Startseite Menü

Abschlusstraining: Dixon vorn - Motorschaden bei Sato

(Motorsport-Total.com) - Wie schon im ersten Freien Training und im Qualifying fanden sich auch im Abschlusstraining zum Firestone 550 auf dem Texas Motor Speedway vier Honda-Piloten auf den ersten vier Plätzen wieder. Ganassi-Fahrer Scott Dixon gab in Rennabstimmung den Ton an. Der Neuseeländer benötigte für seine schnellste Runde auf dem 1,5-Meilen-Oval 24.234 Sekunden (216,139 Meilen pro Stunde) und verwies Foyt-Pilot Mike Conway (24.323) auf Platz zwei.

Polesetter Alex Tagliani (Herta) und Takuma Sato (Rahal) fuhren auf die Plätze drei und vier. Sato musste seinen Boliden allerdings kurz vor Ablauf der Zeit mit Motorschaden abstellen, was für ein vorzeitiges Ende des Trainings für alle Piloten sorgte. Penske-Pilot Ryan Briscoe war als Fünfter schnellster Vertreter der Chevy-Fraktion.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!