Startseite Menü

Moto2-Aufstieg perfekt: Jorge Martin fährt 2019 für Ajo-KTM

Jorge Martin wechselt 2019 zu KTM und steigt mit den Österreichern in die Moto2 auf - Pit Beirer spricht von einem "Meilenstein" für das ganze KTM-Projekt

(Motorsport-Total.com) - KTM hat sich ein weiteres Talent gesichert. Moto3-WM-Kandidat Jorge Martin steigt 2019 in die Moto2 auf und wird dort bei Ajo-KTM den Platz von Miguel Oliveira übernehmen, der seinerseits zu Tech3-KTM in die MotoGP wechselt. Der 20-Jährige unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre, wie die Österreicher am Mittwoch offiziell bestätigten. In der Moto3 fährt Martin in diesem Jahr noch für KTM-Konkurrent Honda.

Jorge Martin

Jorge Martin kehrt 2019 in die KTM-Familie zurück und wird in der Moto2 fahren Zoom

"Das ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere", freut sich Martin, für den es in gewisser Hinsicht auch eine Rückkehr zu KTM ist. 2014 triumphierte der Spanier auf einer KTM im Rookies-Cup. Er ist "sehr glücklich" und erklärt: "Ich kann es gar nicht abwarten, im Winter auf die nächste Saison hinzuarbeiten. Ich möchte im ersten Jahr (in der Moto2; Anm. d. Red.) so viel wie möglich lernen und im zweiten Jahr dann an der Spitze kämpfen."

"Hoffentlich können wir die gleichen Ergebnisse wie beim letzten Mal holen", lacht Martin in Anspielung auf seinen Triumph im Rookies-Cup. Teammanager Aki Ajo erklärt: "Viele Fahrer sind nach dem Wechsel von der Moto3 in die Moto2 schnell. Wir haben viel Erfahrung damit, und es gibt mehrere Beispiele. Daher freue ich mich sehr, dass wieder einer der besten Moto3-Piloten zu uns in die Moto2 kommt." Martin sei momentan "eines der größten Talente."

"Wir sind sehr stolz und froh, diesen Fahrer 'zurück' zu bekommen", freut sich auch KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer und erklärt: "Er entwickelte sich im Rookies-Cup, und ich denke, unsere Philosophie ist jetzt für alle nachvollziehbar. Jorge in der Moto2 zu haben ist ein weiterer Meilenstein für uns, weil er in diesem Fahrerlager eines der aufstrebenden Talente ist. Es unterstreicht unsere Bemühungen."


Fotostrecke: Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019

"Zusammen mit Aki streben wir eine Kombination aus Erfahrung und jungen Talenten an. Ich denke, es ist wichtig, dass wir einen coolen Weg eröffnet haben, auf dem uns junge Fahrer durch die verschiedenen Klassen begleiten können", so Beirer. Wer 2019 Teamkollege von Martin wird, ist noch nicht offiziell bekannt.

Martin fährt seit 2015 in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Nach zwei Jahren auf Mahindra wechselte er 2017 ins Gresini-Team, wo er nach einer guten Saison beim Finale in Valencia seinen ersten Grand-Prix-Sieg feiern konnte. In diesem Jahr zählt Martin zu den großen WM-Favoriten in der kleinsten Klasse. Er konnte 2018 bereits drei Rennen gewinnen und liegt in der Meisterschaft nur drei Zähler hinter Spitzenreiter Marco Bezzecchi.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Laguna Seca
Superbike-WM in Laguna Seca

Moto2 in Barcelona
Moto2 in Barcelona

Top 10: Die engsten MotoGP-Finishes seit 2002
Top 10: Die engsten MotoGP-Finishes seit 2002

Moto3 in Barcelona
Moto3 in Barcelona

MotoGP in Barcelona, Girls
MotoGP in Barcelona, Girls

MotoGP in Barcelona, Rennen
MotoGP in Barcelona, Rennen

Folgen Sie uns!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter