powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Melandri-Rücktritt besorgt Jonathan Rea: "Brauchen Charaktere wie Marco"

Mit Marco Melandri verliert die Superbike-WM einen der Charakterköpfe: In Laguna Seca äußern sich die Fahrerkollegen zum bevorstehenden Rücktritt des Italieners

(Motorsport-Total.com) - Nach der WSBK-Saison 2019 ist Schluss. Diese Entscheidung traf Marco Melandri nach dem Rennwochenende in Donington. Melandri zieht sich nach sieben Jahren in der Superbike-WM und mehr als 13 Jahren im Grand-Prix-Sport zurück und möchte sich seiner Familie widmen. Seit 2014 ist der ehemalige Vizeweltmeister Vater einer Tochter. Die Fahrerkollegen bedauern das bevorstehende Karriereende des 37-Jährigen.

Jonathan Rea, Marco Melandri

Jonathan Rea lieferte sich mit Marco Melandri einige spannende Duelle Zoom

"Es war sicher eine schwierige Entscheidung, vor allem weil er nach wie vor schnell ist", kommentiert Superbike-Weltmeister Jonathan Rea im Gespräch mit 'WorldSBK.com'. "Ich kenne Marco seit vielen Jahren. Ich verfolgte seine Rennen bereits als ich noch ein Motocrosser war und er in der 125er-WM und später bei den 250ern und in der MotoGP fuhr."

"Er hat in allen Klassen Rennen gewonnen, in denen er antrat. Das ist ziemlich bemerkenswert. Ich lieferte mir mit Marco tolle Duelle. Es waren harte Duelle", blickt Rea zurück. "Er war immer ein harter, aber fairer Gegner. Ich genoss auch das Leben im Fahrerlager mit ihm."

Marco Melandri, Jonathan Rea

Großer Respekt: Rea lobt die harte aber faire Fahrweise von Melandri Zoom

"Er ist ein eigenartiger Typ. Als er aus der MotoGP zu den Superbikes kam, umgab ihn eine besondere Aura. Das war toll. Wir brauchen Charaktere wie Marco", betont Rea, der sich mehr MotoGP-Fahrer im WSBK-Paddock wünscht.

Marco Melandri war für Sandro Cortese ein guter Lehrmeister

Sandro Cortese teilt sich in der laufenden Saison bei GRT-Yamaha eine Box mit Melandri. "Es ist wirklich schade, weil ich mich an seiner Seite sehr wohl gefühlt habe", bedauert Cortese den angekündigten Rücktritt von Melandri.


Fotos: Superbike-WM in Donington


"Es ist eine große Freude, mit ihm in einem Team zu fahren und von ihm zu lernen. Ich lernte auf und neben der Strecke sehr viel von ihm. Er war mein Idol, als ich ein Kind war", gesteht Cortese. "Ich versuche im Rest der Saison so viel wie möglich von ihm für meine Zukunft als Rennfahrer zu lernen."

Chaz Davies: "Es war eine Freude, mit ihm eine Box zu teilen"

Ex-Teamkollege Chaz Davies äußerte sich zuletzt kritisch zu Melandri. Nach dem Zwischenfall in Jerez schimpfte Davies auf den Italiener. Mittlerweile hat sich die Situation wieder etwas entspannt. Davies erinnert sich gern an die gemeinsame Zeit mit Melandri bei BMW und Ducati.

"Ich war drei Jahre lang Marcos Teamkollege. Das waren ziemlich angenehme Jahre", so der Waliser. "Als ich aufwuchs, beobachtete ich ihn auf der 125er. Er war damals der junge aufstrebende Fahrer, der richtig gut war. Danach war er bei den 250ern sehr erfolgreich und auch in der MotoGP. Zuletzt teilte ich mir mit Marco die Box und war sein Teamkollege. Es war eine Freude, mit ihm eine Box zu teilen."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Laguna Seca
Superbike-WM in Laguna Seca

MotoE auf dem Sachsenring
MotoE auf dem Sachsenring

Moto2 auf dem Sachsenring
Moto2 auf dem Sachsenring

Moto3 auf dem Sachsenring
Moto3 auf dem Sachsenring

MotoGP auf dem Sachsenring, Rennen
MotoGP auf dem Sachsenring, Rennen

MotoGP auf dem Sachsenring, Girls
MotoGP auf dem Sachsenring, Girls

Das neueste von Motor1.com

Ner-a-Car (1921): So seltsam können Motorräder sein
Ner-a-Car (1921): So seltsam können Motorräder sein

BMW M5 Competition ist das schnellste Polizeiauto Australiens
BMW M5 Competition ist das schnellste Polizeiauto Australiens

e.Go Mover: Autonomer Shuttle-Bus mit Elektroantrieb von ZF
e.Go Mover: Autonomer Shuttle-Bus mit Elektroantrieb von ZF

Opel Corsa (2019): Alle Infos zu Motoren und Preisen
Opel Corsa (2019): Alle Infos zu Motoren und Preisen

Kia Stonic nun auch mit 100-PS-Turbo, Kia Rio mit mehr DCT-Versionen
Kia Stonic nun auch mit 100-PS-Turbo, Kia Rio mit mehr DCT-Versionen

Neuer Skoda Octavia (2020): Design-Leak im Cockpit
Neuer Skoda Octavia (2020): Design-Leak im Cockpit

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Senior design engineer (Customer racing-TCR/R5)
Senior design engineer (Customer racing-TCR/R5)

Main tasks Under the supervision from the   Engineering Design Manager, the designer is responsible to complete the following task:; Suspensions, Systems, Body ...

Motorsport-Total.com auf Twitter