powered by Motorsport.com

Mehr Leistung für Quartararo: Yamaha verpflichtet ehemaligen F1-Ingenieur

Hoffnungsschimmer: Ex-Ferrari-Ingenieur Luca Marmorini soll Yamaha dabei helfen, mehr Leistung aus dem Reihen-Vierzylinder-Motor der M1 herauszuholen

(Motorsport-Total.com) - Im Rahmen des MotoGP-Wochenendes in Barcelona wurde bekannt, dass sich Yamaha personell verstärkt hat, um die größte Schwäche der M1 zu beheben: den Motor. Ex-Formel-1-Motorchef Luca Marmorini soll Yamaha in Zukunft dabei helfen, mehr Leistung aus dem Reihen-Vierzylinder-Motor des MotoGP-Bikes herauszukitzeln.

Fabio Quartararo

Fabio Quartararo wünscht sich seit langer Zeit mehr Leistung von Yamaha Zoom

Luca Marmorini arbeitete viele Jahre in der Formel 1 und war für Ferrari und Toyota tätig. Aprilia-Rennleiter Massimo Rivola holte seinen Landsmann in die MotoGP. An der Entwicklung des V4-Motors der RS-GP war Marmorini maßgeblich beteiligt. Jetzt soll er Yamaha dabei helfen, den Rückstand in Sachen Leistung zu reduzieren.

Für MotoGP-Champion Fabio Quartararo ist das eine gute Nachricht. Obwohl die Yamaha M1 auf den Geraden klar unterlegen ist, führt der Franzose die Fahrerwertung an und befindet sich auf Kurs zum zweiten MotoGP-Titel. Zuletzt konnte Quartararo seinen Vorsprung weiter ausbauen, weil seine WM-Rivalen Fehler machten oder unverschuldet zu Sturz kamen.

Fabio Quartararo, Lin Jarvis

Fabio Quartararo verlängerte seinen Vertrag bei Yamaha für zwei Jahre Zoom

Quartararo wird bis Ende 2024 für Yamaha fahren. Vor dem Grand Prix in Katalonien bestätigte Yamaha einen neuen Zweijahres-Vertrag mit dem Champion. Dass sich Yamaha mit Luca Marmorini für die Zukunft rüstet, war sicher ein wichtiges Argument für den neuen Vertrag.

"Ich übe ständig Druck aus, damit wir mehr Leistung erhalten", kommentiert Quartararo. "Sie arbeiten sehr intensiv daran, uns für 2023 einen neuen Motor bereitzustellen, der mehr Leistung hat."

Abgesehen von der fehlenden Spitzenleistung konnte die Yamaha M1 zuletzt überzeugen. Doch mehr Leistung würde die Arbeit von Quartararo erleichtern - vor allem bei den Zweikämpfen.

"Ich wiederhole mich: Wenn man alles perfekt hinbekommt, dann kann man gewinnen. Dann spielt die Leistung keine Rolle. Doch wenn man sich in einer schwierigen Situation befindet, dann kann sich das Rennen mit mehr Leistung ändern", so der Titelverteidiger.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Twitter

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!