powered by Motorsport.com

Kommando zurück: Indy 500 nur mit 25 Prozent Zuschauerkapazität

Die diesjährige Ausgabe des Indy 500 wird im August vor noch weniger Zuschauern stattfinden als angesichts COVID-19 ohnehin vorgesehen war

(Motorsport-Total.com) - Die insgesamt 104. Auflage der 500 Meilen von Indianapolis als Höhepunkt der IndyCar-Saison 2020 wird angesichts der COVID-19-Pandemie vor weniger Zuschauern ausgetragen als es noch im Juni angedacht war.

Boxengasse des Indianapolis Motor Speedway am Ruhetag vor dem Indy 500 2018

Das Indy 500 wird in diesem Jahr optisch anders ablaufen als gewohnt Zoom

Damals hatte man bezüglich der zugelassenen Vor-Ort-Zuschauer noch von "nicht mehr als 50 Prozent der Kapazität" gesprochen. Nun hat man die Obergrenze auf "rund 25 Prozent der Kapazität" nach unten geschraubt.

Nach Freitag dieser Woche werden keine weiteren Tickets mehr für das Rennen am 23. August verkauft. Am Renntag selbst sind Mund-Nase-Maske für alle Zuschauer Pflicht. Die Sitzplätze werden noch weiter auseinander zugewiesen als ursprünglich vorgesehen und hinsichtlich der Warteschlagen am Eingang zur Rennstrecke oder an Imbissbuden gelten neue Vorgaben.

Mit all diesen Maßnahmen soll das Thema Social-Distancing noch stärker als ohnehin vorgesehen berücksichtigt werden. Weitere Details zum geplanten Ablauf sollen seitens des Indianapolis Motor Speedway am Mittwoch dieser Woche bekanntgegeben werden.


Fotostrecke: Indy 500: Die Top 10 der besten Rennen

"Im Juni hatten wir verkündet, dass das Rennen stattfinden wird und dass die Zuschauerzahl nicht mehr als 50 Prozent der Kapazität betragen wird", sagt IndyCar-Präsident Mark Miles und weiter: "Dabei haben wir auch wissen lassen, dass wir die Dinge in diesem Jahr etwas anders laufen lassen wollen."

"Indem wir den Fans, die zuvor Tickets gekauft hatten, Gutschriften angeboten haben, wir die über 65-Jährigen ermutigt haben, zu Hause zu bleiben, wir die Anzahl der Zuschauer im Infield limitiert haben, und wir den Fans versprochen haben, dass ein Nichterscheinen in diesem Jahr keinen Einfluss auf Tickets für 2021 haben wird, gehen wir inzwischen davon aus, dass wir eine Zuschauerzahl von rund 25 Prozent sehen werden", so Miles.

Zur Orientierung: Die volle Zuschauerkapazität des Indianapolis Motor Speedway liegt in der aktuellen Konfiguration der Tribünen und des Infields bei rund 350.000. Davon sind 235.000 festen Sitzplätzen zugewiesen, wenn es keine Einschränkungen gibt, wie es bis einschließlich des Indy 500 des Jahres 2019 der Fall war.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!