powered by Motorsport.com

Coronavirus: Indy 500 erstmals ohne Vor-Ort-Zuschauer!

"Dank" Corona wird die 104. Auflage des Indy 500 am 23. August die erste, die hinter verschlossenen Türen als reiner TV-Event über die Bühne geht

(Motorsport-Total.com) - Ohne die COVID-19-Pandemie wäre die diesjährige Auflage der 500 Meilen von Indianapolis am traditionellen Termin Ende Mai wieder vor hunderttausenden von Vor-Ort-Zuschauern über die Bühne gegangen.

Leere Tribünen am Indianapolis Motor Speedway

Leere Tribünen: So wird es in diesem Jahr beim Indy 500 auch am Renntag aussehen Zoom

Nach Ausbruch der Pandemie hatte die Penske-Gruppe als Besitzer der IndyCar-Serie und des Indianapolis Motor Speedway dann verkündet, am neu gesetzten Termin im August vor etwa 50 Prozent der Zuschauerkapazität des 2,5-Meilen-Ovals zu fahren. Diese Pläne wurden vor wenigen Wochen auf etwa 25 Prozent Zuschauerkapazität korrigiert. Aber auch dabei bleibt es nicht.

Denn wie man am Dienstag bekanntgibt, wird die 104. Auflage des Indy 500 die erste sein, die komplett ohne Vor-Ort-Zuschauer stattfindet. Das Rennen am 23. August wird als "Geisterrennen" und somit als reiner TV-Event ausgetragen. Grund dafür ist das rasante Ansteigen der Infektionszahlen im US-Bundesstaat Indiana.

"Mit großem Bedauern geben wir bekannt, dass die 104. Auflage des Indianapolis 500 am 23. August ohne Fans stattfinden wird. Diese schwierige Entscheidung wurde nach sorgfältiger Abwägung und ausführlichen Beratungen mit den Vorständen des Bundesstaats und der Stadt getroffen", heißt es im aktuellen Statement.

"So engagiert wir uns auch in diesem Jahr für das Rennen mit 25 Prozent Zuschauerkapazität an unserer großen Rennanlage eingesetzt haben, so sehr haben sich die COVID-19-Zahlen im Marion County und in Indiana verschlechtert. Seit unserer Ankündigung vom 26. Juni hat sich die Zahl der Fälle im Marion County verdreifacht."

Indianapolis Motor Speedway

So wie normalerweise wird es beim Indy 500 frühestens 2021 wieder aussehen Zoom

Im Zusammenhang mit der Entscheidung, dass diesjährige Indy 500 als "Geisterrennen" auszutragen, hat man auch den Zeitplan für die Trainingswoche leicht angepasst. So wird das erste Freie Training nun erst am Mittwoch, 12. August, stattfinden. Ursprünglich war der Trainingsauftakt für Dienstag, 11. August, vorgesehen gewesen.

Und noch etwas ist dem Statement vom Dienstag zu entnehmen, nämlich der anvisierte Renntermin für die 105. Auflage des Indy 500. Es handelt sich um Sonntag, den 30. Mai 2021. Zu diesem Termin will man dann "unsere treuen Fans wieder zum 'Greatest Spectacle in Racing' vor Ort begrüßen", wie es heißt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar