powered by Motorsport.com
  • 02.07.2008 · 10:00

  • von Pete Fink

Hendrick: Mark Martin mit Vollzeit-Comeback?

Hendrick Motorsports wird am Freitag in Daytona bekannt geben, wer 2009 den vierten Chevrolet fahren wird - klarer Favorit ist überraschend Mark Martin

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Abgang von Casey Mears wird Hendrick Motorsports bereits am Freitagabend in Daytona bekannt geben, wer den Chevrolet mit der Startnummer fünf in der Sprint-Cup-Saison 2009 steuern wird. Dabei deuten derzeit alle Anzeichen auf ein Vollzeit-Comeback von NASCAR-Veteran Mark Martin hin.

Mark Martin

Kommt es 2009 tatsächlich zu einem Fulltime-Comeback von Mark Martin?

Der 49-Jährige steht 2008 in seiner mittlerweile 26. Cup-Saison und wollte sich eigentlich seit Anfang 2006 schrittweise aus dem Renngeschehen zurückziehen. Sowohl bei Ginn Racing, als auch später bei Dale Earnhardt Inc. (DEI) ging Martin nur noch ein Teilzeit-Engagement ein, scheint sich jedoch nun umentschlossen zu haben.#w1#

Nachdem das ehemalige Aushängeschild von Jack Roush und der Ford Motor Company in den Jahren 1990, 1994, 1998 und 2002 im Cup viermal Platz zwei erreicht hatte, vermutet man in NASCAR-Kreisen, dass Martin 2009 noch einen letzten ernsthaften Anlauf für einen Sprint-Cup-Titel unternehmen will.

Am 1.März 2008 gewann Martin einen Nationwide-Lauf in Las Vegas - just in dem Chevrolet mit der Startnummer fünf, der gemeinsam von Rick Hendrick und Dale Earnhardt Jr. eingesetzt wurde. Neben dem NASCAR-Superstar fahren auch Jeff Gordon und Jimmie Johnson im Sprint-Cup-Team von Hendrick Motorsports.

Unterstrichen wurden diese Gerüchte zusätzlich, nachdem gestern Abend bekannt gegeben wurde, dass Aric Almirola 2009 den DEI-Chverolet mit der Startnummer acht in allen 36 Sprint-Cup-Saisonrennen steuern wird, den er sich 2008 noch mit Mark Martin teilte.

Damit steht zumindest ein Abgang Martins von DEI so gut wie fest. Allerdings gibt es mit Tony Stewart (Gibbs-Toyota), Ryan Newman (Penske-Dodge) und Martin Truex Jr. (DEI-Chevrolet) noch drei weitere Sprint-Cup-Hochkaräter, die in den vergangenen Wochen alle öffentlich mit einem möglichen Teamwechsel kokettierten.

ADAC TCR Germany

ADAC TCR Germany Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Rennen 1 LIVE bei sport.de Sa. 16:25 Uhr
Rennen 2 LIVE bei sport.de So. 11:35 Uhr

Folge uns auf Twitter

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!