powered by Motorsport.com

Erneut positiver Coronavirus-Test: Aufregung bei Honda in Barcelona

Honda besetzt am Freitag in Barcelona vier Positionen neu, nachdem ein positiv getesteter Mitarbeiter und dessen Kontaktpersonen in Quarantäne gesteckt werden

(Motorsport-Total.com) - Am Freitag wurde bekannt, dass es im MotoGP-Fahrerlager einen neuen Coronavirus-Fall gab. Im LCR-Honda-Team wurde in Barcelona ein HRC-Mitarbeiter positiv auf COVID-19 getestet. Dieser Mitarbeiter und drei Kontaktpersonen wurden umgehend in Quarantäne gesteckt. Honda besetzte die Positionen der Mitarbeiter neu. Kurzfristig kam es im LCR-Team aber zu einem personellen Engpass.

Fahrerlager

Im Fahrerlager der MotoGP wurde ein HRC-Mitarbeiter positiv getestet Zoom

"Leider wurde heute ein Mitarbeiter des HRC-Teams, der für LCR-Honda arbeitet, positiv auf COVID-19 getestet. Er wurde sofort isoliert", heißt es in einer Mitteilung. "Drei Mitarbeiter zählten zum engsten Kreis. Sie wurden isoliert und getestet. Die Tests lieferten negative Ergebnisse."

"HRC hat bereits neue Techniker eingesetzt, die negativ getestet wurden. Crutchlow und Nakagami werden wie immer voll unterstützt", teilt HRC mit. Bereits in Misano kam es am vergangenen Wochenende zu einem Coronavirus-Fall im Lager von HRC. Der positiv getestete Mitarbeiter befindet sich weiterhin in Italien und sitzt eine 14-tägige Quarantäne ab.

"Es macht die Arbeit ein bisschen schwieriger, weil wir knapp besetzt sind", kommentiert Cal Crutchlow. "Es hält uns aber nicht davon ab, hart zu arbeiten und unseren Job zu erledigen."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar