powered by Motorsport.com

Indy-Doppelstart: Zweimal "Ja" und ein "Nein" von Danica

Indy 500 und Coke 600: Während sich Kurt Busch und A.J. Allmendinger einen Doppelstart im Mai vorstellen können, winkt Danica Patrick ab

(Motorsport-Total.com) - Der 25. Mai 2014 ist auch in dieser Saison in den USA wieder ein sehr hektischer Motorsport-Tag. Zunächst starten die IndyCars in ihr Indy 500, wenige Stunden später beginnt in Charlotte das Coca-Cola 600. Eine interessante Frage dabei lautet: Gibt es in diesem Jahr die Chance auf einen Doppelstart? Die derzeitige Antwort lautet zweimal "Ja" und einmal "Nein". Die drei Kandidaten heißen: Kurt Busch, Danica Patrick (beide Stewart/Haas) und A.J. Allmendinger (JTG).

Kurt Busch

Neuzugang bei Stewart/Haas: Kurt Busch und das Indy 500? Zoom

Im Fall Kurt Busch spricht der 35-Jährige mittlerweile sogar von einer 70-Prozent-Chance. "Die Sache hat wieder Fahrt aufgenommen", plauderte der ältere Busch-Bruder im Rahmen der derzeit laufenden Media-Tour. Andretti Autosport, für die er im vergangenen Jahr bereits getestet hatte, und ein nicht näher benanntes zweites IndyCar-Team zeigen Interesse. Auch einige Sponsoren haben sich bereits gemeldet.

"Das ist schon eine Sache, die ich in meinem Leben einmal angreifen möchte", betonte Kurt Busch. "Natürlich müsste das alles auch auf der Business-Seite einen Sinn machen, aber das lasse ich jetzt einmal außen vor. Ich möchte von mir sagen können, dass ich einmal in Indianapolis gefahren bin. Den Segen von Gene Haas und Tony Stewart habe ich." Kunststück, denn Teambesitzer Stewart versuchte sich Anfang des neuen Jahrtausends gleich zweimal an diesem Doppelstart.


Fotos: NASCAR Media-Tour 2014


Auch A.J. Allmendinger hat Lunte gerochen. Im Vorjahr startete der Kalifornier in einem Penske-Chevrolet und verkaufte sich als Siebter hervorragend. "Eine Chance dazu gibt es immer", so Allmendinger. "Aber es muss die richtige Chance sein und mit Roger wären es die richtigen Rahmenbedingungen." Bleibt die Frage, ob Penske nach dem Montoya-Engagement ein viertes Auto einsetzen würde.

AJ Allmendinger

AJ Allmendinger und das Interesse an einem Doppelstart im Mai Zoom

"Ich würde es liebend gerne machen", bestätigt Allmendinger, der von ersten Gesprächen zwischen Penske und seinem neuen NASCAR-Team JTG/Daugherty Racing berichten kann. "JTG steht hinter der Idee. Ich weiß nur nicht genau, was nun passiert, denn jetzt fährt ja Juan Pablo das dritte Penske-Auto. Aber wie gesagt: Wenn sich die Situation ergeben sollte, dann hätte ich definitiv ein großes Interesse."

Zweimal ein "Ja" also, nur Danica Patrick winkt ab. "Ich liebe das Indy 500", sagte die 31-Jährige, die in ihrer Karriere dort sieben Mal angetreten war und 2005 als Vierte ihren großen Durchbruch erlebte. "Es ist ein Mega-Event, dass sich jeder einmal ansehen sollte. Aber für mich als Fahrer ist es nichts mehr, wonach ich strebe. Ich sage nicht, dass das für alle Zeiten gilt, aber vergangene Saison hat es nicht funktioniert und jetzt kümmere ich mich nicht mehr darum." Ihr Fokus liegt ganz klar auf der NASCAR.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!