powered by Motorsport.com
  • 24.06.2011 · 07:40

  • von Pete Fink

Vorschau: Flutlichtpremiere in Iowa

Zum fünften Mal in Iowa, aber zum ersten Mal unter Flutlicht: Das Iowa Corn Indy 250 bietet in dieser Saison eine ganz neue Herausforderung

(Motorsport-Total.com) - Das kleine Städtchen Newton im US-Bundesstaat Iowa ist ein Nest mit knapp 16.000 Einwohnern und liegt in Jasper County, etwa 50 Kilometer östlich von Des Moines. Mitten im mittleren Westen, oder wie böse Zungen formulieren: Dort, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen. Just dort wurde am 15. September 2006 der Iowa Speedway feierlich eingeweiht, seit der Saison 2007 ist die IndyCar-Serie regelmäßig beim Iowa Corn Indy 250 zu Gast.

Start Iowa 2010

Iowa 2010: Polesetter Will Power führt das Feld in die 250 Rennrunden

Normalerweise dreht sich in Iowa, wie die offizielle Bezeichnung des Rennens verrät, alles um den Maisanbau, doch der "Corn-State" ist nun auch Mitglied im exklusiven Club der Speedway-Staaten. Dafür zeichnete in erster Linie Rusty Wallace, der NASCAR-Champion von 1989, verantwortlich. Wallace übernahm in Iowa nicht nur die Funktion eines Streckendesigners, sondern ist auch Mitbesitzer des 7/8-Meilen Ovales, dass dem Richmond International Raceway in Virginia nachempfunden ist.

Am Wochenende werden knapp 35.000 Zuschauer erwartet, wenn die IndyCar-Serie zwischen den schier unendlichen Maisfeldern ihr fünftes Iowa-Rennen austragen wird. Rein nach dem Gesetz der Serie heißt der klare Favorit Dario Franchitti, der 2007 und 2009 in Iowa gewann. Dazwischen sorgten Dan Wheldon (2008) und Tony Kanaan (2010) für zwei Erfolge. Allerdings war Franchitti in der Saison 2008 aufgrund seines NASCAR-Abenteuers nicht am Start, 2010 stoppte ihn ein Getriebeschaden. Damals lag der bis dato dominierende Schotte in Front.

Aber 2011 gibt es dabei eine große Unbekannte, wie Ganassi-Renndirektor Mike Hull weiß: "Wir fahren in Iowa zum ersten Mal unter Flutlicht, also werden wir ein komplett anderes Setup nutzen. Und wir erwarten, dass das Racing aufgrund des erhöhten Griplevels noch enger werden wird." Der Iowa-Start erfolgt um 20:00 Uhr Ortszeit, in Mitteleuropa ist es dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag 3:00 Uhr morgens.

Wieder 26 IndyCar-Piloten

Tony Kanaan

Der Vorjahressieger: Tony Kanaan gewann 2010 auf dem Iowa Speedway Zoom

Angesichts seiner jüngsten Vorstellungen ist auch Vorjahressieger Kanaan ein aussichtsreicher Kandidat. Der 36-jährige KV/Lotus-Pilot beschreibt den Short-Track mit seinen engen Kurven und dem progressiven Banking (12, 13 und 14 Grad) wie folgt: "Iowa fühlt sich an, als wäre dies die schnellste Stecke, auf der wir fahren. Sogar schneller als der Indianapolis Motor Speedway. Jeder IndyCar-Pilot wird davon erzählen, wie sehr er sich auf diese aufregende Strecke freut."

Doch natürlich gibt es da Team Penske, für die Will Power im Vorjahr auf der Pole stand. Ein Iowa-Sieg fehlt der Vorzeigemannschaft jedoch noch. Dazu kommt das kleine Verbalduell zwischen Franchitti und Helio Castroneves, dem der IndyCar-Champion in Milwaukee das eine oder andere Blockademanöver vorwarf. "Das ignoriere ich ganz einfach", reagierte Castroneves. "Er ist unser Champion, er muss so handeln."

Für Franchitti- und Castroneves-Kumpel Kanaan ist im IndyCar-Titelkampf 2011 übrigens schon eine Vorentscheidung gefallen. "Das ist leider ein Kampf zwischen Will und Dario. Ich sehe niemanden, der da noch eingreifen kann. Das ist zwar nicht das, was wir wollen, aber da muss man schon realistisch sein. Es liegt an uns, dass wir das 2012 ändern." Power und Franchitti liegen in der Gesamtwertung mit jeweils 271 Punkten gleichauf und weit in Front.

Insgesamt treten in Iowa erneut 26 IndyCar-Teams an. Natürlich sind es die gleichen 26 Piloten, die bereits vor einer Woche in Milwaukee mit von der Partie waren. Interessant ist in erster Linie die neue Zeitansetzung: Beim Start wird es noch jede Menge Tageslicht und eine sehr tiefstehende, mitunter blendende Sonne geben. Das Iowa-Finale findet dann jedoch bei Dunkelheit und damit ganz anderen Streckenverhältnissen statt.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt