powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP Live-Ticker Katar: So lief der Renntag

Der MotoGP-Saisonauftakt in Katar im Live-Ticker +++ Stimmen und Reaktionen zum turbulenten Rennen +++ Die Action vom Sonnntag zum Nachlesen +++

00:47 Uhr

Gute Nacht!

Damit geht der lange Abend hier im Ticker zu Ende. Es war ein spannender und abwechslungsreicher Renntag. Weiter geht es in zwei Wochen in Argentinien. Aber wir liefern Dir natürlich schon am Montag weitere Reaktionen und Analysen zum Saisonauftakt. Für jetzt verabschiedet sich die Crew von Motorsport-Total.com und wünscht einen guten Wochenbeginn!


Fotos: MotoGP in Doha, Girls



00:46 Uhr

Jorge Lorenzo: "Stehen erst am Anfang"

Jorge Lorenzo (11.): "Das war in jeder Hinsicht ein kompliziertes Rennen. Es ging gut los, aber schon in der ersten Runde bin ich von der Ideallinie abgekommen und habe viele Positionen verloren. Danach hatte ich meine liebe Mühe, wieder nach vorne zu kommen. Ich habe mich dann auf dem Motorrad besser gefühlt und fuhr so schnell wie die Spitze, doch im letzten Teil des Rennens habe ich dann das Vertrauen in die Reifen verloren."

"Das Fahren wurde körperlich viel anstrengender, ich musste langsamer machen und habe dadurch die Top 10 verpasst. Ich will aber das Positive sehen, auch wenn mein erstes Rennen mit Ducati nicht wie gewünscht verlaufen ist. Wir stehen erst am Anfang, und es gibt noch eine Menge zu tun."

Jorge Lorenzo   MotoGPDucati Ducati Superbike ~Jorge Lorenzo (Ducati) ~

00:45 Uhr

Scott Redding: "Zarco ist mir gefährlich nahe gekommen"

Scott Redding (7.): "Ich bin wirklich glücklich. Ich hatte eine gute Rennpace, insbesondere nach den Schwierigkeiten im Warm-up. Der Start ist mir geglückt, aber ich musste das Gas zudrehen, weil Zarco mir gefährlich nah gekommen ist. Das hat mich viel Zeit gekostet. In der zweiten Hälfte des Rennens konnte ich gute Rundenzeiten fahren, auch wenn ich meinen ersten Independent-Award verpasst habe. Die Top 10 zu erreichen, ist ein gutes Resultat für uns und ich danke dem Team für die harte Arbeit und das Vertrauen in mich. Wir sehen uns in Argentinien."

 ~MotoGP-Start in Katar~

00:32 Uhr

Andrea Iannone:: "Habe einen Fehler gemacht"

Andrea Iannone (gestürzt): "Der Sturz tut mir leid, denn ich habe ein gutes Rennen weggeworfen. Nach dem Test haben wir uns gesteigert, auch an diesem Wochenende. Ich habe noch nicht hundertprozentig das richtige Gefühl, es gibt Raum für Verbesserungen, und das ist gut. Ich habe einfach einen Fehler gemacht. Ich habe einen anderen Fahrer berührt und bin deswegen gestürzt. Das war schade, denn ich hatte gute Chancen und hätte sogar noch schneller fahren können."

"Ich muss mir selbst die Schuld an diesem Fehler geben, hoffentlich ist mir das für die Zukunft eine Lehre. Ich muss auf eine bessere Gelegenheit warten, um langsamer Fahrer zu überholen und darf nicht so impulsiv sein. Ich habe einen Fehler gemacht, hoffentlich zum ersten und letzten Mal. Suzuki hat während des Winters hart für mich gearbeitet. Sie geben mir eine starke Maschine und vertrauen mir. Jetzt liegt es an mir, das durch gute Ergebnisse zurückzuzahlen."

 ~Andrea Iannone stürzt~

00:26 Uhr

Cal Crutchlow: "Zweiter Sturz ließ sich nicht vermeiden"

Cal Crutchlow (gestürzt): "Ich habe den Vorderreifen in der Startaufstellung gewechselt, genauso wie Marc, und das hätten wir besser nicht getan. Der Medium-Reifen war für uns vorn viel zu weich, aber wir sahen uns gezwungen zu wechseln. Das Rennen war später und die Luftfeuchtigkeit machte uns Sorgen. Es war die komplett falsche Entscheidung für uns, aber es lag nicht wirklich in unserer Hand."

"Ich bin von einer guten Position ins Rennen gegangen, aber ich hatte in der ersten Runde Kontakt mit Valentino. Hinter den anderen Jungs herzufahren, war nahezu unmöglich, weil der Vorderreifen viel zu heiß wurde. Ich bin in der letzten Kurve ein klein wenig von der Linie abgekommen und gestürzt, hab das Rennen aber wieder aufgenommen. Hätte ich das mal lieber bleiben lassen, denn der Lenker war verbogen und es war Dreck am Griff."

