powered by Motorsport.com

Rückzug von Fisher und Hartman: Aus CFH wird ECR

Das Team CFH Racing wird aufgelöst: Sarah Fisher und Wink Hartman steigen aus, zurück bleibt Ed Carpenter, der nun wieder sein eigenes Team hat

(Motorsport-Total.com) - Nach nur einem Jahr Zusammenarbeit ist das Kapitel CFH Racing zu Ende: Ed Carpenter wird künftig die alleinige Kontrolle über das Team ausüben, das sich erst vor einem Jahr zusammengeschlossen hat. Teilhaber Wink Hartman steigt mit sofortiger Wirkung aus, während Sarah Fisher dem Team im Hintergrund erhalten bleiben wird. Sie wird aber keine leitende Position mehr einnehmen. Teambesitzer sind nun Ed Carpenter, Tony George und Stuart Reed. Josef Newgarden bleibt als Fahrer erhalten.

Josef Newgarden

Josef Newgarden in Elhart Lake: Hartman Oil zieht sich wegen des Ölpreises zurück Zoom

"Wir hatten ein großartiges Jahr als CFH Racing, aber auch einige Veränderungen innerhalb der Organisation und es hat Sinn, wieder zu ECR [Ed Carpenter Racing; Anm. d. Red.] zurückzukehren", sagt der Teamchef und Fahrer in Personalunion. Der Grund für den Rückzug Hartmans liegt im Einbruch des Ölpreises, der seiner Firma Hartman Oil zu schaffen macht. Nach acht Jahren als Sponsor und Teilhaber des Teams von Sarah Fisher verabschiedet sich Wink Hartman fürs Erste aus der IndyCar Series.

Sarah Fisher gibt ihre leitende Funktion aus anderen Gründen auf: Gemeinsam mit ihrem Mann Andrew O'Gara konzentriert sich die ehemalige Fahrerin von nun an auf ein Kartbusiness. Allerdings wird sie im Hintergrund an der Sponsorenakquise arbeiten. "Es ist für IndyCar wichtig, ein starkes Feld zu haben und dieses Team muss seinen Beitrag mit zwei Fahrzeugen leisten", begründet die 35-Jährige. "Ich kann mich glücklich schätzen, acht Jahre lang Teambesitzerin in dieser Meisterschaft zu sein und nehme einige unglaubliche Erinnerungen mit." Sie hatte das Team einst im Jahre 2008 mit Hartman gegründet.

Zwei Fahrzeuge machbar?

Das Ziel von zwei Fahrzeugen bei allen Rennen zu erfüllen wird jedoch alles andere als leicht: Josef Newgarden ist als Fahrer gesetzt, sein Sponsorenvertrag mit dem langjährigen ECR-Partner Fuzzy's Wodka wird jedoch nur für die ersten vier Rennen gelten. Carpenter selbst wird wie in den vergangenen Jahren an den fünf Ovalrennen teilnehmen. Ob der zweite ECR-Chevrolet auch auf Straßen- und Rundkursen zum Einsatz kommen wird, wird vor allem davon abhängen, ob ausreichend Sponsoren gefunden werden können. Vergangene Saison fuhr Luca Filippi alle Nicht-Ovalrennen für CFH.

Fisher und Carpenter verkündeten im Sommer 2014, ihre beiden Teams Sarah Fisher Hartman Racing (SFHR) und Ed Carpenter Racing zu einem Team zusammenzuschließen. Dies war unter anderem auf eine Forderung von Josef Newgarden zurückzuführen, der sich einen Teamkollegen für eine effektivere Setuparbeit wünschte. Der Zusammenschluss brachte den erwünschten Erfolg und Newgarden fuhr seine stärkste Saison seit seinem IndyCar-Einstieg im Jahre 2012. Zwei Siege reichten zu Rang sieben in der Meisterschaft.

"Ich hätte womöglich niemals in die Chance gehabt, IndyCar zu fahren, wenn Wink und Libba Hartman, Sarah Fisher und Andy O'Gara nicht gewesen wären", bedankt sich der 25-Jährige bei seinen nun zurücktretenden Förderern. "Das war ein großer Wendepunkt in meiner Karriere." Trotz der großen Umwälzungen bleibt er optimistisch: "Ich mag es sehr, mit Ed Carpenter zusammenzuarbeiten, sowohl als Teamkollege als auch als Teambesitzer. Ich freue mich darauf, diese Saison 100 Prozent zu geben und noch bessere Resultate zu erzielen."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!