powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Rossi erbt Misano-Sieg von Stoner

Nächster Patzer von Casey Stoner: Nach dem Ausrutscher des Weltmeisters gewann Valentino Rossi souverän vor Lorenzo und Elias

(Motorsport-Total.com) - In Misano könnte heute Nachmittag schon eine Vorentscheidung in der MotoGP-WM 2008 gefallen sein. Denn obwohl Titelverteidiger Casey Stoner (Marlboro-Ducati) an diesem Wochenende der dominierende Mann und in allen fünf Sessions Schnellster war, feierte Hauptkonkurrent Valentino Rossi (Fiat-Yamaha) seinen dritten Sieg hintereinander.

Valentino Rossi

Valentino Rossi führte mit dem Sieg in Misano eine WM-Vorentscheidung herbei Zoom

Für Rossi war es - nicht nur wegen des Ausbaus der WM-Führung auf fast uneinholbare 75 Punkte - ein ganz wichtiger Triumph: Erstens stellte er Giacomo Agostinis Rekord von 68 Siegen in der Königsklasse ein und zweitens schaffte er auf diese Weise eindrucksvoll die Revanche für 2007, als er bei seinem Heimspiel mit Motorschaden ausgeschieden war. Misano liegt bekanntlich nur 15 Kilometer von seiner Heimatstadt Tavullia entfernt.#w1#

Rossi nach der ersten Runde nur Dritter

Dementsprechend ausgelassen war die Stimmung auf den Rängen, obwohl es zu Beginn nach einem Stoner-Solo gerochen hatte: Der Polesetter erwischte den besten Start und zeigte seinen Gegnern gleich einmal, wo der Hammer hängt - 1,7 Sekunden Vorsprung nach der ersten Runde! Zweiter war zunächst Dani Pedrosa (Repsol-Honda), der aus der zweiten Reihe einen Raketenstart hingelegt hatte, Dritter trotz eines Schlenkers in der ersten Runde Rossi.

Gut von der Linie weggekommen war diesmal auch Randy de Puniet (LCR-Honda), aber nach einem durchgängig starken Wochenende wurde der Franzose seinem Image als Crashpilot wieder einmal gerecht, als er in der Zielkurve ohne Fremdeinfluss an vierter Stelle liegend ins Kiesbett rutschte. Dadurch rückte Jorge Lorenzo (Fiat-Yamaha) auf P4 auf, gefolgt von Toni Elias (Alice-Ducati) und Shinya Nakano (Gresini-Honda).

Relativ früh fiel dann die Entscheidung um den Sieg: Rossi schnappte sich in der zweiten Runde Pedrosa und konnte als einziger Konkurrent einigermaßen mit Stoner mithalten. Zwischen den beiden lagen gut drei Sekunden, als Stoner in der achten Runde wegrutschte und sofort aufgeben musste - sein dritter Patzer hintereinander nach Laguna Seca und Brünn. Besonders bitter aus seiner Sicht die Punkteausbeute der letzten drei Rennen: 75:20 für Rossi mit dem langsameren Paket.

Lorenzo endlich wieder auf dem Podium

Dem sicheren zweiten Platz fuhr nach einem wochenlangen Durchhänger Lorenzo entgegen, der nach 28 Runden 3,163 Sekunden Rückstand auf seinen Teamkollegen hatte und damit einen Doppelsieg für Fiat-Yamaha komplettierte. Elias schaffte indes zum zweiten Mal hintereinander den Sprung auf das Podium, weil sein direkter Gegner Pedrosa das Tempo in der Schlussphase nicht ganz mitgehen konnte.

Antonio Elias

Toni Elias fuhr überraschend zum zweiten Mal hintereinander auf das Podium Zoom

Ein Superrennen lieferte Chris Vermeulen (Rizla-Suzuki) ab, denn der Australier lag nach der ersten Runde nur an 13. Position, arbeitete sich aber bis zur Zielflagge mit einigen sauberen Manövern auf Rang fünf nach vorne. Hinter ihm spielte sich ein Dreikampf um Platz sechs ab, in dem Toseland das beste Ende für sich hatte. Loris Capirossi (Rizla-Suzuki) wurde in seinem 277. Grand Prix Siebenter, Andrea Dovizioso (JiR-Scot-Honda) mit einer soliden Leistung Achter.

Erneute Ohrfeige für Kawasaki

Nakano konnte nach seiner starken Anfangsphase die Pace der Mittelfeldgruppe nicht reproduzieren und fiel mit seiner Werks-RC212V sukzessive bis an die zwölfte und drittletzte Stelle zurück. Hinter ihm kamen nur noch die beiden Kawasakis von Anthony West und John Hopkins ins Ziel, die damit wie schon gestern im Qualifying die Höchststrafe kassierten - trotz eines guten Starts von West, der ihn zwischenzeitlich auf P12 nach vorne brachte.

14 von 17 gestarteten Fahrern sahen heute die Zielflagge; de Puniet, Alex de Angelis (Gresini-Honda) und Stoner waren die drei Ausfälle. Nicky Hayden (Repsol-Honda) war wie berichtet wegen seiner Fußverletzung gar nicht erst an den Start gegangen. Und noch etwas ist zum Abschluss wichtig: In den letzten fünf Rennen bleiben 125 Punkte zu erobern, Rossi hat jedoch bereits deren 75 Vorsprung auf Verfolger Stoner...

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Aragon, Training
MotoGP in Aragon, Training

MotoGP in Aragon, Pre-Events
MotoGP in Aragon, Pre-Events

Moto3 in Misano
Moto3 in Misano

Moto2 in Misano
Moto2 in Misano

MotoGP in Misano, Rennen
MotoGP in Misano, Rennen

MotoGP in Misano, Qualifying
MotoGP in Misano, Qualifying

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - ADAC MX Masters
21.09. 18:15
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
21.09. 18:45
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
26.09. 22:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
03.10. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
04.10. 21:00

MotoGP-Tickets

ANZEIGE
Anzeige