Startseite Menü

Vier-Wagen-Team: Penske verpflichtet Pagenaud

Simon Pagenaud wechselt die Fronten: Von Sam Schmidt zu Roger Penske als neuer Teamkollege von Will Power, Helio Castroneves und Juan Pablo Montoya

(Motorsport-Total.com) - Dass Simon Pagenaud Schmidt/Peterson Motorsports nach Ablauf der IndyCar-Saison 2014 verlassen würde, stand schon länger im Raum. Nun steht der neue Arbeitgeber des 30-jährigen Franzosen fest: Pagenaud greift ab der IndyCar-Saison 2015 für Team Penske ins Lenkrad.

Simon Pagenaud, Will Power

Pagenaud wird wieder Kollege von Power, auch Castroneves und Montoya bleiben Zoom

Will Power, Helio Castroneves und Juan Pablo Montoya werden bleiben, was nichts anderes bedeutet, als dass "Captain" Roger Penske erstmals in der Geschichte seines IndyCar-Rennstalls ein Vier-Wagen-Team an den Start bringen wird. Wie so oft spricht das Team bezüglich der exakten Vertragslaufzeit auch im Falle Pagenaud lediglich von einem "mehrjährigen Vertrag".

"Für Team Penske fahren zu dürfen ist für mich die Erfüllung eines Traums", kommentiert Pagenaud, der mit der Startnummer 22 antreten wird. "Ich habe sowohl das Team als auch das, was Roger Penske erreicht hat, von Beginn an bewundert. Ich freue mich außerordentlich, nun ein Teil von Team Penske zu sein und kann es kaum erwarten, dass die Saison 2015 losgeht."

Simon Pagenaud

Im Team von Sam Schmidt brachte es Pagenaud in drei Jahren auf vier Siege Zoom

"Jetzt, da Simon das Team verstärkt, haben wir das Gefühl, mit Will, Helio, Juan und ihm vier Fahrer in unseren Reihen zu haben, mit denen wir an jedem einzelnen Wochenende gute Siegchancen haben", erklärt Teambesitzer Roger Penske und spricht darüber hinaus davon, nun "vier seriöse Titelanwärter" im Team zu haben.

Schon die IndyCar-Saison 2014 schloss das Penske-Trio Power, Castroneves, Montoya auf den Gesamträngen eins, zwei und vier ab. Pagenaud wiederum beendete seine drei IndyCar-Jahre im Team von Sam Schmidt (2012 bis 2014) auf den Gesamträngen fünf, drei und fünf. Viermal stand der Franzose bisher in der Victory Lane.

Durch Pagenauds Wechsel von Sam Schmidt zu Roger Penske tritt nun tatsächlich das Szenario ein, dass er und Will Power wieder Teamkollegen sein werden. Die beiden fuhren bereits in der ChampCar-Saison 2007 Seite an Seite, damals im Team von Derrick Walker, das seinerzeit unter dem Namen Team Australia firmierte. In der abgelaufenen IndyCar-Saison 2014 gerieten sich die beiden mehrfach in die Haare, dies war für den "Captain" aber ganz offensichtlich kein Hindernis, Pagenaud zu verpflichten und ihn so dem ebenfalls an den Diensten des Franzosen interessierten Michael Andretti wegzuschnappen...

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE