powered by Motorsport.com

MotoGP Live

MotoGP-Liveticker: Wetterlotterie in Le Mans! Quartararo vor Vinales auf Pole

Die MotoGP in Frankreich im Re-live +++ Yamaha im Qualifying top: Quartararo vor Vinales +++ Miller Dritter +++ Rossi in Startreihe drei +++ Bagnaia scheitert in Q1 +++

18:51 Uhr

Was macht das Wetter morgen?

Trocken, halbnass und nass: Heute war in Le Mans alles dabei. Und auch für morgen lesen wir im Wetterbericht "vereinzelt Schauer". Ab dem Nachmittag sind sogar Gewitter möglich. Die Wetterlotterie geht also weiter und könnte das Kräfteverhältnis im Rennen noch einmal gehörig durcheinander wirbeln.

Wir verfolgen das Geschehen dann in einer neuen Ausgabe unseres MotoGP-Livetickers natürlich wieder ausführlich mit. Achtung! Der Zeitplan wurde aufgrund der kühlen Temperaturen noch einmal angepasst: Die Warm-ups beginnen etwas später. In der Folge wandert das MotoE-Rennen vom Vormittag auf nun 15:30 Uhr.

Der Zeitplan für Sonntag:
Warm-up
09:00-09:20 Uhr: Moto3
09:30-09:50 Uhr: Moto2
10:00-10:20 Uhr: MotoGP

Rennen
11:00 Uhr: Moto3 (22 Runden)
12:20 Uhr: Moto2 (25 Runden)
14:00 Uhr: MotoGP (27 Runden)
15:30 Uhr: MotoE (8 Runden)


Fotos: MotoGP: Grand Prix von Frankreich (Le Mans) 2021, Qualifying



17:31 Uhr

MotoE: Das finale Qualifying-Ergebnis

- Ergebnis E-Pole

- Startaufstellung


17:04 Uhr

E-Pole: Aegerter verliert die Pole nun doch

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben - oder wie sagt man so schön? Denn jetzt ist auch Aegerters Pole-Zeit gestrichen worden. Der Schweizer rutscht auf Platz sechs ab. Neuer Polesetter ist Granado!

Und auch weiter hinten hat es noch einmal Veränderungen gegeben, denn Tulovic ist plötzlich Zwölfter. Wir würden uns aber nicht dafür verbürgen, dass das auch so bleibt... Sicher ist die Startreihenfolge wahrscheinlich erst, wenn morgen alle auf dem Grid stehen.


16:57 Uhr

MotoE: Qualifying-Ergebnis


16:54 Uhr

E-Pole: Doch alles anders

Die Rennleitung setzt doch noch den Rotstift an. Während die Top 3 im Parc ferme interviewt werden, verlieren sowohl Pons als auch Okubo die schnellsten Rundenzeiten wegen gelber Flaggen nachträglich und fallen zurück.

Auch dahinter wird noch mal kräftig durchgemischt. Die neue Reihenfolge sieht Aegerter vor Granado und Torres. Pons, Ferrari und Zaccone stehen in Reihe zwei. Cardelus, Iwema, Mantovani und Aldeguer komplettieren die Top 10.

Lukas Tulovic ist nach seinem frühen Sturz auf Startplatz 16 gelandet.


16:49 Uhr

E-Pole: Aegerter behält die Pole

Weil Casadei direkt vor Aegerter gestürzt ist und der Schweizer so schnell gar nicht hätte reagieren, lässt die Rennleitung Gnade vor Recht ergehen. Somit feiert Aegerter seine erste Pole in dieser MotoE-Saison. Er hat eine Zehntel Vorsprung auf Pons, der sich Startplatz zwei sichert. Die erste Reihe komplett macht Hikari Okuba als Dritter.

Eric Granado fällt am Ende noch hinter Fermin Aldeguer auf Rang fünf zurück. Dahinter reihen sich Jordi Torres, Matteo Ferrari, Alessandro Zaccone, Xavi Cardelus und Mattia Casadei.


16:42 Uhr

E-Pole: Aegerter mit Bestzeit

In der Schlussphase ziehen sowohl Aegerter als auch Miquel Pons an Granado vorbei, der nach seinem Sturz nicht mehr eingreifen kann. Die beiden überbieten sich mit schnellsten Rundenzeiten. Am Ende hat Aegerter mit 1:58.283 Minuten die Nase vorn. Doch die Zeit gilt unter Vorbehalt, denn Mattia Casadei ist in der Zielkurve gestürzt und hat für gelbe Flaggen gesorgt...


16:37 Uhr

E-Pole: Weitere Stürze

Jetzt liegt Yonny Hernandez im Kies. Kurz darauf erwischt es auch Granado, der in Kurve 3 per Highsider abfliegt. Im Klassement hat der Brasilianer die Führung übernommen, muss nun aber hoffen, dass nicht noch jemand schneller fährt.


16:34 Uhr

E-Pole: Aegerter vorn, Sturz bei Tulovic

Alle außer Mantovani haben eine fliegende Runde absolviert. Dominique Aegerter ist mit einer Zeit von 2:03.417 Minuten Schnellster vor Eric Granado und Matteo Ferrari. Lukas Tulovic liegt an achter Stelle, stürzt aber auf seiner zweiten fliegende Runde. Das war's für den Deutschen.


16:31 Uhr

E-Pole: Viel Fahrbetrieb

Mit Ausnahme von Andrea Mantovani, bei dem es technische Probleme zu geben scheint, sind alle Fahrer unterwegs. Viel Zeit und auch viele Runden bleiben ihnen nicht, denn in die erlaubten sechs Umläufe zählen Out- und Inlap. Die Bedingungen sind für alle neu, denn die drei Trainings der MotoE fanden bisher im Trockenen statt.


16:25 Uhr

E-Pole: Gleich geht's weiter

Loris Capirossi und Franco Uncini sind im Safety-Car über die Strecke gefahren, um sich einen Eindruck von den Bedingungen zu verschaffen. Der Regen hat wieder aufgehört und ein neuer Zeitplan steht: 16:28 Uhr soll es weitergehen.


16:14 Uhr

E-Pole: Rote Flagge

Die Strecke ist ein regelrechter Fluss, das Wasser steht überall. So ist es nicht sicher zu fahren, weshalb die Session auch schon wieder gestoppt wird. Die Fahrer, die schon draußen waren, kommen wieder an die Box. 10:55 Minuten wären noch zu fahren. Doch so, wie es aktuell gießt, ist an ein Qualifying nicht zu denken.


16:12 Uhr

E-Pole: Jetzt regnet's richtig

Das Wetter in Le Mans spielt weiter verrückt. Jetzt schüttet es wie aus Eimern, die Strecke ist komplett nass. Trotzdem wird das Qualifying für die MotoE freigegeben. Aufgrund der Bedingungen sehen wir keine gewöhnliche E-Pole, bei der jeder Fahrer einzeln auf die Strecke geht.

Es gibt eine 12-minütige Session, in der alle auf die Strecke geben, aber maximal sechs Runden fahren dürfen.


16:03 Uhr

Moto2: Qualifying-Ergebnis

- Qualifying 1

- Qualifying 2

- Startaufstellung


15:53 Uhr

Moto2 Q2: Pole für Raul Fernandez

In seiner siebten und letzten Runde verbessert sich Raul Fernandez auf 1:50.135 Minuten. Damit hat der Moto2-Rookie die Poleposition sicher. Es ist seine erste in der mittleren Klasse. Raul Fernandez ist um 0,240 Sekunden schneller als Marco Bezzecchi. Joe Roberts komplettiert die erste Startreihe.

Die Plätze vier bis sechs in Reihe zwei gehen an Aron Canet, Augusto Fernandez und Bo Bendsneyder. Remy Gardner ist Siebter und Sam Lowes Zehnter.

Der Deutsche Marcel Schrötter qualifiziert sich für den 14. Startplatz.


15:51 Uhr

Moto2 Q2: Duell setzt sich fort

In seiner sechsten Runde wird Raul Fernandez mit 1:50.448 Minuten gestoppt. Damit ist er um 0,066 Sekunden schneller als Roberts. Ist das schon die Entscheidung? Beide haben noch je eine fliegende Runde.

Neueste Kommentare

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Twitter

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige