powered by Motorsport.com

MotoGP-Qualifying Le Mans 2022: Bagnaia auf Pole, Quartararo Vierter

Francesco Bagnaia in Frankreich vor Jack Miller auf Poleposition - Fabio Quartararo und Johann Zarco in Reihe zwei - Honda und KTM spielen im Spitzenfeld keine Rolle

(Motorsport-Total.com) - Ducati hat das MotoGP-Qualifying für den Grand Prix von Frankreich auf dem Bugatti-Circuit in Le Mans für sich entschieden. Mit einem neuen Rundenrekord von 1:30.450 Minuten eroberte Francesco Bagnaia den besten Startplatz. Sein Teamkollege Jack Miller qualifizierte sich als Zweiter. Die erste Startreihe komplettierte Aprilia-Speerspitze Aleix Espargaro als Dritter.

Francesco Bagnaia

Nach Jerez eroberte "Pecco" Bagnaia die zweite Pole hintereinander Zoom

Auf den gut gefüllten Tribünen wurden vor allem die beiden französischen MotoGP-Stars angefeuert. Weltmeister Fabio Quartararo (Yamaha) qualifizierte sich als Vierter. Auf Bagnaia fehlten ihm 0,238 Sekunden. Johann Zarco (Pramac-Ducati) zog Startplatz sechs an Land (Q2-Ergebnis).

Für Bagnaia war es nach Jerez die zweite Poleposition in diesem Jahr hintereinander. "Ich bin richtig happy", lacht der Italiener. "Im FT4 hatte ich noch Probleme beim Bremsen und machte mir für das Qualifying ein bisschen Sorgen."

"Dann aber hat mir eine klitzekleine Veränderung der Abstimmung wirklich sehr geholfen. Ich war sofort schneller und konkurrenzfähig. Das ist meine erste MotoGP-Pole in Le Mans. Ich freue mich sehr!"

Am Sonntag wird sich Enea Bastianini (Gresini-Ducati) zwischen den beiden Franzosen als Fünfter in Reihe zwei aufstellen. Suzuki führt mit Joan Mir und Alex Rins die dritte Startreihe an. Das Duo qualifizierte sich als Siebter und Achter. Jorge Martin (Pramac-Ducati) folgte als Neunter.

Honda geschlossen in Startreihe vier

Honda spielte so wie KTM bei der Vergabe der Spitzenplätze keine Rolle. Marc Marquez versuchte wieder ein schnelles Hinterrad eines Gegners zu finden, aber diesmal ging der Plan nicht auf. Sein Rückstand betrug sieben Zehntelsekunden. Marc Marquez belegte Platz zehn.

Pol Espargaro versuchte Zarco zu folgen. Als der Franzose am Ausgang der Dunlop-Schikane das Gas zudrehte, wäre Pol Espargaro beinahe ans Hinterrad der Ducati gefahren. Er deutete dann Handzeichen in Richtung Zarco, der sich umdrehte.

Schlussendlich wurde es für Pol Espargaro Platz elf. Takaaki Nakagami (LCR-Honda) war in Q2 der langsamste Fahrer und somit Zwölfter. Damit stehen drei Honda-Fahrer in der vierten Startreihe (Die ganze Action im Ticker nachblättern!).

Q1: Alle vier KTM-Fahrer scheitern

Im ersten Abschnitt stellte Martin mit 1:30.804 Minuten die Bestzeit auf. Der Ducati-Fahrer war um 0,129 Sekunden schneller als Mir. Die beiden Spanier zogen damit ins Q2 ein. Für Marco Bezzecchi (VR46-Ducati) war als Dritter Feierabend. Er verpasste den Q2-Einzug um 0,007 Sekunden (Q1-Ergebnis).

Bezzecchi sorgte im ersten Abschnitt für den einzigen brenzligen Moment. So wie Zarco am Freitag kam auch er im Rechtsbogen nach der Zielgeraden von der Strecke ab und fuhr geradeaus mit hohem Tempo durchs Kiesbett Richtung Dunlop-Schikane. Der Rookie blieb sitzen.

Das schwierige Wochenende setzte sich für KTM fort. Miguel Oliveira und Brad Binder fehlten rund acht Zehntelsekunden auf die Q1-Bestzeit von Mir. Sie belegten die Plätze sieben und acht. Das bedeutete die Startpositionen 17 und 18.

Das MotoGP-Rennen wird am Sonntag um 14:00 Uhr gestartet (zur Startaufstellung).

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!