"Aber ich gebe nicht auf und wollte das Rennen beenden, aber der zweite Sturz ließ sich aufgrund des Schadens am Motorrad nicht vermeiden. Mir tut es für mein Team leid. In der vergangenen Saison hatten wir einen ähnlichen Start."

 ~Cal Crutchlow (LCR-Honda)~

00:15 Uhr

Jack Miller: "Sehr positives Ergebnis"

Jack Miller (8.): "Nachdem was alles an diesem Wochenende passiert ist, ist es großartig, die Saison in den Top 10 zu beginnen. Mein Sturz am Donnerstag hat uns etwas zurückgeworfen und dann dominierte das Wetter mehr oder weniger alles. Ich bin besonders froh, dass ich das Momentum der Wintertests mitnehmen konnte. Ich fühlte mich mit dem Bike immer besser."

"Die Top 10 sind sehr positiv. Enttäuschend ist nur, dass ich im ersten Teil des Rennens etwas zu angespannt war. Ich klammerte mich zu sehr an den Lenker, was sich auf mein Gefühl für Gas und Bremse auswirkte. Abgesehen davon war es ein positives Ergebnis. Darauf können wir aufbauen. Ich bedanke mich bei meinem Team, denn wir hatten ein sehr konkurrenzfähiges Paket."

 ~Jack Miller~

00:08 Uhr

Marc Marquez: "Reifenwahl der größte Fehler"

Marc Marquez (4.): "Uns ist bewusst, dass diese Strecke für uns etwas schwierig ist. Aber wir haben immer eine positive Einstellung. Wenn alles passt, hätte ich um einen Podestplatz oder den Sieg kämpfen können. Wir haben an diesem Wochenende auch gut gearbeitet und alles war bereit. Unser Plan war es, den harten Vorderreifen zu verwenden. Aber die chaotische Situation ließ uns Zweifel. Also entschieden wir uns für den Medium-Vorderreifen, um das Risiko eines Sturzes zu minimieren."

"Aber das stellte sich als unser größter Fehler an diesem Wochenende heraus. Ich hatte die ganze Zeit mit dem Vorderreifen Mühe. Ich konnte nicht hart bremsen und nach wenigen Runden war der Reifen fertig. Wir haben weiterhin kleine Schwierigkeiten bei der Beschleunigung. Trotzdem war das Gefühl für das Motorrad gut. Aber durch die Reifenwahl konnte ich auf der Bremse keinen Boden gutmachen. Das ist meine Stärke. Also entschied ich mich dazu, das Rennen fertig zu fahren. Argentinien wird ein anderes Rennen."

 ~Marc Marquez~

00:03 Uhr

Dani Pedrosa: "Probleme mit Vorderreifen"

Dani Pedrosa (5.): "Es war von Beginn an ein seltsames Rennen, weil es kurz regnete und der Start verschoben wurde. Deshalb war es schwierig, sich in diesen Momenten zu konzentrieren. Dann habe ich mein Bestes gegeben, aber ich hatte viele Probleme mit dem Vorderreifen. Er war für uns zu weich. Ich konnte nicht pushen und glaube, dass alle Honda-Fahrer das gleiche Problem hatten. Es war schwierig, den Reifen über die Distanz zu retten. Außerdem konnte ich nicht attackieren. Aber egal, es war erst das erste Rennen. Wir müssen dieses Problem lösen und in Argentinien ein gutes Rennen haben."

 ~Daniel Pedrosa vor Jack Miller ~

23:57 Uhr

Jonas Folger: "Müssen zu Beginn schneller werden"

Jonas Folger (10.): "Ich bin zufrieden, dass ich mein erstes MotoGP-Rennen in den Top 10 beendet habe. Für die Zukunft muss ich noch viel lernen. Der letzte Teil des Rennens war gut und ich konnte aufholen. Zu Beginn waren die Bedingungen aber nicht einfach. Der Regen und die Wartezeit machtem mich etwas nervös. Trotzdem muss ich die positiven Aspekte mitnehmen und mich auf das nächste Wochenende konzentrieren."

"Ich weiß, dass ich noch mehr an mir arbeiten muss. Das gilt aber auch für das Team, damit wir beim nächsten Rennen am Anfang schneller sind und ich meine Qualifying-Position halten kann. Ich denke, wir haben eine solide Pace und jetzt wissen wir, wo wir uns verbessern können. Deswegen bin ich für Argentinien zuversichtlich und freue mich auf die Herausforderung."

 ~Jonas Folger~

23:53 Uhr

Johann Zarco: "Etwas neben der Ideallinie"

Johann Zarco (gestürzt): "Ich bin trotzdem zufrieden. Es war ein gutes Gefühl, mein erstes Rennen anzuführen. Als das Rennen schließlich losging, konnte ich sehen, dass ich nicht weit hinter der Spitze bin. Also wollte ich diese Chance ergreifen. Ich wusste, dass meine Starts gut sind und ich überholte in der ersten Kurve einige gute Fahrer und fand dann einen konstanten Rhythmus."

