad hatte. In der Vergangenheit war das bei diesen Bedingungen nicht der Fall gewesen. Also haben wir diesbezüglich einen Fortschritt gemacht." Für das Nachmittagsrennen entschied sich Bautista für Intermediates.

Auch Haslam mit technischen Problemen

"Aber der Asphalt trocknete zu schnell. Ich bin zum ersten Mal mit diesen Reifen gefahren. Das Set-up war ein Mix. Ich fühlte mich nicht perfekt wohl. Dann bekam ich das gleiche Elektronikproblem wie am Samstag. Gangwechsel wurden schwieriger."

Deshalb entschied sich Bautista dazu, die Situation zu managen und ins Ziel zu kommen. "Schade, denn ohne technisches Problem hätte ich am Samstag um das Podium kämpfen können und am Sonntag um die Top 6. Trotzdem müssen wir das Positive sehen."

Leon Haslam, Alvaro Bautista

Leon Haslam stürzte im Sonntagsrennen in Kurve 2 Zoom

Denn der Spanier sieht gute Fortschritte bei der generellen Abstimmung der Honda CBR1000 RR-R. Bautista und Haslam haben nach dem ersten Rennwochenende je acht WM-Punkte auf dem Konto. Das bedeutet in der Fahrerwertung die Plätze zwölf und 13.

Haslam hatte im Superpole-Rennen Probleme mit der Gasannahme. Im zweiten Hauptrennen entschied er sich ebenfalls für Intermediates. "Die Pace fühlte sich sehr gut an", sagt der Brite. "Ich hatte auch das Gefühl, dass wir die Gasannahme und andere Probleme gelöst haben."

"Leider bin ich dann gestürzt. Obwohl die Ergebnisse nicht wie erhofft waren, habe ich trotzdem das Gefühl, dass wir im letzten Rennen Fortschritte gemacht haben. Deshalb bin ich gespannt, was wir am kommenden Wochenende in Estoril machen können."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total Business Club