Startseite Menü

Vorschau: IndyCars im Samba-Land

Natürlich steht beim Brasilien-Rennen der IndyCars in Sao Paulo in diesem Jahr ein Pilot im Mittelpunkt: Rubens Barrichello - wieder Regen angesagt

(Motorsport-Total.com) - Zum dritten Mal fahren die IndyCars am Wochenende in den Straßen von Sao Paulo. Wieder stehen 75 Runden rund um das berühmte Sambodromo im Stadtteil Anhembi auf dem Programm. Insgesamt 26 Teams nehmen den schnellen Straßenkurs mit einer Gesamtlänge von 4,184 Kilometern und elf Kurven in Angriff.

Strecke Sao Paolo

Der schnelle Stadtkurs von Sao Paulo ist zum dritten Mal IndyCar-Terrain Zoom

Gegenüber den beiden Vorjahren sind nur minimale Änderungen am Streckenlayout zu erwarten: Streckenchef Tony Cotman kümmerte sich um einen Bump vor Turn 1, der direkt in der Bremszone am Übergang von der Betonoberfläche auf den Asphalt lag. Auch die extrem rutschige, weil bemalte Auslaufzone in diesem Bereich wurde in Augenschein genommen.

Die damalige CART-Serie fuhr von 1996 bis 2000 insgesamt fünfmal in Rio de Janeiro, insofern ist es das achte Brasilien-Rennen der IndyCars. Der Favorit auf dem Papier heißt Will Power, für den sich am Wochenende die Frage stellt, ob aller guten Dinge drei sind. Der Australier in Diensten von Roger Penske gewann in Sao Paulo in den Jahren 2010 und 2011 und ist damit noch ungeschlagen.

Weil die Strecke mitten in der Zehn-Millionen-Stadt mit rund sieben Millionen Fahrzeugen liegt, beschränkt sich der IndyCar-Rennbetrieb wie immer auf den Samstag und Sonntag. Das Interesse in diesem Jahr dürfte noch einmal massiv ansteigen, schließlich sorgte Rubens Barrichello dafür, dass die TV-Quoten in Brasilien um 40 Prozent angezogen haben.

Barrichello im Fokus

Rubens Barrichello

Rubens Barrichello: Regen ist auch für das Brasilien-Wochenende angesagt Zoom

Doch der Formel-1-Rekordhalter hat in seiner neuen Umgebung ein großes Problem: Die Streckenzeit. "Ich bin eigentlich nur am Aufholen", sagte Barrichello. "Weniger, was das Rennen betrifft, sondern vorher. Zum Beispiel in Barber. Da hatte vier Teststunden und eine Session, in der ich in den Top 5 landete. Dann regnete es und danach war Nebel, alles wurde gecancelt."

"In der Qualifikation nutzten wir dann die Reds (die weicheren Reifen; Anm. d. Red.), deren Griplevel ich noch nicht zu 100 Prozent kenne. Ich qualifizierte mich als 14. und von da hinten zu starten, ist ganz einfach schwierig." Trotzdem wird der dunkelblaue KV-Chevrolet mit der Startnummer 8 beim Heimrennen ganz besonders im Fokus stehen.

Mit Helio Castroneves (Penske-Chevrolet) und Barrichello-Kumpel Tony Kanaan (KV-Chevrolet) sind noch zwei weitere prominente Landsmänner am Start. Dazu gesellt sich noch Ana Beatriz, die einen vierten Andretti-Chevy steuern wird. Dafür bleibt das Herta-Team von Alex Tagliani zu Hause, weshalb das IndyCar-Feld wieder 26 Fahrzeuge umfassen wird.

Die Wetterprognose verspricht übrigens ein ähnliches Bild wie im Vorjahr: Damals musste das Sao-Paulo-Rennen aufgrund starker Regenfälle sogar von Sonntag auf Montag verschoben werden. Auch in diesem Jahr ist für Samstag und Sonntag Regen angesagt. Die Chancen stehen also gut, dass die IndyCar-Fans erneut eine Schlecht-Wetter-Schlacht erleben - was Regenkünstler Barrichello sicher nicht unrecht sein wird ...

Die Meldeliste für Sao Paulo:

01. 2 Ryan Briscoe (Penske-Chevrolet)
02. 3 Helio Castroneves (Penske-Chevrolet)
03. 4 J.R. Hildebrand (Panther-Chevrolet)
04. 5 Ernesto Viso (KV-Chevrolet)
05. 6 Katherine Legge (Dragon-Lotus)
06. 7 Sebastien Bourdais (Dragon-Lotus)
07. 8 Rubens Barrichello (KV-Chevrolet)
08. 9 Scott Dixon (Ganassi-Honda)
09. 10 Dario Franchitti (Ganassi-Honda)
10. 11 Tony Kanaan (KV-Chevrolet)
11. 12 Will Power (Penske-Chevrolet)
12. 14 Mike Conway (Foyt-Honda)
13. 15 Takuma Sato (Rahal-Honda)
14. 18 Justin Wilson (Coyne-Honda)
15. 19 James Jakes (Coyne-Honda)
16. 20 Ed Carpenter (Carpenter-Chevrolet)
17. 22 Oriol Servia (Dreyer & Reinbold-Lotus)
18. 25 Ana Beatriz (Andretti-Chevrolet)
19. 26 Marco Andretti (Andretti-Chevrolet)
20. 27 James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet)
21. 28 Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet)
22. 38 Graham Rahal (Ganassi-Honda)
23. 67 Josef Newgarden (Fisher/Hartman-Honda)
24. 77 Simon Pagenaud (Schmidt-Honda)
25. 78 Simona de Silvestro (HVM-Lotus)
26. 83 Charlie Kimball (Ganassi-Honda)

Der Zeitplan von Sao Paulo:

Samstag:
13:05 - 14:20 Uhr: Erstes Freies Training
16:05 - 17:05 Uhr: Zweites Freies Training
ab 19:05 Uhr: Qualifikation

Sonntag:
13:30 - 14:00 Uhr: Warm Up
ab 17:30 Uhr: Sao Paulo Indy 300 (75 Runden)

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

Aktuelle Formelsport-Videos

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten

IndyCar Sonoma: Rennhighlights
IndyCar Sonoma: Rennhighlights

Folgen Sie uns!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE