Startseite Menü

Sarah Fisher holt Tagliani - Gerüchte um Paul Tracy

Das Startfeld zum Indy 500 wird immer prominenter: Sarah Fisher engagiert Alex Tagliani - erste Gerüchte um ein IndyCar-Comeback von Paul Tracy

(Motorsport-Total.com) - Nach Juan Pablo Montoya, Jacques Villeneuve und Doppelstarter Kurt Busch hat der nächste große Motorsport-Name für das diesjährige Indy 500 unterschrieben: Alex Tagliani wird im Mai 2014 einen zweiten Fisher-Honda mit der Startnummer 68 fahren. Der 41-jährige Kanadier wird damit zum Teamkollegen von Youngster Josef Newgarden. Zuletzt war Tagliani für Chip Ganassi im Einsatz, wo er den verletzten Dario Franchitti vertrat. Für die IndyCar-Saison 2014 bekam er bislang kein Cockpit.

Alex Tagliani, Chip Ganassi

Alex Tagliani bei seinem bisher letzten IndyCar-Einsatz für Chip Ganassi Zoom

"Ich freue mich sehr, dass ich das Indy 500 in diesem Jahr für Sarah Fisher fahren kann", sagte Tagliani. "Ich liebe dieses Rennen und auch die Strecke hat immer gut zu mir gepasst." 2011 holte "Tag" eine Pole-Position für Sam Schmidt, ein Jahr zuvor kam er auf Rang zehn ins Ziel. Vielleicht tritt Tagliani danach auch noch in mehreren Rennen an, denn: "Es gibt das Potenzial, dass dies in einer längerfristigeren Zusammenarbeit münden könnte, denn ich finde es klasse, was dieses Team auf die Beine stellt."

Neben Gründerin Sarah Fisher ist Öl-Geschäftsmann Wink Hartmann ein Teilhaber des Teams. Wie bereits beim Einsatz von Lucas Luhr in Sonoma 2013 zieht auch Steve Weirich von RW Motorsports wieder am gleichen Strang. In diesem Auto könnte Tagliani auch nach dem Indy 500 den einen oder anderen IndyCar-Einsatz für das Fisher-Team bestreiten. Mit 201 Renneinsätzen bringt der IndyCar-Routinier jede Menge Erfahrung ins junge Fisher-Team.

Übrigens: Die Reihe der "Big Names" könnte sich noch um ein anderes, sehr prominentes IndyCar-Schwergewicht erweitern lassen: Nach den Informationen des 'Toronto Star' soll sich Paul Tracy um insgesamt vier Saisoneinsätze bemühen. Darunter als Warmup das Rundkurs-Rennen von Indianapolis, dann das Indy 500 und später in der Saison beide Toronto-Rennen, also in der Heimatstadt von "Chrome Horn". Bestätigt ist dies freilich noch nicht.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!