"Ich pushte weiter, bis ich mich in der sechsten Runde dafür entschied, etwas zu relaxen. Vielleicht bin ich etwas von der Ideallinie abgekommen und bin in der zweiten Kurve gestürzt. Schade, aber wir sind immer am Limit. Ich muss immer noch viel lernen. So ein Fehler ist Teil des Lernprozesses für einen Rookie. Trotzdem bin ich zufrieden. Schade um das Ergebnis, aber es war wichtig für mein Selbstvertrauen."

 ~Johann Zarco vor Marc Marquez ~

23:48 Uhr

Alex Rins: "Mehr gelernt als im Training"

Alex Rins (9.): "Es war ein unglaubliches Rennen. Ich habe viel mehr gelernt als im Training. Ich hatte einen guten Start, aber es war schwierig, schnellere Fahrer zu überholen. Ich denke, unser Motorrad ist konkurrenzfähig, um regelmäßig in den Top 10 zu sein. Für die nächsten Rennen muss ich im Training besser arbeiten, damit ich in besserer Form in das Rennen gehe."

 ~Alex Rins~

23:45 Uhr

Aleix Espargaro: "Meine RS-GP war spektakulär"

Aleix Espargaro (6.): "Ich bin sehr glücklich. Dieses Ergebnis ist das Resultat der harten Arbeit über den Winter. Ich habe alles gegeben, auch von physischer Seite. Dieses Projekt habe ich mit großer Motivation begonnen. In der zweiten Rennhälfte war meine RS-GP spektakulär. Ich hatte viel mehr Traktion als meine Gegner und konnte einfach überholen. Wir wussten, dass wir bei diesen geringen Gripverhältnissen einen Vorteil haben werden."

"Das Motorrad geht gut mit den Reifen um, auch wenn ich in den ersten Runden nicht so stark war wie andere Fahrer. Schade war meine Startposition. Da ich so viel Boden gutmachen musste, hat uns vielleicht ein noch besseres Ergebnis gekostet. Aber wir sind jetzt gut gestartet und wollen so weitermachen."

 ~Aleix Espargaro~

22:49 Uhr

Zuschauerzahlen

Die Haupttribüne war auch heute beachtlich gut gefüllt. Insgesamt verzeichnete das Rennwochenende um 33 Prozent mehr Zuschauer als 2016. Am Donnerstag und Freitag kamen 8.546 Fans und am Sonntag 10.639. Heute sollen es laut den offiziellen Zahlen 12.848 gewesen sein. Somit kamen am gesamten Wochenende 32.033 Fans zum Losail Circuit.


22:09 Uhr

Stimmen & Reaktionen

Trotz der Verzögerung vor dem MotoGP-Rennen haben wir heute wieder drei tolle Grands Prix gesehen. So kann es weitergehen! Hier im Ticker werden wir Dich im weiteren Laufe des Abends noch mit Stimmen und Reaktionen versorgen. Also dranbleiben! ;-)


21:50 Uhr

MotoGP: Ergebnisse

Link zum Rennergebnis

Link zum WM-Stand


21:48 Uhr

MotoGP: Stimmen der Top 3

Maverick Vinales (Sieger): "Das fühlt sich toll an, vor allem weil die Strecke so schwierig war. Ich habe am Anfang nicht allzu viel riskiert und habe mich dann Schritt für Schritt nach vorne gekämpft. Ich wollte die Reifen nicht überfordern. Das Motorrad war toll, und wir haben tolle Arbeit gemacht. Danke an das Team, das auch bei schwierigen Bedingungen einen tollen Job gemacht hat. Wir waren immer zur Stelle, ich freue mich für Yamaha zu fahren."

Andrea Dovizioso (2.): "Es war sehr schwierig, aber diese Entscheidung war recht clever", spricht er den weichen Hinterreifen an. "Es war sehr feucht, die Strecke war in keinem guten Zustand. Wir wussten, dass es kein schnelles Rennen werden würde. Ich habe dann geführt und fühlte mich wohl, habe aber nicht gepusht, weil ich wusste, dass der Hinterreifen sonst nicht bis zum Ende halten würde. Ich habe versucht ihn zu schonen, und das war okay. Manchmal war es schlechter als bei Maverick, da konnte ich nicht mit ihm mithalten. Meine Stärke war die Gerade. In der letzten Runde habe ich versucht, ihn zu überholen, aber er war zu weit weg."

Valentino Rossi (3.): "Heute hätte ich nicht einmal zehn Euro auf ein Podium von mir gewettet. Wir haben aber niemals aufgeben und heute morgen drei, vier verschiedene Abstimmungen ausprobiert. Ich wusste am Start nicht, was mich erwartet, aber es hat Spaß gemacht. Ich war vor allem auf der Bremse gut. Ich hoffe, dass wir so weitermachen können."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen