powered by Motorsport.com

Rick Hendrick verplappert sich: Fahren seine NASCAR-Stars die 24h Daytona?

Jimmie Johnson und Chase Elliott stehen offenbar kurz davor, bei den 24h Daytona 2021 Teil eines All-Star-Teams zu werden - Lange Tradition würde sich fortsetzen

(Motorsport-Total.com) - Reihen sich Jimmie Johnson und Chase Elliott in die lange Liste derjenigen NASCAR-Piloten ein, die auch beim 24-Stunden-Rennen von Daytona antreten? Es sieht ganz danach aus. Denn Rick Hendrick - als Teambesitzer von Hendrick Motorsports der langjährige Boss von sowohl Johnson als auch Elliott - hat dieser Tage mehr preisgegeben als er eigentlich wollte.

Rick Hendrick, Chase Elliott, Jimmie Johnson

NASCAR-Teambesitzer Rick Hendrick mit Chase Elliott und Jimmie Johnson Zoom

Nachdem Elliott am vergangenen Sonntag das NASCAR-Saisonfinale in Phoenix gewonnen und damit gemäß Playoff-Regeln der NASCAR-Champion 2020 ist, und der siebenmalige Champion Johnson bei dieser Gelegenheit mit einem Top-5-Ergebnis von der NASCAR-Bühne abgetreten ist, machte Hendrick mehr als nur eine Andeutung.

"Unsere beiden Jungs, Chase und Jimmie, werden das 24-Stunden-Rennen fahren. Darauf freue ich mich", sagte Hendrick im Zoom-Call unmittelbar nach dem 13. NASCAR-Titel seines Teams.

Chase Elliott, Jimmie Johnson

NASCAR in Phoenix: Titel für Elliott (Vordergrund) bei Abschied von Johnson Zoom

Auf Nachfrage, ob dies bedeute, dass Elliott und Johnson im Januar 2021 gemeinsam die 24 Stunden von Daytona fahren würden, antwortete Hendrick: "Vielleicht war das ein bisschen überstürzt von mir. Ich bin nicht zu 100 Prozent sicher. Ich habe ein Gerücht gehört, aber kann es nicht bestätigen."

Laut einem Bericht von Sportscar365 freilich sollen die Planungen für einen Langstrecken-Einsatz von Johnson und Elliott schon weit fortgeschritten sein. Demnach plant Action Express Racing für den IMSA-Saisonauftakt 2021 den Einsatz eins zweiten Cadillac DPi neben jenem auf Vollzeitbasis, der von Felipe Nasr und Pipo Derani gefahren wird.

Der zweite Action-Express-Cadillac würde demnach von Johnson und Elliott gefahren werden. Als möglicher dritter Fahrer wird IndyCar-Pilot Simon Pagenaud gehandelt. Der Franzose hat in den vergangenen Jahren zahlreiche IMSA-Langstrecken-Rennen für Penske bestritten und tut dies auch an diesem Wochenende bei den 12 Stunden von Sebring, dem Saisonfinale 2020. In der IMSA-Saison 2021 wird Penske nicht mehr antreten.

Jimmie Johnson bei den 24h Daytona 2008

24h Daytona 2008: P2 für Jimmie Johnson mit Fogarty/Gurney/Vasser Zoom

Sollte es für die 24 Stunden von Daytona 2021, die für den 30./31. Januar im Kalender stehen, tatsächlich zu besagtem All-Star-Einsatz mit unter anderem Jimmie Johnson und Chase Elliott kommen, wäre es für Johnson bereits die achte Teilnahme am Langstreckenklassiker in Florida. Als beste Platzierung schlagen für ihn zwei zweite Plätze zu Buche: 2005 mit Butch Leitzinger und Elliott Forbes-Robinson sowie 2008 mit Jon Fogarty, Alex Gurney und Jimmy Vasser.

Für Elliott hingegen wäre es das Langstreckendebüt. Aber immerhin kennt der frischgebackene NASCAR-Champion den Kurs schon. Denn im August dieses Jahres fand erstmals ein NASCAR-Rennen auf der Rundkurs-Oval-Kombination in Daytona statt. Und dieses Rennen wurde von Elliott gewonnen.

Die Liste von aktuellen oder ehemaligen NASCAR-Piloten, die bei den 24 Stunden von Daytona bereits am Start waren, ist lang. Neben Johnson umfasst sie unter anderem Jeff Gordon, Kyle Larson, Jamie McMurray, Casey Mears, Kurt Busch, Kyle Busch, Kevin Harvick, Matt Kenseth und Clint Bowyer. Dabei haben es Gordon, Larson, McMurray und Mears sogar jeweils zum Gesamtsieg gebracht.

Jeff Gordon, Ricky Taylor, Jordan Taylor, Max Angelelli, Victory Lane

24h Daytona 2017: Gesamtsieg für Johnson-Entdecker Jeff Gordon (2.v.l.) Zoom

Was Johnson betrifft, so wären die 24 Stunden von Daytona 2021 sein erstes Rennen als ehemaliger NASCAR-Pilot. Am 7. März - fünf Wochen nach dem Daytona-Termin - gibt der Kalifornier in St. Petersburg sein Debüt für Chip Ganassi Racing in der IndyCar-Serie. Den Ganassi-Honda hat er bereits zweimal getestet und testet ihn am heutigen Dienstag auf dem Laguna Seca Raceway ein drittes Mal.

Rick Hendrick, für den Johnson jedes einzelne seiner 686 Rennen in der höchsten NASCAR-Liga bestritten und 83 davon gewonnen hat, kündigt bereits an: "Jimmie und ich sind Kumpels. Ich werde mir wahrscheinlich eines seiner Formelrennen anschauen."

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Spielberg

12. - 13. Juni

Qualifying 1 TBA
Rennen 1 TBA
Qualifying 2 TBA
Rennen 2 TBA

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folgen Sie uns!