powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Carpenter: Conway fährt die Nicht-Ovale

(Motorsport-Total.com) - Die große Schwäche von Oval-Spezialist Ed Carpenter sind bekanntlich die Rundstrecken und Straßenkurse. Der einzige aktuelle Owner/Driver im IndyCar-Feld hat nun darauf reagiert und den Briten Mike Conway für die 12 Nicht-Oval-Events 2014 engagiert. Bei den sechs Oval-Rennen (inklusive dem Indy 500) wird Carpenter selbst hinter dem Steuer sitzen. Damit ist eines klar: Die Startnummer 20 wird ab sofort an jedem IndyCar-Wochenende zu beachten sein.

Dies ist natürlich auch der Hintergrund für die Maßnahme: "Mit Mike können wir unseren Partnern einen großen Mehrwert bieten und ab sofort bei jedem IndyCar-Event mit um den Sieg kämpfen", sagte Carpenter. In der Tat: Carpenter und Conway standen bereits je zweimal in der Victory Lane. Carpenter zuletzt in Fontana 2012 und Conway in dieser Saison in Detroit, als er bei Dale Coyne Racing im Auto saß.

Der 30-jährige Conway war einige Jahre lang ein IndyCar-Vollzeitpilot bei Dreyer/Reinbold Racing, Michael Andretti und A.J. Foyt, bevor er Ende 2012 bekanntgab, nicht mehr auf den IndyCar-Ovalen fahren zu wollen. Daraufhin verlor er sein Foyt-Cockpit an Takuma Sato und kam in der IndyCar-Saison 2013 gelegentlich für Bobby Rahal und Dale Coyne zum Einsatz.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club