powered by Motorsport.com

Ducati 2016: Welcher Fahrer erhält welche Spezifikation?

In der laufenden Saison schickt Ducati vier unterschiedliche Spezifikationen an den Start: Ab der kommenden Saison soll das System vereinfacht werden

(Motorsport-Total.com) - Neben dem Ducati-Werksteam setzen in der laufenden Saison auch Pramac und Avintia auf Material aus Bologna. Doch die Spezifikationen der Desmosedicis unterscheiden sich deutlich. Momentan kommt nur das Werksteam in den Genuss, die neu entwickelte GP15 einzusetzen. Pramac, das Satelliten-Team der Italiener, setzt das Material der vergangenen Saison ein.

Andrea Dovizioso, Danilo Petrucci

Erhält Pramac in der kommenden Saison die GP15 von Andrea Dovizioso? Zoom

Yonny Hernandez sitzt seit den Wintertests auf der GP14.2, die Andrea Dovizioso im finalen Saisondrittel verwendete. Pramac-Teamkollege Danilo Petrucci muss sich mit der GP14.1 zufrieden geben, die Cal Crutchlow bis zum Saisonende pilotierte. Im Avintia-Team kommt die Spezifikation GP14 zum Einsatz. Zudem sind die Maschinen von Hector Barbera und Mike di Meglio mit der Open-Elektronik ausgerüstet.

Ducati verteidigt die Entscheidung, dem Satelliten-Team in der Saison 2015 noch keine GP15 bereitzustellen: "Wenn man sich dazu entscheidet, ein neues Motorrad einzusetzen, dann muss man die Maschine im Laufe der Saison weiterentwickeln. Das macht es unmöglich, dieses Modell einem weiteren Team bereitzustellen", erklärt Teamchef Paolo Ciabatti im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

Paolo Ciabatti

Paolo Ciabatti: "Die GP16 wird keine Neuentwicklung sein" Zoom

"Es ist schon für uns ziemlich kompliziert, die Updates an die Strecke zu bringen. Bis man keine stabile Basis hat, kann man kein Kundenteam beliefern", so Ciabatti. 2016 werden die Werkspiloten eine optimierte Version der GP15 erhalten. Die 2015er-Bikes gehen an Pramac. Bei Avintia dürften die 2015er-Pramac-Bikes zum Einsatz kommen.

"Wir versuchen, Petrucci bei den finalen Rennen der Saison 2015 mit einer GP14.2 auszurüsten. Es muss noch bestätigt werden, aber wir planen, in der kommenden Saison Pramac mit der GP15 auszurüsten. Avintia soll die GP14.2 erhalten", berichtet Ciabatti. "Das Werksteam setzt auf die GP16, die eine Evolution der aktuellen Maschine sein wird. Es wird keine Neuentwicklung sein. Die GP15 und die GP16 werden sich sehr ähnlich sein."