powered by Motorsport.com

Honda darf neuen Turbo verwenden

Einspruch abgelehnt: Honda darf nachrüsten und ab dem IndyCar-Rennen von Sao Paulo mit einem Turbo-Update an den Start gehen

(Motorsport-Total.com) - Die Honda-Teams dürfen in Sao Paulo mit dem neuen Turbo fahren. Einem entsprechenden Einspruch von Konkurrent Chevrolet wurde am Donnerstag nicht Folge geleistet. Honda wollte den neuen Lufteinlass bereits zum Long-Beach-Rennen bringen, schon vor zwei Wochen protestierte die Konkurrenz.

Scott Dixon

Das Ganassi-Team hat ab sofort ein Turbo-Update von Honda im Heck Zoom

Im Gegensatz zu Chevy und Lotus ist Honda der einzige Hersteller, der auf einen Single-Turbo setzt. Die IndyCar-Führung hatte die Motoren zu Saisonbeginn homologiert und eingefroren, gleichzeitig aber versprochen, eine Chancengleichheit zu wahren. Chevy, mit Twin-Turbo-Power, gewann alle drei Saisonrennen 2012.

Nun darf Honda also nachrüsten und zeigte sich erfreut: "Die IndyCars wollen eine Chancengleichheit unter den Herstellern und dieser Wille spielte eine entscheidende Rolle in unserer Entscheidung, ein Update für den Turbo zu bringen. Der neue Lufteinlass hilft dabei, den Nachteil unseres Single-Turbos zu verringern."

Das Ganassi-Team um Dario Franchitti, Scott Dixon, Graham Rahal und Charlie Kimball profitiert davon genauso wie Takuma Sato (Rahal-Honda), Justin Wilson und James Jakes (beide Coyne-Honda), Mike Conway (Foyt-Honda), Josef Newgarden (Fisher-Honda) und natürlich Simon Pagenaud (Schmidt-Honda), der in Long Beach auf Rang zwei fuhr.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!