powered by Motorsport.com

Moto2 Spielberg: Remy Gardner auf der Pole, Marcel Schrötter in Reihe eins

Lediglich 0,064 trennen Intact-Pilot Marcel Schrötter beim Grand Prix von Österreich von der Pole-Position - Im Q2 liegen die Top 10 innerhalb von 0,250 Sekunden

(Motorsport-Total.com) - Remy Gardner (Kalex) hat sich beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg die Pole-Position gesichert. Gardner setzte sich in einem hart umkämpften Q2 (zum Ergebnis) knapp gegen Jorge Martin und Marcel Schrötter (beide Kalex) durch, die am Sonntag neben der Nummer 87 in Reihe eins stehen werden.

Remy Gardner

Remy Gardner startet beim Österreich-GP von Startplatz eins Zoom

Als sich die Fahrer zu Beginn des Q2 am Ende der Boxengasse formierten, wurde die Session noch vor dem Start abgebrochen. Der Grund dafür war ein technisches Problem. Offensichtlich gab es Probleme mit der Zeitnahme. Zehn Minuten später konnte das Q2 schlussendlich gestartet werden.

Somkiat Chantra (Kalex) und Tetsuta Nagashima (Kalex) starteten mit Stürzen in das Q2. Und auch Nicolo Bulega (Kalex) landete zeitig im Kiesbett. Nach dem ersten Schlagabtausch führte Jorge Martin die Wertung an. Der Spanier stellte mit 1:28.717 Minuten einen neuen Rundenrekord auf. Sam Lowes (Kalex), der in allen Freien Trainings Bestzeit gefahren war, lag vor der finalen Attacke nur auf Position sechs.

Tausendstelsekunden entscheiden über die Positionen

Marcel Schrötter verpasste Jorge Martins Zeit um lediglich 0,028 Sekunden und übernahm die zweite Position. Wenig später übernahm Remy Gardner mit einer 1:28.681er-Runde die provisorische Pole-Position. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende des Q2 wurden gelbe Flaggen geschwenkt, weil Petronas-Pilot Xavi Vierge (Kalex) gestürzt war.

Jorge Martin

Jorge Martin verpasste die Pole-Position um 0,036 Sekunden Zoom

Beim finalen Versuch gab es an der Spitze kaum Veränderungen. Gardner blieb vorn, 0,036 Sekunden vor Martin und weitere 0,028 Sekunden vor Schrötter. Somit lagen die Top 3 innerhalb von 0,064 Sekunden. Die Top 10 wurden durch lediglich 0,250 Sekunden getrennt.

WM-Leader Enea Bastianini (Kalex) qualifizierte sich für Startplatz vier und steht am Sonntag zusammen mit Aron Canet (Speed Up) und Sam Lowes (Kalex) in Reihe zwei. Jorge Navarro (Speed Up), Luca Marini (Kalex) und Tom Lüthi (Kalex) bilden die dritte Startreihe.

Marcel Schrötter: Über das Q1 in die erste Startreihe

Marcel Schrötter und Joe Roberts fuhren im Q1 (zum Ergebnis) identische Rundenzeiten. Beide umrundeten den Red-Bull-Ring in 1:28.944 Minuten und qualifizierten sich damit für das Q2. Nicolo Bulega und Lorenzo Baldassarri (Kalex) waren beiden weiteren Aufsteiger.

Marcel Schrötter

Marcel Schrötter gelang im Qualifying ein Befreiungsschlag Zoom

Für Dominique Aegerter (NTS) war der Arbeitstag nach dem Q1 beendet. Der Schweizer verpasste den Sprung ins Q2 um 0,245 Sekunden. Und auch Moto3-Weltmeister verpasste den Einzug ins Q2. Der Italiener beendete das Q1 nur auf der 13. Position.

Das Moto2-Rennen in Spielberg wird am Sonntag um 12:20 Uhr gestartet.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt