powered by Motorsport.com

MotoGP-Newsticker

MotoGP Live-Ticker: So lief der erste Trainingstag in Katar

Der MotoGP-Saisonauftakt in Katar im Live-Ticker +++ Die ersten Freien Trainings in der Chronologie +++ Jonas Folger zeigt wieder starke Leistung +++

23:49 Uhr

Feierabend

Damit geht der erste Trainingstag in Katar zu Ende. Am Freitag stehen dann zwei MotoGP-Trainings auf dem Programm. Dann werden wir auch wissen, wer sich direkt für Q2 am Samstag qualifiziert hat. Das große Fragezeichen ist weiterhin das Wetter. Morgen am Abend soll der Regen kommen. Warten wir es ab! Hier im Live-Ticker bist du auch morgen wieder topinformiert! Für heute verabschieden sich Juliane Ziegengeist, Sebastian Fränzschky und Gerald Dirnbeck und wünschen eine gute Nacht! Werft zum Abschluss noch einen Blick in unsere Galerie!

Trainingsprogramm am Freitag:
16:00 - 16:45 Uhr MEZ: MotoGP FP2
17:00 - 17:40 Uhr MEZ: Moto3 FP3
17:55 - 18:40 Uhr MEZ: Moto2 FP3
18:55 - 19:40 Uhr MEZ: MotoGP FP3


Fotos: MotoGP in Doha, Training



23:33 Uhr

Rätselraten um neue Aero-Verkleidungen

Bis Donnerstag um 17:00 Uhr Ortszeit mussten die Hersteller ihre neuen Aero-Verkleidungen homologieren lassen. Interessant war, dass nur Suzuki im Training mit der neuen Variante auf die Strecke gefahren ist. Ob die anderen Hersteller ihre Design abnehmen haben lassen, ist momentan unklar. MotoGP-Technikdirektor Danny Aldrige sagt bei 'Crash.net' dazu: "Ich kann nicht sagen, wer heute eine Verkleidung homologieren hat lassen oder nicht." Deswegen tappen am Donnerstagabend viele im Fahrerlager im Dunkeln.

"Man hat keinen Nachteil, wenn man etwas homologieren lässt. Sobald es abgesegnet ist, liegt es am Hersteller, ob und wann er dieses Design auf der Strecke verwenden will", so Aldrige weiter. "Nur weil man vielleicht an diesem Wochenende nicht die 2017er-Verkleidung sieht, heißt das nicht, dass ein Hersteller nichts homologieren hat lassen. Sie warten vielleicht auf eine andere Strecke, oder sie brauchen noch Zeit, um mehrere Verkleidungen herzustellen. Die Verkleidungen, die man beim Wintertest gesehen hat, müssen auch nicht exakt so sein, wie sie schließlich homologiert wurden."

 ~Alex Rins (Suzuki)~

23:17 Uhr

Pol Espargaro: "KTM ganz anders als Yamaha"

Pol Espargaro (21./+3,314): "Für mich ist es wesentlich einfacher, dieses Bike zu fahren als die Yamaha. Das einzige Problem ist, dass wir langsam sind. Das Motorrad ist im Vergleich ganz anders: Wenn du pusht, erzielst du nicht dieselbe Rundenzeit wie bei Yamaha. Du musst flüssiger fahren, um die Zeit zu verbessern. Die Philosophie ist schwarz und weiß. Das liegt am Chassis und natürlich auch am Motor. Es sieht so aus, als würde dieser Motor mit höheren Drehzahlen und der bei Yamaha mit niedrigeren arbeiten. Sie können den Grip am Kurveneingang besser nutzen, sie beanspruchen den Reifen weniger. Wir müssen daran arbeiten, das ist ja erst der Anfang. Wir befinden uns erst im Aufbau, aber wir wissen, wo wir ansetzen müssen."


23:14 Uhr

Bradley Smith: "Wie es zu erwarten war"

Bradley Smith (23./+3,798): "Die Bedingungen waren nicht optimal. Es war aber ein bisschen besser, als ich erwartet hatte, vor allem nach den verregneten Tests der Moto2 und Moto3. Uns fehlten am Ende der Session 2,3 Sekunden mit dem Medium-Reifen. Das entspricht in etwa dem, was wir beim Test erlebten. Pol begann mit dem Medium-Reifen und wechselte dann zur weichen Mischung. Dadurch haben wir Daten mit beiden Reifen. Das sollte uns für morgen helfen. Unterm Strich lief es so, wie wir erwarteten."

 ~Bradley Smith~

22:57 Uhr

Andrea Iannone: "Erwarte keinen großen Fortschritt"

Andrea Iannone (13./+1,711): "Momentan haben wir Probleme und müssen hart arbeiten. Ich hoffe, wir können Fortschritte schaffen. Ich erwarte aber von einem Training zum nächsten keinen großen Sprung. Aber klar, wir müssen uns verbessern. Bisher haben wir nicht die richtige Richtung gefunden. Das Motorrad hat viele positive Aspekte, aber auch negative. Das ist bei jedem Bike normal. Das Problem ist, dass ich die positiven Aspekte derzeit nicht nutzen kann."

"Wir probierten auch die Aerodynamik-Verkleidung aus, um weitere Daten zu sammeln, weil wir sie beim Test nicht ausgiebig evaluieren konnten. Je mehr Daten wir sammeln, desto besser ist es. Wir wissen aber noch nicht, ob wir diese Verkleidung im Rennen verwenden werden. Wir müssen jetzt damit weiterarbeiten und werden uns im Laufe des Wochenendes entscheiden."

Andrea Iannone  ~Andrea Iannone (Suzuki) ~

22:19 Uhr

Maverick Vinales: "Verbesserten die Elektronik"

Maverick Vinales (1.): "Ich fühle mich gut. Im finalen Teil des Tests fühlte ich mich zuversichtlich und heute hatte ich das gleiche Gefühl. Ich fuhr mit dem gleichen Motorrad auf die Strecke und es lief gut. Deshalb pushte ich, um mein Bestes zu geben. Das Motorrad läuft großartig und das Team leistet konstant gute Arbeit. Wir verbesserten ein bisschen die Elektronik. Das half dabei, diese Rundenzeit zu fahren. Am Ende ließ ich einen frischen Reifen montieren und fuhr die 1:54.316er-Runde."

"Wichtig ist, dass wir morgen am Renntempo arbeiten. Heute lief es mit den Medium-Reifen gut. Ich konnte gute Rundenzeiten fahren, doch wir wollten ohnehin den neuen Reifen verwenden, sollte es regnen, um es ins Q2 zu schaffen. Die Strecke war ein bisschen schmutzig und bei den ersten Runden war es windig. Als der Wind weniger wurde, hatten wir mehr Leistung und das half sehr. Die ersten Runden waren durch den Wind echt schwierig. Das Motorrad neigte stark zu Wheelies und die Haftung war niedrig. Das besserte sich aber und als ich neue Reifen verwendete, wollte ich einfach nur pushen."


22:17 Uhr

Marc Marquez: "Maverick ist sehr schnell"

Marc Marquez (2./+0,596): "Dieser erste Tag war positiv genug, denn vor zwei Wochen haben wir den Test nicht so gut beendet. Aber heute hatte ich ein besseres Gefühl mit dem Motorrad. Wir sind mit einem anderen Setup gestartet und haben einen guten Job gemacht. Vor uns liegt noch einige Arbeit, insbesondere was die Elektronik angeht, aber insgesamt bin ich ziemlich glücklich. Maverick ist wirklich schnell, aber das war zu erwarten. Wir werden weiter hart daran arbeiten, einen guten Kompromiss beim Setup zu finden."


22:16 Uhr

Dani Pedrosa: "Zufrieden mit dem Ergebnis"

Dani Pedrosa (3./+0,894): "Ich bin glücklich mit dem heutigen Ergebnis. Auch wenn die Streckenbedingungen und der Grip nicht die besten waren, haben wir versucht zu pushen - für den Fall, dass das Wetter morgen schlechter wird. Es ist wichtig, vorn dabei zu sein, denn jeder erwartet, dass es regnet. Grundsätzlich bin ich zufrieden und denke, wir konnten viele Informationen sammeln. Wir werden sehen, wie die Dinge verlaufen, und weiter unser Bestes geben."


22:15 Uhr

Jonas Folger: "Bedingungen waren schwierig"

Jonas Folger (4./+0,377): "Ich bin sehr zufrieden damit, das erste Freie Training so abschließen zu können. Denn die Bedingungen waren schwierig, der Wind wehte stark und das Bike hat sich deshalb anders angefühlt. Jetzt müssen wir die Federung wieder ins Gleichgewicht bringen, insbesondere auf weichen Reifen, und wir müssen auch die Elektronik anpassen, damit ich die Linie auf der Strecke besser halten und in den Kurven flüssiger fahren kann. Nichtsdestotrotz haben wir einen guten Job gemacht und ich bin solide in meinen ersten Grand Prix auf der YZR-M1 gestartet. Ich kann es nicht erwarten, morgen wieder rauszugehen und werde weiter mein Bestes geben."

 ~~

22:12 Uhr

Jorge Lorenzo: "Es fehlt noch etwas"

Jorge Lorenzo (5./+1,291): "Das heutige Ergebnis ist sehr gut, aber es fehlt noch etwas auf die schnellsten Zeiten. Morgen will ich versuchen, das gleich gute Gefühl mit dem harten Reifen zu finden. Damit habe ich noch Probleme, konkurrenzfähige Zeiten zu fahren. Wir sind aber zuversichtlich, dass uns eine gute Rennpace gelingen kann."


22:11 Uhr

Loris Baz: "Diese Rundenzeit nicht erwartet"

Loris Baz (6./+1,308) "Zu Trainingsbeginn war der Grip sehr schlecht. Das Gefühl war deshalb ganz anders als beim Test. Also warteten wir etwas, bis die Strecke sauberer wurde. Der Wind war auch stärker als beim Test, also musste ich am Ende der Zielgeraden den Bremspunkt suchen. Für das Rennen konnten wir nichts ausprobieren. An meinem zweiten Bike gab es auch technische Probleme. Aber insgesamt bin ich zufrieden, mit dem weichen Reifen war ich schnell. Ich hätte aber nicht erwartet, heute diese Rundenzeit zu fahren. Die Strecke passt gut zur Ducati, weil wir auf der Geraden schnell sind. Bei mir ist das aber nicht der Fall, weil ich zu groß bin. Aber heute haben wir gezeigt, dass das Bike nicht nur auf der Geraden schnell ist."

 ~Loris Baz (Avintia)~

22:10 Uhr

Cal Crutchlow: "Es war ein Ölleck"

Cal Crutchlow (7./+1,323): "Es war kein schlechter Start. Man konnte natürlich sehen, dass ich ein technisches Problem hatte. Es handelte sich um ein Ölleck, weil ein Ölverschluss nicht richtig abgedichtet war. Danach probierten wir eine Abstimmung, die nur für eine Runde gedacht ist. Aber sie funktionierte nicht. Deswegen fühlte ich mich auf dem Bike nicht wohl und konnte nicht gut fahren. Aber wir sind mit unseren Fortschritten heute zufrieden. Hoffentlich können wir uns morgen steigern."


22:09 Uhr

Johann Zarco: "Zufrieden mit den Top 10"

Johann Zarco (8./+1.467): "Der erste Tag verlief gut für mich und ich bin glücklich, dass ich konstant in die Top 10 fahren konnte. Man weiß nie, was das Wetter in den anderen Sessions bringen wird, aber das Team und ich haben ein paar Strategien entwickelt, mit denen ich von Anfang an schnell war. Für den Moment ist es positiv, den ersten Tag in dieser Position zu beenden. Ich habe mich auf dem Bike gut gefühlt."

"Dass wir hier erst vor kurzem getestet haben, hilft uns, denn so hatten wir zahlreiche Referenzdaten. Ich denke nicht, dass die Streckenbedingungen so gut sind wie während des Tests, aber Maverick ist sehr schnell, also ist die Strecke okay. Er ist an der Spitze und auch ein Yamaha-Fahrer. Er hat zwar mehr Erfahrung, aber wenn ich näher an ihn herkommen kann, werde ich in den Top 10 bleiben und das ist wichtig für den Rest des Wochenendes."

 ~Johann Zarco (Tech 3)~

22:08 Uhr

Valentino Rossi: "Liegen weit zurück"

Valentino Rossi (9./+1,483): "Die Performance war nicht gerade berauschend, doch ich bin in den Top 10 und das ist gut, weil wir nicht wissen, wie die Bedingungen morgen ausschauen werden. Ich dachte, dass ich mit dem weichen Reifen mehr pushen und meine Rundenzeit verbessern kann, doch beim Renntempo liegen wir weit zurück. Wir müssen bessere Lösungen finden. Am Ende des Trainings machten wir einige Änderungen, die nicht schlecht sein dürften. Wir werden am Freitag versuchen, näher heranzukommen. Ich hoffe, dass wir uns verbessern können."

 ~Valentino Rossi (Yamaha)~

22:07 Uhr

Aleix Espargaro: "Gefühl nicht optimal"

Aleix Espargaro (10./+1,556): "Das Gefühl war heute nicht das beste. Ich hatte einige Probleme, das Bike abzubremsen, vielleicht lag es daran, dass die Strecke immer noch recht schmutzig war. Die Bedingungen ähneln denen am ersten Tag des letzten Tests. Mit meinem Fahrstil, der viel mit dem Vorderrad arbeitet, habe ich mit dem fehlenden Grip besonders zu kämpfen. In den Top 10 zu sein ist angesichts der Situation ein gutes Zeichen. Morgen werden wir uns sicher verbessern können, sowohl was das Setting angeht als auch mit den Streckenbedingungen."

 ~Aleix Espargaro (Aprilia)~

22:04 Uhr

Andrea Dovizioso: "Kein weicher Reifen montiert"

Andrea Dovizioso: (11./+1,557): "Wie erwartet waren die Streckenverhältnisse heute nicht optimal. Es war sehr windig und die Strecke war schmutzig. Wahrscheinlich war es das einzige trockene Training an diesem Wochenende. Gleich zu Beginn bin ich eine gute Zeit gefahren, weshalb ich dann keinen weichen Reifen montieren wollte. Ich dachte, ich könnte in den Top 10 bleiben. Stattdessen fiel ich knapp heraus. Es war mein Fehler und ist natürlich schade. Mit dem gleichen Reifen wie die anderen war ich Dritter. Ich weiß also, dass ich zu den schnellsten Fahrern zähle."

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Folgen Sie uns!