powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 04.02.2010 19:11

Melker fährt im Schumacher-Mücke-Team

RSC-Mücke hat für die erste Saison in der GP3 den Niederländer Nigel Melker unter Vertrag genommen - Peter Mücke: "Hoffnungsvolles Talent mit gutem Speed"

(Motorsport-Total.com) - Der Niederländer Nigel Melker ist einer von drei Fahrern, mit denen das Team RSC-Mücke aus Berlin die Saison 2010 in der neuen GP3 bestreiten wird. "Nigel ist ein hoffnungsvolles Talent mit gutem Speed. Er hat uns in den Tests überzeugt", sagt Teamchef Peter Mücke. "Wir haben Nigel schon länger beobachtet und denken, dass er seinen Weg in der GP3 Series gehen wird. Vor allem seine professionelle Einstellung, sein technisches Verständnis und seine volle Konzentration auf den Motorsport werden ihm dabei sehr zugute kommen."

Nigel Melker, Peter Mücke

Der Niederländer Nigel Melker startet 2010 für Mücke in der neuen GP3 Zoom

Nigel Melker begann mit dem Motorsport im Jahr 2001. Er gewann gleich sein erstes Kart-Rennen und hat bis 2005 allerhand Erfolge eingefahren. So wurde der gebürtige Rotterdamer unter anderem niederländischer, belgischer und deutscher Kart-Meister sowie Vize-Europameister. Nach zwei Jahren ohne Motorsport fuhr er 2008 und 2009 erfolgreich in der Formel Renault 2.0 (NEC und Eurocup).#w1#

Der Niederländer hat ein klares Ziel: "Ich will mal Formel-1-Fahrer werden. Auf dem Weg dort sind die GP3 und das Team RSC-Mücke wichtige Bausteine. Ich freue mich schon auf die Saison und darauf, für solch einen professionellen Rennstall aus Deutschland an den Start gehen zu können", sagt Melker.

RSC Mücke Motorsport - das RSC steht für Ralf Schumacher als prominenten Mitstreiter und Partner des Rennstalls von Peter Mücke - ist eines von zehn Teams und das einzige deutsche, das die Zulassung für die neue GP3-Rennserie bekommen hat. Der größte private Rennstall Deutschlands ist in der Saison 2010 mit rund 80 Mitarbeitern in insgesamt fünf Rennserien unterwegs: ADAC-Formel-Masters, Formel BMW Europa, Formel-3-Euroserie, DTM und GP3.

"So können wir unseren Fahrern ein komplettes Programm vom Einstieg in den Motorsport bis hin zur Königsklasse und damit einen lückenlosen Aufstieg auf der Karriereleiter bieten", betont Peter Mücke, der seinen Rennstall 1998 gründete.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 959 S von 1988

Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer
Kleinwagen 2019: Die besten neuen City-Flitzer

H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS
H&R-Sportfedern für den Mercedes CLS

Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille
Mächtig gewaltig: Die krassesten Kühlergrille

Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?
Könnte ein verrückter Ford Kuga Raptor Sinn machen?

Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Honda CR-V Hybrid (2019) im Test