powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Perfekt: Sato fährt für Rahal

Nun ist es auch offiziell: Takuma Sato wird 2012 für das IndyCar-Team von Bobby Rahal fahren - Honda-Power und endlich ein IndyCar-Sieg

(Motorsport-Total.com) - Es hat den Anschein, als würden in der IndyCar-Saison 2012 gleich zwei prominente ehemalige Formel-1-Piloten der jüngeren Vergangenheit fahren. Während sich Rubens Barrichello in Brasilien noch überlegt, ob er durch die offen stehende IndyCar-Türe hindurch gehen möchte, wurde Takuma Sato am Freitag in Tokio auf einer Honda-Pressekonferenz offiziell bestätigt. Der 35-jährige Japaner wird wie erwartet für Rahal/Letterman/Lanigan Racing an den Start gehen.

Takuma Sato

Takuma Sato wird die japanischen Farben bei Bobby Rahal vertreten Zoom

"Rahal/Letterman hat eine gute Tradition und ich freue mich darauf, für sie zu fahren", sagte Sato in Japan. "Vergangene Saison gelang mir kein Sieg, aber ich werde alles daran setzen, in diesem Jahr für mein neues Team einen Erfolg zu holen." Nach sechs Jahren Formel 1 wechselte er 2010 zu KV Racing, blieb in seinen ersten beiden IndyCar-Jahren jedoch sieglos. In der Abschlusswertung 2011 belegte Sato Platz 13.

"Ich bin sehr stolz und motiviert, von Bobby dazu auserwählt worden zu sein, an seinem großen Projekt mitzuwirken", fügte Sato an. "Dieses Team besitzt großes Potenzial und eine tolle Historie. Ich freue mich sehr auf den Start der neuen Saison. Alle haben ein brandneues Auto und ich bin zuversichtlich, dass wir ganz schnell auf Speed kommen werden."


Zur Einstimmung auf die IndyCar-Saison 2012

Bobby Rahals Mannschaft trat seit 2009 als BMW Werksteam in der American-Le-Mans-Serie an und feiert bei den IndyCars nun ein Vollzeitcomeback. In dieser Phase brachte man lediglich zum Saisonhöhepunkt, dem Indy 500, ein Auto an den Start. Die IndyCar-Rückkehr erfolgt mit den starken Honda-Motoren - und Sato. Vermutlich folgt noch ein zweites Rahal-Team.

"Wir waren fest entschlossen, für diese Saison einen erfahrenen Piloten zu holen", sagte Rahal. "Aber wir haben auch jemanden gebraucht, der weiß, wie man vorne mitfährt und Takuma hat bewiesen, dass er das kann. Wir erwarten durchaus, dass wir in dieser Saison eine Siegchance haben werden." Bis zu den offiziellen Preseason-Tests Anfang März soll eine zweite Mannschaft aufgestellt sein.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Aktuelle Formelsport-Videos

Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7
Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7

IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights
IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights

IndyCar 2019: Long Beach
IndyCar 2019: Long Beach

Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten
Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten

Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5
Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5

Folgen Sie uns!