powered by Motorsport.com

Chaz Davies optimistisch: Laguna-Seca-Sieg und Portimao-Test machen Mut

Chaz Davies findet langsam zu alter Stärke und traut sich in Portimao ein gutes Ergebnis zu: Kann der Vizeweltmeister noch nach WM-Bronze greifen?

(Motorsport-Total.com) - Ducati-Werkspilot Chaz Davies erlebte bisher eine durchwachsene Saison. Die Umstellung von der V2-Maschine zum neuen V4-Superbike fiel dem Waliser nicht leicht. Oft stand Davies deutlich in Alvaro Bautistas Schatten. Doch zuletzt machte Davies seinen Fans Hoffnung, dass es endlich wieder bergauf geht. In Laguna Seca holte der Vizechampion seinen ersten Saisonsieg und auch beim Test in Portimao (zum Bericht) zog er ein positives Fazit.

Chaz Davies

Chaz Davies möchte bei den restlichen vier Wochenenden um Siege kämpfen Zoom

"Wir haben viele Dinge erledigt. Wichtig ist, wie ich mich im Vergleich zum Test im Januar gefühlt habe. Jetzt, etwa 6 Monate später, fühle ich mich richtig gut. Wir haben ordentliche Fortschritte erzielt. Es waren produktive Tage", kommentiert Davies.

"Wir haben uns auf das Chassis konzentriert, aber auch ein bisschen an der Elektronik gearbeitet. Wir haben aber keine neuen Teile bei der Elektronik probiert. Portimao stellt bestimmte Anforderungen an das Motorrad. Und daran haben wir getüftelt. Wichtig ist, hier ein stabiles Fahrverhalten zu haben", erklärt der Ducati-Pilot.

"Ich konnte einen Schritt machen. Das Motorrad verhält sich anders als die Maschine, die ich den Großteil der Saison fuhr", stellt Davies klar. "Ich verlasse Portimao mit viel Optimismus. Wir sind schnell und haben noch Möglichkeiten, uns weiter zu verbessern."

"Vermutlich liegt es mehr am Motorrad als an mir selbst, aber ich denke, dass dieser Kurs nicht zu den einfachsten zählt, um ein Rennen zu gewinnen. Doch ich bin nach dem Test wirklich optimistisch", so Davies. "Es läuft hier besser als mit der V2-Maschine. Es ist durch die Bodenwellen und die Höhenunterschiede aber keine einfache Strecke."

In der Meisterschaft liegt Davies aktuell auf Platz sieben. Zu Alex Lowes auf Position drei fehlen aber lediglich 36 Punkte. Platz drei in der Fahrerwertung ist das erklärte Ziel des Walisers, der zuletzt einige Punkte gutmachen konnte.

Neueste Kommentare