powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP-Liveticker Le Mans: Bastianini siegt, Bagnaia stürzt - Quartararo P4

Die MotoGP in Frankreich im Re-live +++ Bastianini feiert dritten Saisonsieg +++ Moto3: Masia siegt nach Rennabbruch +++ Moto2: Fernandez gewinnt, Acosta stürzt

18:41 Uhr

Au revoir!

Die MotoGP verabschiedet sich aus Le Mans und wir verabschieden uns aus unserem Liveticker. Alle Reaktionen und Stimmen zum Renntag kannst Du wie immer in unserer Motorrad-Rubriknachlesen.

Bis zum nächsten Grand Prix in Mugello versorgen wir Dich dort auch mit den neuesten News aus dem MotoGP-Universum. Und in zwei Wochen hören wir uns in der nächsten Tickerausgabe wieder. Bis dahin!


Fotos: MotoGP: Grand Prix von Frankreich (Le Mans) 2022, Rennen



18:38 Uhr

Das MotoGP-Podium in Le Mans


15:15 Uhr

MotoGP: Ergebnis

In der WM schrumpft Quartararos Vorsprung auf vier Punkte. Aleix Espargaro ist sein erster Verfolger. Bastianini belegt mit acht Punkten Rückstand Platz drei. Rins fehlen an vierter Stelle bereits 33 Zähler. Miller macht sechs Positionen gut und ist mit 40 Punkten Rückstand jetzt Fünfter.

- Rennergebnis
- WM-Stand


15:05 Uhr

Enea Bastianini: "Ich probierte, ihn nervös zu machen"

Enea Bastianini (Gresini-Ducati/1.): "Ich bin mit diesem Rennen sehr zufrieden. Ich rechnete nicht damit, weil das Wochenende nicht gut begann mit den Stürzen. Ich bin normalerweise sehr konstant, doch das war hier schwierig. Mein Tempo war richtig gut, so wie in der Gruppe vor mir. Nachdem ich an Pecco herankam, probierte ich, ihn in Kurve 2 zu überholen und ihn nervös zu machen. Schlussendlich ging es auf und ich gewann das Rennen. Ich widme den Sieg meinem Team, weil sie sehr hart gearbeitet haben, um mir das bestmögliche Motorrad bereitzustellen. Es ist unglaublich, was sie geleistet haben."


15:02 Uhr

Jack Miller: "Ich konnte nichts entgegensetzen"

Jack Miller (Ducati/2.): "Es ist toll, wieder hier zu sein, nachdem ich bei den zurückliegenden Rennen kämpfte, aber nichts erreichte. Die Jungs an der Spitze waren schnell. Pecco ging zeitig an mir vorbei. Es sah so aus, als konnte er etwas schneller fahren. Ich hatte viel Haftung, doch ich konnte in den Rechtskurven nicht so hart attackieren wegen dem weichen Vorderreifen. Dieser Reifen lieferte mir aber immerhin etwas Rückmeldung, was der Medium-Vorderreifen nicht tat. Ich stürzte immer, wenn ich mit diesem Reifen fuhr."

"Mit dem weichen Reifen war das Motorrad etwas unruhiger, doch immerhin wusste ich, woran ich bin. Pecco zog vorbei und wollte entkommen. Doch als er vorne lag, hatte er viele Schrecksekunden. Ich sah, dass Bastianini näher kam. Er zog vorbei und ich konnte nichts entgegensetzen. Pecco und er lieferten sich einen kleinen Kampf. Meine Rundenzeiten wurden am Ende etwas besser und ich kam näher heran. Doch er fuhr wirklich gut. Aleix machte von hinten Druck. Ich hatte ein Deja-vu. Beim letzten Mal war es Marquez. Jetzt war es Aleix, der mich besorgte. Es ist schön, dem Team ein Podium zu schenken. Und das vor den unglaublichen Fans hier in Le Mans."


14:59 Uhr

Aleix Espargaro: "Wäre beinahe selbst gestürzt"

Aleix Espargaro (Aprilia/3.): "Es war ein super schwieriges Rennen, das schwierigste der laufenden Saison. Ich bin richtig erschöpft. Das Vorderrad rutschte in beinahe jeder Kurve weg. Zudem hatte ich viele Beinahe-Highsider. Ich spielte mit den Mappings herum. Ich musste die Leistung stark reduzieren. Dadurch war das Motorrad heute richtig langsam."

"Ich sah viele Stürze vor mir und ich wäre beinahe selbst gestürzt. Ich bekam jedes Mal Probleme mit der Front, wenn ich näher an Jack herankam. Ich entschied mich dazu, eine halbe Sekunde hinter ihm zu fahren. Mir war klar, dass Fabio hinter mir fährt. Ich wusste aber, dass es schwierig für ihn ist, mich zu überholen. Es ging darum, keine Fehler zu machen. Das gelang mir. Platz drei ist die Belohnung dafür."


14:50 Uhr

MotoGP: Die restlichen Platzierungen

Zarco beendet sein Heimrennen als Fünfter. Marc Marquez wird Sechster und hat am Ende 15 Sekunden Rückstand auf den Rennsieger. Hinter ihm reiht sich Honda-Markenkollege Nakagami ein. Brad Binder, Marini und Vinales komplettieren die Top 10.

Die restlichen Punkteränge gehen an Pol Espargaro, Bezzecchi, Di Giannantonio, Alex Marquez und Morbidelli. Die RNF-Piloten Dovizioso und Darryn Binder bilden das Schlusslicht, da nur 17 Fahrer ins Ziel kamen.


14:44 Uhr

MotoGP: Dritter Sieg für Bastianini

Der Sieg ist Bastianini nicht mehr zu nehmen. Nach Katar und Austin gewinnt der Gresini-Pilot auf der Vorjahresducati sein drittes Saisonrennen und düpiert die Werkspiloten. Miller sichert sich aber immerhin Platz zwei. Aleix Espargaro verteidigt sich erfolgreich gegen Quartararo, dem am Ende nur 0,106 Sekunden zum Podium fehlen.


14:42 Uhr

MotoGP: Letzte Runde

Bastianini und Miller sehen safe auf, wenn kein grober Fehler passiert. Aber kann Quartararo sich Aleix Espargaro noch zurechtlegen, um es beim Heim-GP aufs Podium zu schaffen?


14:40 Uhr

MotoGP: Dritte KTM raus

Oliveira ist gestürzt. Damit ist die dritte KTM aus dem Rennen. Nur Brad Binder fährt noch. Ihn hat es in der Zwischenzeit bis auf Platz acht vorgespült.


14:39 Uhr

MotoGP: Schlussphase

Während Bagnaia mit hängenden Schulter die Boxengasse herunter läuft, fährt Bastainini seinem dritten Saisonsieg entgegen. Er kann es sich die letzten drei Runden jetzt etwas ruhiger angehen lassen. Miller liegt fast drei Sekunden zurück. Der wiederum hat gut Luft auf Aleix Espargaro. Spannend wird sein, ob sich Quartararo die Aprilia noch schnappen kann.


14:35 Uhr

MotoGP: Bagnaia im Kies

In der Zielkurve von Runde 21 wirft Bagnaia die Ducati weg und ist raus! Bastianini liegt jetzt mit einem komfortablen Vorsprung von zweieinhalb Sekunden in Führung. Miller ist Zweiter. Aleix Espargaro fährt auf Platz drei, kann aber Quartararo nicht abschütteln.


14:33 Uhr

MotoGP: Ducati-Duell

Bastianini klebt Bagnaia jetzt schon eine ganze Weile am Hinterrad und studiert den Markenkollegen. In der Dunlop-Schikane setzt er zu einer ersten Attacke an, verliert die Führung in Kurve 6 aber wieder. Doch dann macht Bagnaia in Kurve 8 einen Fehler und geht weit. Damit ist Bastianini wieder vorbei.


14:28 Uhr

MotoGP: Spitzenduo im Vorteil

Bagnaia und Bastianini können sich absetzen. Millers Rückstand ist auf über eine Sekunde angewachsen. Dahinter halten Aleix Espargaro und Quartararo den Anschluss. Marc Marquez verliert Platz sechs an Zarco, der neuer Sechster ist, aber schon über vier Sekunden zurückliegt. Zarcos Teamkollege Martin ist gestürzt.


14:23 Uhr

MotoGP: Totalausfall für Suzuki

Mir stürzt in der Zielkurve und ist aus dem Rennen. Damit ist ein möglicher Podestplatz futsch und Suzuki geht nach dem frühen Sturz von Rins komplett leer aus.


14:21 Uhr

MotoGP: Spitzenfeld wieder näher zusammen

Noch 15 Runden sind zu fahren. Bagnaia führt mit einer halben Sekunde Vorsprung. Bastianini hat sich Miller geschnappt und ist neuer Zweiter. Dahinter konnte Mir etwas aufschließen und hält Rang vier. Er hat Aleix Espargaro und Quartararo im Schlepptau.

Jetzt neues Top-Video anschauen